Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
07.01.2012, 15:02

Chemnitz: Schädlich testet mögliche Neuzugänge

Andersen und Schick trainieren beim CFC mit

Der Chemnitzer FC ist auf der Suche nach einem neuen Spieler auf der linken Defensivseite offenbar fündig geworden. Zumindest trainieren zwei mögliche Kandidaten ab sofort mit dem Team von Trainer Gerd Schädlich: Niklas Andersen und Michael Schick bekommen die Chance, sich zu beweisen - auch unter Wettkampfbedingungen.

Michael Schick
Ein Kandidat für den CFC: Michael Schick, hier noch für Sandhausen aktiv, spielt in Chemnitz vor.
© imagoZoomansicht

Andersen, der seit Sommer vereinslos ist, kann in der Defensive auf allen Positionen eingesetzt werden, darunter eben auch auf der vakanten Stelle hinten links. Der 23-Jährige wurde bei Rot-Weiß Essen ausgebildet und spielte zuletzt bei Werder Bremen. Insgesamt weist seine Bilanz einen Kurzeinsatz in der Bundesliga sowie 63 Drittliga-Partien auf.

Der andere Kandidat, Michael Schick, ist ebenfalls 23 Jahre alt und Linksverteidiger. Schick landete über die Stationen 1860 München und FC Augsburg beim Ligakonkurrenten des CFC in Sandhausen. Dort kam er in der laufenden Spielzeit jedoch kein einziges Mal zum Einsatz. In der Vorsaison bereitete er in 15 Partien sechs Treffer vor.

Beide Spieler werden laut der Chemnitzer Website im Testspiel gegen VfB Fortuna Chemnitz am heutigen Samstag eingesetzt werden, damit Trainer Gerd Schädlich sich ein umfassenderes Bild von deren Leistungsstärke machen kann.

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Schick

Vorname:Michael
Nachname:Schick
Nation: Deutschland
Verein:SV Kickers Pforzheim
Geboren am:29.02.1988


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine