Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

14.09.2012, 15:26

Hallescher FC: Seit 1950 kein Sieg gegen Darmstadt

Wagefeld: "98 wird ein unangenehmer Gegner"

Im letzten Jahr setzte sich der Hallesche FC überraschend gegen den schier übermächtigen Gegner RB Leipzig durch. Der Aufstieg in die 3. Liga und die Rückkehr in den Profifußball nach 20 Jahren - 1992 stieg der Verein aus der Stadt Halle an der Saale aus der 2. Liga ab - war damit perfekt. Inzwischen steht der Hallesche FC auf dem siebten Rang und empfängt am Samstag (14 Uhr) den SV Darmstadt 98 mit deren Neu-Coach Jürgen Seeberger (47).

Maik Wagefeld
Kapitän Wagefeld: Der Mittelfeldakteur gilt auch in der 3. Liga als unbestrittener Leitwolf des Halleschen FC.
© imagoZoomansicht

Die "Lilien" dürften unter ihrem neuen Cheftrainer Selbstvertrauen und neuen Mut geschöpft haben. Der ist auch bitter nötig angesichts des 18. Tabellenplatzes und der lediglich sechs Punkte aus acht Partien. Wohlwissend der Fakten, schätzt Maik Wagefeld (31), Kapitän des Halleschen FC, dass die Darmstädter "ein unangenehmer Gegner" werden. Der Mittelfeldakteur (kicker-Notenschnitt 2,56) absolvierte bislang jede Minute in dieser Spielzeit und markierte dabei bereits drei Treffer.

Wagefeld zählt somit genau wie im Aufstiegsjahr auch in der 3. Liga zu den Garanten des Halleschen FC. Der ehemalige Bundesligaprofi (24 Einsätze für den 1. FC Nürnberg) hofft nach zwei Niederlagen zu Hause auf drei Punkte - auch deswegen, um "die Konkurrenz auf Abstand zu halten". Als Saisonziel gibt der ebenfalls für Dynamo Dresden und Hansa Rostock aktive Spieler an, dass im besten Fall am Ende "ein einstelliger Tabellenplatz" herausspringen kann.

Ich tippe nie, hoffe auf ein interessantes SpielMaik Wagefeld (31), Kapitän des Halleschen FC

- Anzeige -

Um dies allerdings zu erreichen, sollte der Angriff der Hallenser allmählich auch mit dem Toreschießen beginnen. Denn kurioserweise steuerte dieser bisher keinen einzigen Treffer bei. So erklärt sich dann auch das verwunderliche Torverhältnis mit 6:4. Damit stellt der Hallesche FC die beste Abwehr nebst dem drittschlechtesten Angriff der 3. Liga. Nur der BVB II (Platz 20) und eben der nächste Gegner Darmstadt 98 (Platz 18) sind hier noch harmloser (je fünf Treffer). Als Erklärung für den guten Abwehrverbund führt Wagefeld indes an, "dass wir als komplette Mannschaft verteidigen". Sollte sich das gesamte Team gegen Darmstadt nun auch noch an der Offensive beteiligen, so könnte seit über 60 Jahren der erste Sieg gegen die Truppe vom "Böllenfalltor" eingefahren werden.

"Wir haben viel an der Taktik gearbeitet", gibt sich Jürgen Seeberger, der neue Darmstadt-Coach, allerdings kämpferisch. "Ich habe den Halleschen FC selbst gesehen und beobachten lassen", fügt er an und macht damit klar, dass die Serie gegen den Halleschen FC beibehalten werden soll. Auch deswegen wird sich die Elf um Wagefeld den Heimerfolg hart erarbeiten müssen. Auf die Frage nach einem Ergebnistipp antwortete dieser nur: "Ich tippe nie, hoffe auf ein interessantes Spiel."

Tabellenrechner 3.Liga
14.09.12
 

- Anzeige -
Seite versenden
zum Thema
- Anzeige -

weitere Infos zu Köhler

Vorname:Sven
Nachname:Köhler
Nation: Deutschland
Verein:Hallescher FC

- Anzeige -

weitere Infos zu Wagefeld

Vorname:Maik
Nachname:Wagefeld
Nation: Deutschland
Verein:Hallescher FC
Geboren am:25.02.1981

- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -