Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

09.01.2013, 16:48

Dortmund: Talentschmiede in der 3. Liga

Bittencourt auf dem Weg nach oben

Seit Sommer 2012 ist Leonardo Bittencourt bei Borussia Dortmund. Zwar absolvierte er die meisten Spiele für die U 23 in der Dritten Liga, doch sein Blick richtet sich nach oben: Ein Bundesligaeinsatz sowie einen kurzen Auftritt in der Champions League verbuchte der 19-Jährige bereits im ersten halben Jahr bei Schwarz-Gelb.

Leonardo Bittencourt (li.) und Jürgen Klopp
Fühlt sich wohl beim BVB: Nachwuchstalent Leonardo Bittencourt, hier links mit Profi-Chef-Coach Jürgen Klopp.
© imagoZoomansicht

Momentan befindet sich der Mittelfeldallrounder mit der Lizenzmannschaft im Trainingslager im spanischen La Manga. Bereits des Öfteren durfte Bittencourt mit den "Großen" trainieren und versucht dabei, für sich so viel zu lernen wie möglich: "Ich schaue mir von jedem etwas ab", sagte Bittencourt.

Der 19-Jährige spielte von klein auf bei Energie Cottbus und bestritt dort 29 Spiele in der Zweiten Liga, bevor er im Juli 2012 zum BVB wechselte. Beim DFB debütierte er im vergangenen Jahr als 18-Jähriger in der U 21. Dass das Nachwuchstalent seine Spielpraxis in Dortmund vor allem in der Dritten Liga sammelt, scheint ihn nicht zu stören. Im Gegenteil: "Da kriege ich meine Spielpraxis, deswegen ist es gut, dass ich in der U 23 spielen darf und kann", so Bittencourt. "Durch Spiele entwickelt man sich weiter, ob in der Dritten Liga oder in der Bundesliga."

"Wir sind verspielt"Leonardo Bittencourt

- Anzeige -

In Dortmund fühlte er sich von Beginn an wohl. Vielleicht ist es mehr als nur ein Zufall, dass Bittencourt am 19. Dezember Geburtstag hat - am Tag der Dortmunder Vereinsgründung. Für die Zukunft möchte der U-21-Nationalspieler "abgezockter und robuster werden, damit ich im Zweikampf stabiler bin".

Die U 23 steht in der Dritten Liga derzeit auf dem vorletzten Tabellenrang. Für Bittencourt der falsche Platz. "Da gehören wir eigentlich nicht hin", findet er, "wir sind verspielt und wollen noch einmal mehr querspielen, anstatt aufs Tor zu schießen". Das soll sich in diesem Jahr ändern. Doch auf seinen nächsten Einsatz wird Bittencourt länger als seine Kollegen warten müssen. Denn am 21. Spieltag sah er gegen Bielefeld nach einer Tätlichkeit die Rote Karte und wurde vom DFB für drei Ligaspiele gesperrt. So darf er erst am 10. Februar wieder gegen die Offenbacher Kickers antreten.

Tabellenrechner 3.Liga
09.01.13
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

weitere Infos zu Bittencourt

Vorname:Leonardo
Nachname:Bittencourt
Nation: Deutschland
Verein:Hannover 96
Geboren am:19.12.1993

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -