Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

22.12.2012, 21:22

Osnabrück: Torhüter wird in den kommenden Partien fehlen

Riemann: Erst Vertragsunterschrift, dann OP

Drittligaspitzenreiter VfL Osnabrück kann über das Ende der Saison hinaus mit einem Leistungsträger rechnen: Torhüter Manuel Riemann hat am Samstag einen neuen Vertrag unterzeichnet. In den ersten Spielen des Jahres 2013 wird er dem VfL jedoch nicht zur Verfügung stehen, weshalb sich die Niedersachsen nun auf die Suche nach einem neuen Schlussmann machen.

Manuel Riemann
Kann vorerst nicht vorweg gehen: Manuel Riemann fällt auf unbestimmte Zeit aus.
© imagoZoomansicht

Der Kontrakt war bereits einige Tage fertig ausgearbeitet, unter der Woche gab auch das Präsidium Grünes Licht, nun ist es perfekt: Riemann hat sich bis Mitte 2014 an die Osnabrücker gebunden - sowohl für die 2. als auch für die 3. Liga. In der aktuellen Saison absolvierte der 24-Jährige 21 von 22 Spielen: Nach einer Roten Karte in Babelsberg (0:1) musste er ausgerechnet im Derby gegen Preußen Münster (0:2) aussetzen. Die kicker-Note 5 aus dem Babelsberg-Spiel konnte allerdings nicht verhindern, dass Riemann in die Winterpause als notenbester Drittliga-Spieler ging (2,52). Mit seinen Leistungen trug der frühere Burghauser maßgeblich zum Höhenflug der Niedersachsen bei. Sein Trainer Claus-Dieter Wollitz betonte zudem die Bedeutung des "Typs" Manuel Riemann für die Mannschaft, die der nicht umsonst in Vertretung des verletzten Paul Thomik als Kapitän anführte.

- Anzeige -

Genau auf diesen Typ wird man in Osnabrück nun aber trotz der Vertragsverlängerung zunächst verzichten müssen. Riemann wird sich unmittelbar nach Weihnachten einer Hand-OP unterziehen, bei der ein Nagel entfernt werden wird. Dieser war bei der operativen Versorgung eines Kahnbeinbruchs im April zur Stabilisierung eingesetzt worden. Wie lange der VfL-Keeper ausfallen wird, ist derzeit noch nicht abzusehen.

"Natürlich ist es für uns sehr schwierig, dass er uns jetzt in den ersten Spielen der Restrunde fehlen wird, aber die Operation ist notwendig und lässt sich auch nicht weiter aufschieben", erklärt Trainer Wollitz und kündigte umgehend an: "Um seinen Ausfall zu kompensieren, werden wir uns um die Verpflichtung eines weiteren Torhüters bemühen."

Neben Riemann hat Wollitz mit Nils Zumbeel (22) und Björn Bussmann (21) noch zwei junge Torhüter im Kader, die aber kaum Erfahrung in der 3. Liga, geschweige denn in einer höheren Spielklasse mitbringen.

Die Top-Spieler der 3. Liga
Alle jagen Riemann
Timo Beermann (Mitte li.)
Platz 10

Auf Platz zehn der Top-Spieler bis zur Winterpause steht der einzige Abwehrspezialist: Timo Beermann (kicker-Note:2,77). Mit Osnabrück steht der 22-Jährige (Mitte) auf Rang 1 der dritten Liga. Zu Begin der Saison hatte er mit Rückenproblemen zu kämpfen und konnte erst ab dem 12. Spieltag richtig durchstarten. Mit drei Toren und zwei Assists machte er nicht nur in der Abwehr einge gute Figur.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
22.12.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Wollitz

Vorname:Claus-Dieter
Nachname:Wollitz
Nation: Deutschland
Verein:FC Viktoria Köln

- Anzeige -

weitere Infos zu Riemann

Vorname:Manuel
Nachname:Riemann
Nation: Deutschland
Verein:SV Sandhausen
Geboren am:09.09.1988

weitere Infos zu Zumbeel

Vorname:Nils
Nachname:Zumbeel
Nation: Deutschland
Verein:VfV 06 Hildesheim
Geboren am:19.01.1990

weitere Infos zu Bussmann

Vorname:Björn
Nachname:Bussmann
Nation: Deutschland
Verein:Caudal Deportivo
Geboren am:18.03.1991

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -