Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

04.02.2013, 16:50

Darmstadt: Auch mit drei Neuen ohne Sieg

Schuster: "Das Auftreten war absolut in Ordnung"

Trotz einiger personeller Veränderungen in der Winterpause wartet Darmstadt weiter auf das ersehnte Erfolgserlebnis. Beim torlosen Remis gegen Burghausen griffen die Maßnahmen von Neu-Trainer Dirk Schuster nicht wie gewünscht. Die Konkurrenz punktete zum Teil dreifach, die "Lilien" stehen mit sieben Punkten Rückstand auf das rettende Ufer mehr denn je mit dem Rücken zur Wand.

Benjamin Gorka
Kein Vorbeikommen: Benjamin Gorka spielte eine starke Partie gegen Wacker.
© imagoZoomansicht

Drei neue Spieler hat der SV Darmstadt 98 in der Winterpause verpflichtet, alle liefen beim 0:0 am Samstag gegen Wacker Burghausen von Beginn an auf. Während die Neuzugänge Freddy Borg (29) und Stefan Hickl (24) enttäuschten, machte Aytac Sulu (27) eine gute Partie. Der unpräzise Spielaufbau und die Harmlosigkeit im Abschluss blieben auch im Pflichtspiel-Debüt von Trainer Schuster erhalten.

Vor allem im ersten Abschnitt erspielten sich die Lilien mit Ausnahme eines Versuchs von Sebastian Zielinsky (24) keine Torchance, ließ derweil über 90 Minuten auch keine zu. Das lag neben Sulu am starken zweiten Innenverteidiger Benjamin Gorka (28). Schwachstelle in der Abwehrkette war Hickl, der auf der rechten Seite meist zögerlich agierte und sich - anders als links Michael Stegmayer - fast nie ins Offensivspiel einschaltete.

- Anzeige -

Wie schon unter Ex-Coach Jürgen Seeberger wurde der Ball häufig hoch und weit aus der Viererkette direkt ins Sturmzentrum gedroschen. Dort machte Borg gegen Darlington Omodiagbe (34) keinen Stich. Auch Preston Zimmerman (24) blieb blass. Besser wurde es in Halbzeit zwei erst mit der Einwechslung von Elton da Costa (33). Auch Benjamin Baier (24) und Danny Latza (23) brachten mehr Struktur ins Spiel. Pech hatte Gorka, als Burghausens Torwart René Vollath (22) einen Kopfball an die Latte lenkte. "Das Auftreten war absolut in Ordnung. Auf diese Leistung können wir aufbauen", ging Schuster mit seinem insgesamt etwas besseren Team nicht allzu hart ins Gericht.

In Rostock müssen die Lilien kommenden Samstag auf drei Punkte spielen, soll das rettende Ufer nicht in immer weitere Ferne geraten. Noch wartet der SV 98 auf den ersten Auswärtssieg. An der Ostsee könnte nicht nur da Costa erste Wahl sein, auch Marcus Steegmann (31) hinterließ bei seinem Kurzeinsatz einen guten Eindruck. Bringt Schuster Steegmann, müsste Borg weichen - ausgerechnet gegen seinen Ex-Verein Hansa, für den er in der Saison 2011/2012 in 14 Spielen fünf Tore erzielte.

Jens Dörr

04.02.13
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

weitere Infos zu Schuster

Vorname:Dirk
Nachname:Schuster
Nation: Deutschland
Verein:SV Darmstadt 98

- Anzeige -

weitere Infos zu Gorka

Vorname:Benjamin
Nachname:Gorka
Nation: Deutschland
Verein:SV Darmstadt 98
Geboren am:15.04.1984

- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -