Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

05.11.2012, 13:07

Aachen: Trainer van Eck überrascht mit Null-Stürmer-Taktik

Leipertz jubelt, aber dann folgt der Bruch

Mit einer überraschenden Umstellung reagierte Aachens Coach René van Eck auf die Verletzung von Stürmer Denis Pozder: Er schickte gegen Heidenheim keinen gelernten Angreifer aufs Feld. Eine Maßnahme, die beinahe gefruchtet hätte. Immerhin sprang auf der Schwäbischen Alb ein Achtungserfolg heraus.

- Anzeige -
Robert Leipertz und Seyi Olajengbesi
Robert Leipertz bejubelt mit Seyi Olajengbesi seinen Führungstreffer gegen Heidenheim
© imago Zoomansicht

Die Frage, ob Freddy Borg oder Marcel Heller den verletzten Denis Pozder in der Angriffszentrale ersetzen würde, beantwortete René van Eck mit drei ganz anderen Namen. Der Coach beorderte beim 1:1 in Heidenheim mit Albert Streit, Florian Müller und Robert Leipertz abwechselnd drei Mittelfeldspieler nach vorne. "Wir haben diese Taktik ohne richtigen Stürmer bewusst gewählt, um den FCH im Mittelfeld im Zaun zu halten. Das ist uns richtig gut gelungen in der ersten Halbzeit", bewertete van Eck seinen Coup. Leipertz gelang dabei sogar sein erstes Profitor. "Ich hätte aber lieber drei Punkte mitgenommen", sagte der 19-Jährige ehrlich. Dass das nicht gelang, lag an einem "Bruch im Spiel", den van Eck nach rund 60 Minuten beobachtet hatte. "Wir haben dann einfach zu viele Bälle und Zweikämpfe verloren."

So bleibt die Alemannia weiter im Abstiegskampf - sportlich und finanziell.

05.11.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu van Eck

Vorname:René
Nachname:van Eck
Nation: Niederlande
Verein:Alemannia Aachen

- Anzeige -

weitere Infos zu Leipertz

Vorname:Robert
Nachname:Leipertz
Nation: Deutschland
Verein:FC Schalke 04 II
Geboren am:01.02.1993

- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -