Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

04.02.2013, 14:02

Bielefeld: Sperren vergrößern Personalsorgen

Krämer gehen die Defensivkräfte aus

Die Arminia hält sich weiterhin hartnäckig im Aufstiegsrennen. Auch gegen den neuen Ligaprimus aus Karlsruhe holte das Team von Trainer Stefan Krämer (45) zumindest einen Punkt und liegt damit weiterhin auf Rang vier. Die Ostwestfalen haben bei einem Spiel weniger lediglich vier Punkte Rückstand auf das Spitzentrio aus Karlsruhe, Münster und Osnabrück. Allerdings bereiten Krämer die Personalprobleme Kopfschmerzen.

Stefan Krämer
Nachdenklich: Krämer muss seine Defensive umbauen.
© imagoZoomansicht

Die Siegesse­rie des Gegners gestoppt und Anschluss an das Spitzentrio ge­halten. Arminias Verantwortliche zeigten sich nach dem torlosen Unentschieden in Karlsruhe richtig zufrieden.

"Mit dem Punktgewinn kön­nen wir sehr gut leben", erklärt Sportchef Samir Arabi (34) nach dem 0:0 in Karlsruhe. "Wir hatten in der einen oder anderen Szene auch ein bisschen Glück, aber das gehört dazu." Trainer Stefan Krämer wählte mit der 4-3-2-1-Aufstellung die richtige Taktik, um das Karlsruher Offen­sivspiel nur selten richtig in Fahrt kommen zu lassen.

Ihr Startelfdebüt gaben Rechtsverteidiger Jonas Strifler (23) und Philipp Rie­se im defensiven Mittelfeld. Der 23-jährige Riese engte dabei im­mer wieder die Räume von KSC-Jungstar Hakan Calhanoglu ein. "Wir wollten mit einem weite­ren Sechser mehr Stabilität rein­bringen und das hat geklappt. Das ganze Team hat taktisch gut gegen den Ball gearbeitet", lobt Krämer nach dem Auswärtspunkt beim neuen Tabellenführer.

- Anzeige -

Die Freude über das 0:0 ist groß, doch die personellen Sorgen vor dem Heimspiel gegen Erfurt sind noch größer geworden. "Über den Punkt können wir sehr froh sein, wenn man vor allem bedenkt, wer uns alles gefehlt hat", erklärte Krämer. Er muss­te auf das Quintett Tim Jerat, Christian Müller, Felix Burmeis­ter, Dennis Riemer und Patrick Schönfeld verzichten. Die Aus­fallliste wird nun durch die Gelb­sperren für Thomas Hübener und Manuel Hornig noch länger. "Vor allem in der Defensive müssen wir nun improvisieren", sagte Arabi.

Erdogan Yesilyurt (Vertrag bis 2014) gehört übrigens nicht mehr zum aktuellen Arminia-Kader. Der 19-Jährige wurde bis zum Saisonende an Regionalli­gist Eintracht Trier ausgeliehen.

Carsten Blumenstein

04.02.13
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -

weitere Infos zu Krämer

Vorname:Stefan
Nachname:Krämer
Nation: Deutschland
Verein:Energie Cottbus

- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -