Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

SV Wehen Wiesbaden

 - 

Chemnitzer FC

 

0:0 (0:0)

Seite versenden

SV Wehen Wiesbaden
Chemnitzer FC
1.
15.
30.
45.

46.
60.
75.
90.







Viele Chancen, keine Tore in der Brita-Arena

Gurski und Pentke ärgern die Stürmer

Der SV Wehen Wiesbaden und der Chemnitzer FC trennten sich in der hessischen Landeshauptstadt mit einem torlosen Unentschieden. Beide Teams hatten eine Vielzahl von Chancen, konnten diese aber nicht nutzen. Die Hausherren bestätigten durch die bereits 15. Punkteteilung ihren Ruf als Remis-Könige der Liga. Die Himmelblauen verpassten ihrerseits die Möglichkeit, weiter nach oben zu schielen.

- Anzeige -

SVWW-Coach Peter Vollmann tauschte im Vergleich zum torlosen Remis in Münster zweimal Personal: Döringer und Stroh-Engel kehrten in die Startelf zurück. Für Bieler und Zieba blieben so zunächst nur Bankplätze übrig.Chemnitz' Trainer Gerd Schädlich ließ seine Anfangsformation nach dem 2:1 gegen Rostock derweil unverändert.

Beide Teams präsentierten sich in der Brita-Arena vom Anpfiff weg einsatzfreudig. Chancen resultierten daraus zunächst nicht. Bei Angriffsaktionen der Hausherren schnappte wiederholt die Chemnitzer Abseitsfalle zu. Auch auf der Gegenseite blieben Offensivansätze unvollendet. Da hüben wie drüben die Abwehrreihen zudem resolut und aufmerksam ihre Arbeit verrichteten, dauerte es mehr als eine Viertelstunde, bis die Partie höhepunktreicher wurde: Nach Janjics Ballverlust flankte Pfeffer auf Förster. Der CFC-Angreifer zielte knapp am Gehäuse vorbei (17.).

Da die Kontrahenten nun flotter und zielführender nach vorne spielten, folgten Torgelegenheiten anschließend - bei ausgeglichenen Kräfteverhältnissen - beinahe im Minutentakt. Auch wenn Wehen Wiesbaden dabei couragiert Schritt hielt, waren die Chancen der Himmelblauen hochkarätiger: Hörnig und Chemnitz' Top-Torjäger Fink näherten sich vor der Pause der Gästeführung an (27., 32.), Pfeffer verstolperte in vielversprechender Position (41.).

Hatte der erste Durchgang noch Anlaufzeit gebraucht, ging es in Hälfte zwei in der hessischen Landeshauptstadt gleich munter zur Sache. SVWW-Mittelfeldkraft Ivana jagte die Kugel knapp am Kasten vorbei (46.). Die Vollmann-Truppe drängte weiter, das nächste Ausrufezeichen setzten aber die Sachsen. Wehen Wiesbaden konnte sich in Minute 52 bei Keeper Gurski bedanken, der einen tollen Birk-Schuss aus dem Kreuzeck kratzte.

Auch in der Folge ging es hin und her. Vunguidica brachte das Spielgerät nach einer Stunde nicht unter Kontrolle, Stroh-Engel konnte eine Ivana-Flanke nicht verwerten (60., 66.). Danach waren wieder die Schädlich-Schützlinge an der Reihe: Gurski parierte Pfeffers Schuss (75.). Auch in der Schlussphase wechselten sich beide Teams munter in Sachen Chancen ab, brachten das Leder aber - da Wiemann vor Fink rettete (90.) und Pentke Christs Freistoß sehenswert entschärfte (90. +2) - nicht im gegnerischen Tor unter.

Der SV Wehen Wiesbaden ist bereits am kommenden Dienstagabend erneut gefordert, wenn es im Hachinger Sportpark gegen die dort ansässige Spielvereinigung zur Sache geht. Der Chemnitzer FC greift erst später wieder ins Drittliga-Geschehen ein. Am Samstag gastiert der 1. FC Heidenheim an der Gellertstraße.

08.02.13
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

SV Wehen Wiesbaden
Aufstellung:
Gurski (2,5) - 
Schimmel (4,5) , 
Wiemann (3)    
Herzig (2,5)    
Döringer (3) - 
Mann (3) - 
Ivana (4)    
Janjic (4,5) , 
R. Müller (4)    
Vunguidica (4,5)    

Einwechslungen:
62. Zieba für Vunguidica
64. Christ für R. Müller
78. Röser für Ivana

Trainer:
Vollmann
Chemnitzer FC
Aufstellung:
Pentke (3) - 
Stenzel (3,5) , 
Wachsmuth (3) , 
Bankert (3) , 
Birk (3) - 
Pfeffer (3,5)    
Sträßer (3) , 
Hörnig (3,5) , 
Landeka (2,5) - 
Fink (4)    
Förster (4,5)    

Einwechslungen:
65. Kegel für Förster
90. Da. Jansen für Fink
90. + 2 Wilke für Pfeffer

Trainer:
Schädlich

Tore & Karten

 
Torschützen
keine
Gelbe Karten
Wehen WI:
Wiemann
(8. Gelbe Karte)
,
Herzig
(6.)
Chemnitz:
-

Spielinfo

Anstoß:
08.02.2013 18:30 Uhr
Stadion:
Brita-Arena, Wiesbaden
Zuschauer:
2153
Schiedsrichter:
Patrick Alt (Heusweiler)   Note 1,5
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -