Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
08.08.2011, 21:14

Bielefeld: Niederlage als Lernschritt

Von Ahlen: "Brutal eng"

Arminias Fehlstart ist perfekt. "Die Zahlen sprechen dafür", sagt Mittelfeldspieler Tom Schütz nach dem 0:1 gegen Aalen, der zweiten Niederlage im zweiten Heimspiel: "Wir hatten aber auch unsere Chancen. Wir müssen schleunigst daran arbeiten, die Möglichkeiten auch zu nutzen."

Markus von Ahlen
Möchte, dass seine Mannschaft aus den begangegen Fehlern lernt: Bielefelds Trainer Markus von Ahlen.
© imagoZoomansicht

Genauso sah es DSC-Trainer Markus von Ahlen, der seiner Mannschaft drei wichtige Aufgaben mit auf den Weg gab: "Konsequenteres Zweikampfverhalten, konsequenteres Passspiel, konsequenteres Nutzen der Chancen, nur so kann es gehen." Das Spiel sei ein weiterer Lernschritt gewesen, so von Ahlen. Man habe gesehen, dass es in der Liga "brutal eng zugeht. Und dass Kleinigkeiten am Ende den Unterschied ausmachen."

Der Unterschied war ein wuchtiger Schuss von Aalens Angreifer Robert Lechleiter, für Arminia das dritte Gegentor aus einem Standard kurz vor der Strafraumgrenze innerhalb einer Woche. "Solche Situationen kann man durch früheres Stören vermeiden", sagt von Ahlen.

Für Bielefelds Stürmer Fabian Klos brachte vor allem die zweite Halbzeit zu wenig: "Wir hätten viel mehr über außen spielen sollen, zudem wurden zu schnell die Bälle verloren", so Klos, der aber Hoffnung hat: "Ich bin mir sicher, dass wir weiter lernen und dass es schnell besser wird."

Carsten Blumenstein

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu von Ahlen

Vorname:Markus
Nachname:von Ahlen
Nation: Deutschland
Verein:1860 München