Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Stuttgarter Kickers

 - 

Arminia Bielefeld

 
Stuttgarter Kickers

1:1 (1:0)

Arminia Bielefeld
Seite versenden

Stuttgarter Kickers
Arminia Bielefeld
1.
15.
30.
45.



46.
60.
75.
90.










Stuttgarter Kickers beenden Negativlauf

Klos rettet Bielefelder Serie

Arminia Bielefeld hat den Sprung an die Tabellenspitze verpasst. Im Nachholspiel vom 26. Spieltag reichte es für die Ostwestfalen bei den abstiegsbedrohten Stuttgarter Kickers nur zu einem Remis. In einem umkämpften Spiel, welches unter schwierigen Witterungsbedingungen litt und mehrmals durch Schneeräumarbeiten unterbrochen werden musste, musste Arminia lange einem frühen Rückstand hinterherlaufen, ehe sich die Krämer-Truppe dann doch auf ihren Toptorjäger verlassen konnte. Stuttgart hilft der eine Punkt im Abstiegskampf zunächst wenig, kann aber dafür auf einer engagierten Leistung aufbauen.

- Anzeige -

Kickers-Coach Gerd Dais veränderte seine Startformation gegenüber der 0:2-Heimniederlage gegen Offenbach auf gleich vier Positionen: Krauss, Auracher, Braun und Leutenecker ersetzten Güvenc, Köpf, Rühle und Marchese. Sein Bielefelder Kollege Stefan Krämer brachte im Vergleich zum 1:0-Erfolg in Chemnitz Burmeister und Schütz für Hornig und Strifler von Beginn an.

Auf seifig-verschneitem Untergrund benötigten beide Teams zu Beginn einige Minuten, um sich an die Platzverhältnisse zu gewöhnen. Erwartungsgemäß besaß die Arminia in der Anfangsphase mehr Ballbesitz, erste Torannäherungen durch Burmeister per Kopf (3.) sowie durch Klos (6.) verfehlten allerdings jeweils ihr Ziel. Auch der zweite Bielefelder Angreifer, Glasner, trat kurz darauf in Erscheinung, doch konnte der DSC-Angreifer eine Klos-Ablage nicht über die Linie drücken (10.). Die Gastgeber versuchten den Ostwestfalen durch Kampf und Engagement das Leben schwer zu machen. Insbesondere über Leutenecker auf dem rechten Flügel gelang dies einige Male, doch fehlte es im Sturmzentrum zunächst an Durchschlagskraft. Dies sollte sich in der 16. Minute schlagartig ändern: Gondorf bediente von der rechten Seite mit einem scharfen Steilpass Grüttner, der den Ball an Platins vorbei ins Netz spitzelte. Die Krämer-Truppe war nun gefordert, doch fiel es der Arminen-Offensive, auch durch die Witterungsverhältnisse bedingt, schwer, Chancen zu kreieren. Auf der Gegenseite schoss Gondof bei einem Tempogegenstoß rechts am Kasten der Bielefelder vorbei (27.). Kurz darauf unterbrach Schiedsrichter Robert Kempter für einige Minuten die Partie, um die Linien vom Neuschnee zu befreien. Die Schlussphase des ersten Abschnitts brach an: Der Aufstiegsaspirant aus Bielefeld hatte sich mittlerweile ein deutliches optisches Übergewicht erarbeitet, doch blieben Tormöglichkeiten, wie bei einem Glasner-Kopfball nach einem Freistoß von Müller aus dem linken Halbfeld (37.), weiterhin Mangelware. Der Bielefelder Angreifer hatte zudem Glück, dass sein Schlag in die Magengrube von Auracher Momente zuvor ungeahndet blieb. Die Kramer-Elf hatte kurz vor dem Halbzeitpfiff sogar noch Glück, dass Grüttner in der Nachspielzeit aus 16 Metern völlig frei genau auf Platins zielte. Somit ging es mit einer durchaus verdienten Stuttgarter Führung in die Kabinen.

Während die Gäste nach der Pause ohne personelle Änderungen weiterspielten, brachte Kickers-Coach Dais Rühle für Savranlioglu. Am Geschehen änderte sich zunächst wenig: Bielefeld hatte mehr Spielanteile, die Kickers lauerten auf Konter. Der Rasen war mittlerweile komplett mit Schnee bedeckt, ein kontrolliertes Kombinationsspiel war somit kaum noch möglich. Aus dem Nichts fiel dann der Augleich: Nach einer Müller-Ecke versprang Grüttner das Leder, Schönfeld spitzelte die Kugel weg und wurde dann vom Stuttgarter Angreifer getroffen (56.). Schiedsrichter Robert Kempter zeigte auf den Punkt: Klos zielte auf das linke Eck, Krauss im Stuttgarter Kasten antizipierte gut und hielt den Foulelfmeter. Bei Klos´ Nachschuss war der Kickers-Keeper dann aber machtlos (56.). Das Spiel nahm nun Fahrt auf: Erst setzte Leist einen Kopfball über das Bielefelder Gehäuse (58.), dann konnte Krauss im Gegenzug gerade noch vor dem durchgebrochenen Müller retten (59.). Kurz vor einer erneuten Schneeräumpause schoss Leutenecker per Direktabnahme aus halbrechter Position über das Arminen-Gehäuse (62.). Beide Seiten wechselten: Bei den Stuttgartern kam Groß für den ausgepumpten Leutenecker, beim DSC ersetzte Jerat Schönfeld (69.). Die Schlussviertelstunde der umkämpften aber mittlerweile auch zerfahrenen Partie brach an: Arminia raffte sich noch einmal auf und wäre beinahe durch Schütz in Führung gegangen, doch Krauss fischte den Ball aus dem linken Eck (75.). Die Ostwestfalen verpassten es allerdings, die Stuttgarter Hintermannschaft, bis auf eine Rahn-Möglichkeit (90.), in der verbleibenden Spielzeit zwingend unter Druck zu setzen. Somit blieb es am Ende bei der insgesamt leistungsgerechten Punkteteilung.

Am kommenden Samstag (14 Uhr) reisen die Kickers zum Karlsruher SC, die Arminia empfängt zur selben Zeit das Team von Darmstadt 98.

23.03.13
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Stuttgarter Kickers
Aufstellung:
Krauss (2) - 
Gerster (3) , 
Auracher (2,5) , 
Leist (2,5) , 
Baumgärtel (3) - 
Ivanusa (3) , 
Braun (3,5)    
Leutenecker (2,5)    
Gondorf (3) , 
Savranlioglu (4)    
Grüttner (3,5)    

Einwechslungen:
46. Rühle (3,5) für Savranlioglu
68. N. Groß für Leutenecker

Trainer:
Dais
Arminia Bielefeld
Aufstellung:
Platins (4) - 
Appiah (3) , 
Hübener (4) , 
Burmeister (3)    
Salger (4) - 
Schütz (3,5) , 
Riese (3,5) - 
C. Müller (4)    
Schönfeld (4)        
Klos (3,5)    
Glasner (5)    

Einwechslungen:
68. Jerat für Schönfeld
77. Testroet     für Glasner
82. Rahn für C. Müller

Trainer:
Krämer

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Grüttner (16., Rechtsschuss)
1:1
Klos (56., Elfmeter-Nachschuss, Linksschuss)
Gelbe Karten
Stuttg. Kick.:
Braun
(10. Gelbe Karte)
Bielefeld:
Burmeister
(6. Gelbe Karte)
,
Schönfeld
(6.)
,
Testroet
(2.)

Besondere Vorkommnisse
Krauss hält Foulelfmeter von Klos (56.)

Spielinfo

Anstoß:
23.03.2013 15:00 Uhr
Stadion:
Gazi-Stadion auf der Waldau, Stuttgart
Zuschauer:
3440
Schiedsrichter:
Robert Kempter (Sauldorf)   Note 4
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -