Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
1. FC Kaiserslautern

1. FC Kaiserslautern

0
:
0

Halbzeitstand
0:0
Würzburger Kickers

Würzburger Kickers


1. FC KAISERSLAUTERN
WÜRZBURGER KICKERS
15.
30.
45.
60.
75.
90.








Würzburg entführt Punkt vom "Betze"

0:0 beim Hildmann-Debüt: FCK ohne Glück

Der 1. FC Kaiserslautern ist beim Debüt von Trainer Sascha Hildmann gegen die Würzburger Kickers zuhause nicht über ein torloses Unentschieden hinausgekommen. Die Roten Teufel hatten auf dem Betzenberg lange Drangphasen und eine Reihe guter Chancen, konnten sich für einen leidenschaftlichen Auftritt aber nicht mit einem Heimsieg belohnen.

Timmy Thiele bedrängt
Symbolbild: Für die FCK-Offensive um Timmy Thiele war gegen die Abwehr der Würzburger Kickers kein Durchkommen.
© imagoZoomansicht

Der neue FCK-Coach Hildmann brachte bei seiner Premiere im Vergleich zur 0:5-Pleite in Unterhaching Bergmann, Kühlwetter und Pick für Dick, Fechner und Biada neu in die Startelf.

Würzburgs Trainer Michael Schiele wechselte im Vergleich zum 5:2 gegen Jena zwei Mal: Für Ahlschwede und Gnaase (Gelbsperre) durften Syhre und Göbel starten.

"Die Brust ist breiter geworden", sagte FWK-Coach Schiele vor dem Gastspiel in der Pfalz, nachdem seine Elf zuvor gegen Carl Zeiss eine sieben Spiele andauernde Sieglos-Serie beendet hatte - und seine Elf sollte diese breite Brust von der ersten Minute an zeigen. Die Rothosen legten in der Anfangsviertelstunde einen ordentlichen Auswärtsauftritt aufs Parkett, kamen aber nur zu einer Halbchance - Skarlatidis passte im Strafraum von rechts nach innen auf Ademi, der den Ball jedoch nicht richtig kontrollieren konnte und die gute Möglichkeit somit verstreichen ließ (16.).

Dreimal Pick, einmal Thiele

Danach rissen die Hausherren die Spielkontrolle aber immer mehr an sich. Kaiserslauterns Neu-Trainer Hildmann feuerte sein Team eifrig an und hatte den Torschrei einige Male auf den Lippen, doch die Roten Teufel versiebten gleich eine Reihe an guten Chancen: Pick vernaschte an der linken Strafraumkante zwei Gegenspieler, zog mit rechts ab und fand in Drewes seinen Meister - und auch im zweiten Privatduell mit dem FWK-Keeper binnen einer Minute zog er mit seinem Abschluss von halblinks den Kürzeren (24.). Die Führung für die Hausherren lag in der Luft, doch erst zielte Thiele nach guter Ball-Abschirmung halbrechts im Strafraum aus der Drehung flach am langen Pfosten vorbei (35.), und dann setzte auch Pick einen Rechtsschuss knapp daneben (36.).

Die Kickers bestraften diesen Chancenwucher des FCK vor der Pause fast noch, doch nach einer verstrichenen Baumann-Kopfballchance (40.) ließ Syhre auch die bis dato beste Chance der Partie liegen: Nach einem Vorstoß über rechts wurde der Sechser in bester Lage freigespielt, traf den Ball aus zehn Metern frei vor dem Tor aber nicht richtig und schob ihn weit links vorbei (44.). Der FCK blieb also vom Pausenrückstand verschont - und startete auch im zweiten Durchgang schwungvoll.

Kühlwetters Kopfball streicht vorbei

Die Roten Teufel hatten wieder viele Drangphasen, fanden aber erneut nicht den Weg ins Ziel: Die beste Chance hatte Kühlwetter, der einen Kopfball in Bedrängnis nach Sternberg-Flanke aus dem linken Halbfeld nur haarscharf am rechten Pfosten vorbei setzte (51.). Weil auch Hägele auf Seiten Würzburgs (71.) und Joker Sickinger für den FCK (83.) jeweils knapp am Pfosten vorbeizielten, blieb es auf dem Betzenberg am Ende beim torlosen Remis. Würzburgs Bachmann sah spät noch die Ampelkarte wegen wiederholten Foulspiels (87.).

Kaiserslautern gastiert am kommenden Samstag (14 Uhr) in Meppen. Würzburg empfängt am Sonntag (14 Uhr) Lotte.

kon

Tabellenrechner 3.Liga
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

1. FC Kaiserslautern
Aufstellung:
Hesl (3,5)    
Schad (3,5) , 
K. Kraus (3) , 
Hainault (4) , 
Sternberg (2,5) - 
Albaek (2) , 
Bergmann (3,5)    
Hemlein (3,5)    
Pick (2,5) - 
T. Thiele (3) , 

Einwechslungen:
68. Huth     für Hemlein
76. Sickinger     für Bergmann

Trainer:
Hildmann
Würzburger Kickers
Aufstellung:
Drewes (2) - 
P. Göbel (3) , 
Hägele (4) , 
Schuppan (3,5)    
Kurzweg (3) - 
Syhre (3,5) - 
Kaufmann (4)    
Bachmann (2,5)    
Skarlatidis (3)    
Baumann (4)    
Ademi (3,5)

Einwechslungen:
72. Mast für Kaufmann
85. Küc für Baumann
90. + 1 Hansen für Skarlatidis

Trainer:
Schiele

Tore & Karten

 
Torschützen
keine
Gelb-Rote Karten
K'lautern:
-
Würzburg:
Bachmann
(87.)

Gelbe Karten
K'lautern:
Huth
(1. Gelbe Karte)
,
Sickinger
(1.)
Würzburg:
-

Spielinfo

Anstoß:
08.12.2018 14:00 Uhr
Zuschauer:
17638
Schiedsrichter:
Pascal Müller (Löchgau)   Note 2,5

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine