Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
20.02.2011, 15:49

OFC patzt erneut - Öztürk rettet Nulles Jubiläum

Dresden vermasselt Dais-Comeback beim SVS

Der Gewinner des Spieltags heißt Braunschweig. Der Spitzenreiter bezwang Regensburg und profitierte von den Niederlagen Rostocks (in Unterhaching) und Offenbachs (gegen Ahlen). Auch Erfurt kam in Babelsberg nur zu einem Punkt. Jena gewann beim Jubiläum von Keeper Nulle gegen Wehen Wiesbaden, Heidenheim bejubelte gegen den FCB II den dritten Sieg im Jahr 2011. Rückkehrer Gerd Dais unterlag am Sonntag bei seinem Comeback auf der Trainerbank Sandhausens in Dresden.

Konterte den kurzzeitigen Ausgleich: Dresdens Timo Röttger erzielte das 2:1 gegen Sandhausen.
Konterte den kurzzeitigen Ausgleich: Dresdens Timo Röttger erzielte das 2:1 gegen Sandhausen.
© Getty ImagesZoomansicht

Die Nöte des SV Sandhausen wurden am Sonntag nicht kleiner, im Gegenteil: Bei Dynamo Dresden unterlag der Tabellenvorletzte der Liga mit 1:3. Daran konnte auch der Trainerwechsel Anfang der Woche vom glücklosen Pavel Dotchev zu Gerd Dais nichts ändern. Dais hatte bereits zwischen 2005 und 2010 das Kommando beim SVS. Zwar hatte Löning (74.) den Führungstreffer von Solga (48.) kurzzeitig ausgeglichen, doch Röttger (78.) vermasselte nur kurz danach das Dais-Comeback und brachte Dynamo wieder auf die Siegerstraße. Esswein (89.) machte schließlich alles klar.

Reichel und Dogan nähren Eintracht-Träume

Am Samstagnachmittag machte Eintracht Braunschweig einen weiteren Schritt Richtung Zweite Liga. Die Niedersachsen gewannen mit 2:0 (0:0) gegen Jahn Regensburg und bauten durch ihren Sieg ihre Führung an der Tabellenspitze weiter aus. Reichel (57.) und Dogan (77.) trafen für die Löwen nach einer Leistungssteigerung in Durchgang zwei. Die Oberpfälzer konnten nicht mehr antworten und verloren zum dritten Mal in Folge mit 0:2 (!).

Das Lieberknecht-Team profitierte von der Niederlage des ärgsten Verfolgers Hansa Rostock. Die Nordostdeutschen unterlagen bei der SpVgg Unterhaching mit 0:3 (0:0.). Thee (47.), Zillner (55.) und Vitzthum (74.) trafen für die Oberbayern, die damit einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt machten. Zudem dürften die Wogen durch den Dreier wieder geglättet worden sein.

OFC patzt erneut

Weiter tief in der Krise steckt Kickers Offenbach. Die Hessen konnten den Ausrutscher der Hansa-Kogge nicht ausnutzen und unterlagen gegen Rot Weiss Ahlen mit 1:2 (0:1). Hille brachte das Kellerkind in der 25. Minute in Führung, die Kölner Leihgabe Vunguidica glich in der 54. Minute zunächst aus. Alles deutete auf ein Remis hin, doch in der Nachspielzeit ließ Ersatzkeeper Tobias Wolf, der den an der Schulter verletzten Wulnikowski vertrat, einen Schuss von Wölk passieren. Damit musste das Team von Trainer Wolfgang Wolf nach dem 0:2 unter der Woche beim 1. FC Saarbrücken einen erneuten Rückschlag im Aufstiegsrennen hinnehmen. Ahlen dagegen feierte einen ganz wichtigen Sieg im Kampf gegen den Abstieg.

Nulle macht die 100 voll

Aykut Öztürk
Öztürk traf zum Sieg für Jena gegen Wehen Wiesbaden und sorgte so für ein gelungenes Nulle-Jubiläum.
© imagoZoomansicht

Offenbach konnte noch von Glück sagen, dass auch die direkten Konkurrenten ihre Spiele nicht gewannen. So unterlag der SV Wehen Wiesbaden bei Carl Zeiss Jena mit 0:1 (0:0). Matchwinner für die Thüringer war Öztürk, der in der 76. Minute per Strafstoß erfolgreich war. Damit konnte auch Nulle ein erfolgreiches Jubiläum feiern: Der Jenaer Keeper absolvierte gegen die Hessen seine 100. Partie in der 3. Liga und ist der erste Spieler, der diese Marke knackt. Der SVWW weist weiter 40 Punkte auf.

Einen Zähler mehr auf dem Konto hat Erfurt. Die Rot-Weißen kamen in einem Ostduell beim SV Babelsberg nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus. Reichwein unmittelbar nach der Pause (46.) glich die Führung des Aufsteigers durch Herrem in der 7. Minute aus. Babelsberg musste nach der Gelb-Roten Karte für Hahne in der 63. Minute die letzte halbe Stunde in Unterzahl agieren, brachte den Punkt aber über die Zeit.

Auf dem Vormarsch befindet sich dagegen der 1. FC Heidenheim. Die Albstädter bezwangen die "kleinen" Bayern mit 3:1 (0:0) und fuhren den dritten Sieg in 2011 ein. Der 1. FCH hat nun 39 Zähler gesammelt, allerdings zwei Spiele weniger absolviert als die direkten Konkurrenten. Torjäger Patrick Mayer mit seinem 18. Saisontor brachte seine Farben in Führung, Beisel (77.) und Schnatterer (90. + 1) legten nach. Der Ehrentreffer für den FCB II gelang Hajdarovic (90.). Das Team von Hermann Gerland behält damit die Rote Laterne.

Burghausen gewinnt Kellerduell

Das Kellerduell zwischen Wacker Burghausen und dem VfR Aalen entschieden die Salzachstädter mit 3:2 (2:1) für sich. Matchwinner für das Team von Trainer Mario Basler war Agyemang, der zwei Tore (41., 50.) für sein Team erzielte. Durch den Sieg verschafft sich Burghausen Luft im Abstiegskampf und verbessert sich auf den 14. Platz. Dagegen fällt Aalen auf den 17. Platz zurück und hat nur noch einen Punkt Vorsprung auf einen Abstiegsplatz.

Die Partie zwischen dem VfB Stuttgart II und dem 1. FC Saarbrücken endete 2:2 (0:0), die TuS Koblenz gewann 2:0 (0:0) bei Werder Bremen II.

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Nulle

Vorname:Carsten
Nachname:Nulle
Nation: Deutschland
Verein:Wormatia Worms
Geboren am:25.07.1975


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine