Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

21.12.2012, 12:02

Halle: Der Kader nimmt Gestalt an

Kojola verstärkt den HFC

Der Hallesche FC steckt mitten im Kampf um den Klassenerhalt. Nur drei Punkte trennen das Team von Trainer Sven Köhler noch vom ersten Abstiegsrang. Besonders im Angriff zeigen sich die Hallenser harmlos. Kein Wunder, dass Manager Ralph Kühne die Augen nach Verstärkungen offen hält. In der Defensive konnte der 45-Jährige bereits eine weitere eine Neuverpflichtung bekanntgeben: Kristian Kojola wird die Verteidigung des Drittliga-Aufsteigers verstärken.

Kristian Kojola (re.) und Dr. Michael Schädlich
Erhält einen Vertrag in Halle: Kristian Kojola (re., mit Präsident Dr. Michael Schädlich)
© imagoZoomansicht

Mit Abwehrspieler Daniel Ziebig und Mittelfeldspieler Björn Ziegenbein gelangen Kühne bereits zwei Winterneuzugänge. Wie der Verein nun in einer Pressemitteilung bekannt gab, wurde mit Kristian Kojola ein weiterer Defensivakteur verpflichtet. Der 26-Jährige konnte sich im Probetraining für ein Engagement bei den Hallensern empfehlen und erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2014, welcher nach dem Medizin-Check am 3. Januar unterzeichnet wird. Kojola stand zuletzt beim finnischen Verein IFK Mariehamn unter Vertrag und schloss die letzte Saison der Veikkausliiga auf Platz 4 ab.

- Anzeige -

Nach den bisherigen Transfers in der Abwehr und im Mittelfeld soll nun das Hauptaugenmerk auf eine Verstärkung des Sturms gelegt werden. Eine Absage hat der Manager schon erhalten: Karl-Heinz Lappe wird nicht nach Halle wechseln. Der Angreifer erzielte in der laufenden Spielzeit der Regionalliga Bayern für den FC Ingolstadt II in 23 Partien 21 Treffer. "Nur gegen Zahlung eines entsprechenden Entgelts" hätte Ingolstadt den 25-Jährigen gen Norden ziehen lassen. "Wenn man so in die Gespräche geht, sind die Verhandlungen schon zum Scheitern verurteilt", erklärte Kühne der "Mitteldeutschen Zeitung" verärgert.

Coach Köhler wäre es am liebsten, wenn er den kompletten Kader am 3. Januar 2013 zum Trainingsauftakt begrüßen könnte. "Wenn ich mir was wünschen dürfte, wäre bis dahin alles geklärt", erläuterte auch Kühne. Der Manager ist sich aber gleichzeitig bewusst, dass passende Winterneuzugänge nicht auf den Bäumen wachsen.

Auch im aktuellen Kader des HFC soll es Veränderungen geben. Köhler betonte, dass er in der Rückrunde nicht mit fünf Stürmern zu den Spielen fahren werde. Qualität statt Quantität ist das Motto. Aber nicht nur der Sturm soll verschlankt werden, auch auf anderen Positionen wird es Einsparungen geben. "Die Kandidaten, auf die wir nicht mehr bauen, wissen, woran sie sind", sagte Kühne. "Sie wissen, dass es für sie beim HFC nicht weitergeht, schon gar nicht im Sommer."

21.12.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

weitere Infos zu Köhler

Vorname:Sven
Nachname:Köhler
Nation: Deutschland
Verein:Hallescher FC

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -