Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
02.12.2011, 12:57

Osnabrück: Ein Talent aus der Oberligaelf

Budak beeindruckt Fuchs

Seit sechs Spielen ist der VfL Osnabrück ohne Sieg, die Folge: Ein Platz im grauen Mittelfeld der Tabelle, Rang 10. Trainer Uwe Fuchs, der im Sommer die Mannschaft nahezu komplett neu formierte, wird nicht müde, Geduld und Unterstützung für sein junges Team einzufordern: "Wir stecken in einem Prozess, zu dem Rückschläge gehören, aber wir sind auf dem richtigen Weg."

Uwe Fuchs (VfL Osnabrück)
Zeit für Veränderung: Uwe Fuchs holt neue Kräfte für die Offensive - aus der eigenen Jugend.
© imagoZoomansicht

Vor allem fehlt dem VfL die Durchschlagskraft in der Offensive, und dieses Manko lastet Fuchs nicht nur den Stürmern Aleksandar Kotuljac und Gerrit Wegkamp (jeweils drei Tore), sondern auch dem Mittelfeld und den Flügelstürmern an. Trotz der Torflaute dürfte der im Sommer von NAC Breda gekommene Fouad Idabdelhay keine Rolle mehr spielen.

Der niederländische Stürmer, der zu den Spitzenverdienern zählt, hat nicht nur leistungsmäßig enttäuscht, sondern sich den Unmut von Trainer und Mannschaft durch einige Disziplinlosigkeiten zugezogen; seit Wochen trainiert und spielt er in der Oberligaelf von Joe Enochs. Der schickte dafür in dieser Woche eines seiner Talente zu den Profis: Ismail Budak (acht Tore in 13 Spielen) machte auf Fuchs einen guten Eindruck. Vielleicht ist der 19-Jährige ein Überraschungsgast im Kader für das Spiel gegen Aalen, das zum allerersten Mal Gegner des VfL ist.

Harald Pistorius

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Fuchs

Vorname:Uwe
Nachname:Fuchs
Nation: Deutschland


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine