Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

15.02.2013, 16:55

Heidenheim: Der Routinier über den Aufschwung des FCH

Thurks Ausblick: "Dann wollen wir es auch packen"

Fünf Siege in Folge - der FC Heidenheim ist so etwas wie die Mannschaft der Stunde in der 3. Liga. Der FCH mischt mit im Fünfkampf um den Aufstieg, und Michael Thurk ist mittendrin. Der 35-Jährige beurteilt im kicker-Interview die Aufstiegschancen seines Teams und gesteht ein, schon einmal einen Blick auf die Tabelle zu werfen - im Gegensatz zu seinem Trainer.

Michael Thurk
Mit 36 Jahren noch einmal in die 2. Liga? Michael Thurk hätte nichts dagegen.
© picture allianceZoomansicht

kicker: Fehlende Konstanz war ein Kritikpunkt während der Vorrunde. Nun gab es fünf Siege in Serie. Was sind die Gründe, Herr Thurk?

Thurk: Bis auf Erfurt lagen wir immer in Führung. Wir setzen das um, was wir uns vorgenommen haben und spielen es geschlossen zu Ende. Zuletzt hatten wir auch viele verschiedene Torschützen, dadurch sind wir nicht so leicht auszurechnen.

kicker: In der Vorrunde ist dem FCH die zwischenzeitliche Tabellenführung nicht gut bekommen. Besteht nun wieder die Gefahr, dass sich übertriebenes Selbstbewusstsein einschleicht?

Thurk: Da sehe ich keine Gefahr. Wir spielen jetzt in Chemnitz und wissen genau, wie schwer das wird, weil wir dort letztes Jahr 0:3 verloren. Es war mein erstes Punktspiel für Heidenheim, wir hatten nach einer Minute einen Mann weniger und mussten das 0:1 hinnehmen. So was erlebt man in seiner Karriere nicht oft.

Ich denke, wir hatten unser Loch in dieser Saison schon.Michael Thurk baut auf Schwächen der Konkurrenz

- Anzeige -

kicker: Die führenden vier Mannschaften geben sich kaum eine Blöße. Hat der FCH nur dann eine Chance, wenn er seine Serie möglichst lange fortsetzt?

Thurk: Wir wollen den Druck hochhalten. Und je länger die Saison dauert, um so weniger Fehler dürfen sich die Führenden erlauben. Wir wollen diejenigen sein, die das dann ausnutzen. Und ich denke, wir hatten unser Loch in dieser Saison schon.

kicker: Ihr Trainer Frank Schmidt sagt immer wieder, die Tabelle interessiere ihn derzeit nicht, sondern nur das nächste Spiel. Sehen das die Spieler auch so?

Thurk: Na ja, wir schauen schon mal die Tabelle an. Aber wichtig ist doch, dass der momentane Stand überhaupt noch nichts aussagt. Wenn die Ausgangssituation drei Spieltage vor Schluss so ist wie jetzt, dann kann man sagen: Nun wollen wir es auch packen. Bis dahin tun wir allerdings gut daran, die Spiele so zu nehmen, wie sie kommen.

kicker: Trotz der fünf Siege in Folge ist der FCH "nur" Fünfter. Zeigt das, wie weit die anderen Teams davongezogen waren?

Thurk: Wichtig ist nicht die Tabellenposition, wichtig ist der Abstand - wir sind in Schlagdistanz. Und wenn wir so weitermachen, verändert sich zwangsläufig auch die Tabellensituation.

kicker: Ihr Vertrag läuft aus. Wäre die 2. Liga mit 36 Jahren noch einmal der ultimative Reiz?

Thurk: Wenn es so kommt, hätte ich jedenfalls nichts dagegen.

Tabellenrechner 3.Liga
15.02.13
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -

weitere Infos zu Schmidt

Vorname:Frank
Nachname:Schmidt
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Heidenheim

- Anzeige -

weitere Infos zu Thurk

Vorname:Michael
Nachname:Thurk
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Heidenheim
Geboren am:28.05.1976

- Anzeige -

- Anzeige -