Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
1. FSV Mainz 05 II

1. FSV Mainz 05 II

2
:
2

Halbzeitstand
1:1
Werder Bremen II

Werder Bremen II


1. FSV MAINZ 05 II
WERDER BREMEN II
15.
30.
45.




60.
75.
90.






Punkteteilung am Bruchweg

Bremens Führungen sind nur Sekundenglück

Durch ein 2:2 haben die Zweitvertretungen aus Mainz und Bremen ihre Sieglosserien in Liga drei verlängert. Weil die Mainzer jeweils eine prompte Antwort auf die Werder-Tore hatte, dürften die Nullfünfer damit nicht allzu sehr hadern.

Jubel über den schnellen 2:2-Ausgleich: die Mainzer um Torschütze Benedikt Saller.
Jubel über den schnellen 2:2-Ausgleich: die Mainzer um Torschütze Benedikt Saller.
© imagoZoomansicht

FSV-Coach Sandro Schwarz wartete im Vergleich zum 1:1 in Halle mit einer Startelf-Änderung auf: Mittelfeldmann Moritz rutschte für Höler ins Team.

Werder-Trainer Alexander Nouri baute seine Mannschaft nach dem 0:1 gegen Erfurt derweil auf vier Positionen um: Aidara, Guwara, Eggestein und Manneh übernahmen von Sternberg, von Haacke, Rother (Rotsperre) und Bytyqi.

Mainz gegen Bremen - diese Auseinandersetzung gab es an diesem Samstag gleich zweimal: Während sich die ersten Mannschaften an der Weser begegneten, ging das Duell der Drittliga-Vertretungen am Bruchweg über die Bühne. In der Anfangsphase war in Rheinhessen Mittelfeld-Geplänkel angesagt. Die Kontrahenten scheuten das Risiko, Torchancen blieben folglich zunächst erst einmal aus. Werder machte sich zuerst daran, dies zu ändern. Kazior zwang Huth, der dessen Kopfball über die Latte lenkte (11.), zur ersten Rettungstat des Spiels.

Acht Minuten später hatte der Keeper der Nullfünfer im gleichen Duell das Nachsehen: Bremens Angreifer knallte das Spielgerät unter den Querbalken, 1:0 für die Nouri-Elf. Lange freuen konnten sich die Norddeutschen über die Führung aber nicht: Seydel steuerte keine 60 Sekunden später nach einem Pass in die Gasse auf Werder-Schlussmann Oelschlägel zu und schob ein - Ausgleich! Mainz' Torschütze war es auch, der vor der Pause noch das Schwarz-Team in Front hätte bringen können. Doch Seydel wurde - zunächst wieder frei durch - noch abgedrängt (38.).

Kurz war für Bremen das Sekundenglück im ersten Durchgang. In der zweiten Hälfte sollte sich die Geschichte wiederholen. Manneh hatten die Mainzer noch aufhalten können, doch Eggestein nutzte den Abpraller zur erneuten Werder-Führung (53.). Vom Anstoß weg folgte der Ausgleich: Saller zog aus 20 Metern trocken ab. Der Flachschuss sauste ins Netz, auch weil Oelschlägel nicht die beste Figur machte (54.).

Derstroff - fast das 3:2!

Im Anschluss hatten die Hausherren mehr von der Partie. Da Derstroff bei der besten Chance der Nullfünfer aber nicht der Siegtreffer gelang (84.), konnten sich beide Teams am Ende einen Punkt aufs Konto schreiben.

Am 2. April - einem Samstag - ist die Mainzer Zweitvertretung ab 14 Uhr beim Chemnitzer FC zu Gast. Zeitgleich begrüßen die Werder-Youngster den Halleschen FC auf Platz 11 des Weserstadions.

Tabellenrechner 3.Liga
19.03.16
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

1. FSV Mainz 05 II
Aufstellung:
Huth (4) - 
Schilk (4) , 
Kalig (3) , 
Ihrig (3,5)    
Costly (3,5) - 
Saller (2,5)        
D. Bohl (3,5) - 
D. Parker (3)    
Moritz (4) , 
Derstroff (3,5) - 
Seydel (2,5)        

Einwechslungen:
69. Höler für Seydel
79. Pflücke für D. Parker

Trainer:
Schwarz
Werder Bremen II
Aufstellung:
Oelschlägel (4) - 
Argyris (3,5) , 
Hüsing (4) , 
Verlaat (3) - 
Busch (4)    
Aidara (3,5)    
Guwara (4) - 
Käuper (3,5)    
M. Eggestein (2,5)    
Kazior (2,5)        
Manneh (3,5)

Einwechslungen:
69. Bytyqi für Käuper
75. Eggersglüß für Busch

Trainer:
Nouri

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Kazior (19., Rechtsschuss)
1:1
Seydel (20., Linksschuss)
1:2
M. Eggestein (53., Linksschuss)
2:2
Saller (54., Rechtsschuss)
Gelbe Karten
Mainz II:
Ihrig
(2. Gelbe Karte)
,
Saller
(7.)
Bremen II:
Aidara
(6. Gelbe Karte)
,
Kazior
(10.)

Spielinfo

Anstoß:
19.03.2016 14:00 Uhr
Stadion:
Bruchwegstadion, Mainz
Zuschauer:
598
Schiedsrichter:
Florian Badstübner (Windsbach)   Note 3