Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

12.12.2012, 13:11

Burghausen: Ziel sind 40 Punkte

Schultheiss: "Vertrauen in Donkov zahlt sich aus"

Trotz zuletzt zwei Niederlagen in Folge zieht der Präsident von Wacker Burghausen, Klaus Schultheiss, eine positive Zwischenbilanz. Als Tabellenachter liegt der Klub mit 29 Punkten im soliden Mittelfeld der Liga. Mit Luft nach oben.

- Anzeige -
Georgi Donkov
Genießt das Vertrauen des Präsidenten: Burghausen-Trainer Georgi Donkov.
© imago Zoomansicht

Der Start in die Saison verlief holprig, doch "unterm Strich, hat sich das Vertrauen in unseren Trainer ausgezahlt", sagte Schultheiss auf der vereinseigenen Website. Coach Georgi Donkov konnte durch die Zustimmung seitens des Präsidiums in Ruhe mit seinem Team arbeiten, für den Präsidenten ein wichtiger Grund für das gestärkte Selbstvertrauen der Mannschaft.

Des Weiteren soll vor allem die Zusammenarbeit mit der Jugendarbeit bei Wacker optimiert werden. "Wenn es junge talentierte Spieler gibt, dann müssen sie herangeführt werden", so der 50-Jährige.

Im neuen Jahr möchte Schultheiss mit Burghausen schnell die magische 40-Punkte-Marke erreichen, die Hoffnungen auf einen Aufstiegsplatz sieht er allerdings im Anbetracht der starken Teams in der Liga als äußerst gering an.

Am Samstag tritt Wacker in Chemnitz zum letzten Spiel vor dem Jahreswechsel an. Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge soll zum Abschluss des Jahres noch ein Sieg her. Ob Youssef Mokhtari antreten kann, bleibt weiter offen. Der Mittelfeldspieler wurde am Dienstag aus dem Krankenhaus entlassen, nachdem er zuvor aufgrund von starken Bauchschmerzen einige Tage stationär behandelt wurde.

12.12.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -