Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
SV Wehen Wiesbaden

SV Wehen Wiesbaden

1
:
1

Halbzeitstand
1:0
Chemnitzer FC

Chemnitzer FC


SV WEHEN WIESBADEN
CHEMNITZER FC
15.
30.
45.

60.
75.
90.










Nach dem 1:1 ist Chemnitz seit zehn Auswärtsspielen ohne Sieg

Wehens Heimserie hält

Durch das 1:1 gegen den Chemnitzer FC wahrte Wehen Wiesbaden seine makellose Heimbilanz. Mit der Punkteteilung holten sich die zuhause ungeschlagenen Remiskönige aus Hessen ihr 13. Unentschieden in dieser Saison. Die Sachsen warten als schlechtestes Auswärtsteam weiter auf den zweiten Sieg in der Fremde.

Thorsten Oehrl
Sorgte für die Wehener Führung: Angreifer Thorsten Oehrl.
© imagoZoomansicht

SVWW-Coach Sven Demandt reagierte auf die 0:1-Niederlage bei Werder Bremen II mit zwei personellen Änderungen. Blacha rückte für den gesperrten Book (5. Gelbe) ins Team. Zudem feierte Winterzugang Golley seine Startelfpremiere, Lorenz nahm zunächst auf der Ersatzbank Platz. Der Chemnitzer Trainer Karsten Heine musste nach dem 0:0 gegen den 1. FC Magdeburg auf Frahn (Rote Karte) verzichten, für ihn spielte König von Beginn an.

Die Anfangsphase war von viel Kampf und Einsatz bestimmt, Torchancen waren dementsprechend zunächst Mangelware. Zur ersten nennenswerten Aktion kamen dann die Gäste, Fink fasste sich ein Herz und zog nach einer Ecke ab, Kolke konnte parieren (20.). Doch auch in der Folge lief bei beiden Mannschaften offensiv nicht viel zusammen, sodass die Partie weitgehend ereignislos vor sich hin plätscherte. Nur wenige Minuten vor dem Seitenwechsel gingen die Hessen überraschenderweise in Führung: Ruprecht fand mit einem langen Ball Geyer, dieser brachte den Ball direkt vor das Tor, Oehrl netzte aus kurzer Distanz zum 1:0 ein (41.).

Der zweite Spielabschnitt startete mit einem Schuss von Oehrl von der Strafraumkante, der Ball geriet jedoch genau auf Gersbeck (48.).Danach steigerten sich die Sachsen, der eingewechselte Cincotta flankte von links, Danneberg köpfte zum Ausgleich ein (54.). Chemnitz war fortan am Drücker, doch der CFC konnte die Überlegenheit nicht in Tore ummünzen. Einen Schuss von Cincotta lenkte Kolke stark zur Ecke (62.). Mitte der zweiten Hälfte kamen die Gastgeber wieder besser ins Spiel und gestalteten die Begegnung ausgeglichen. Die Partie lebte bis zum Schluss von der Spannung, keiner Mannschaft sollte noch eine entscheidende Aktion gelingen, sodass es bei der Punkteteilung blieb.

Der SV Wehen Wiesbaden tritt am kommenden Samstag (14 Uhr) bei Fortuna Köln an. Der Chemnitzer FC empfängt ebenfalls am Samstag (15 Uhr) Dynamo Dresden zum Sachsen-Derby.

13.02.16
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

SV Wehen Wiesbaden
Aufstellung:
Kolke (2,5) - 
P. Funk (3) , 
Dams (3) , 
Ruprecht (3)    
Geyer (2,5) - 
Mrowca (3,5) , 
Pezzoni (3,5)        
Golley (4)    
Blacha (4)    
Schindler (4) , 
Oehrl (3,5)    

Einwechslungen:
68. Lorenz für Blacha
78. Lindner für Golley

Trainer:
Demandt
Chemnitzer FC
Aufstellung:
Gersbeck (3,5) - 
Stenzel (3,5) , 
Endres (3)    
Röseler (3,5) , 
Bittroff (3,5) - 
Dem (3) , 
Danneberg (2,5)    
Türpitz (4)    
Uzoma (4)    
König (4) , 
A. Fink (3,5)    

Einwechslungen:
46. Cincotta (2,5)     für Uzoma
89. Dartsch     für Türpitz

Trainer:
Heine

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Oehrl (41., Rechtsschuss)
1:1
Danneberg (54., Kopfball)
Gelbe Karten
Wehen WI:
Pezzoni
(7. Gelbe Karte)
,
Ruprecht
(3.)
Chemnitz:
Cincotta
(2. Gelbe Karte)
,
Endres
(4.)
,
Dartsch
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
13.02.2016 14:00 Uhr
Zuschauer:
2106
Schiedsrichter:
Markus Schmidt (Stuttgart)   Note 2