Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
Werder Bremen II

Werder Bremen II

0
:
1

Halbzeitstand
0:1
Rot-Weiß Erfurt

Rot-Weiß Erfurt


WERDER BREMEN II
ROT-WEIß ERFURT
15.
30.
45.



60.
75.
90.








Erfurt klettert nach dem zweiten Auswärtssieg

Kammlott zieht Werder II wieder in den Strudel

Bremen ist nach der zweiten 0:1-Heimniederlage hintereinander wieder mitten im Abstiegskampf vertreten. Erfurt entführte die Punkte an der Weser, weil Kammlott früh traf und die Thüringer in der Folge mit Glück und Geschick den zweiten Auswärtssieg der Saison über die Runden brachten. RWE zieht in der Tabelle an Werder II vorbei.

Carsten Kammlott
Erfurts Torschütze Carsten Kammlott (r.) im Zweikampf mit Oliver Hüsing.
© imagoZoomansicht

Bremen II-Trainer Alexander Nouri wirbelte sein Team im Vergleich zum 1:1 bei den Würzburger Kickers mächtig durcheinander: Manneh saß auf der Bank, Aidara, Eggestein, Zander, Fröde und Guwara waren gar nicht dabei. Dafür liefen Argyris, Rother, Käuper, Hüsing, Busch, Bytyqi auf.Erfurts Coach Stefan Krämer nahm nach dem 1:1-Unentschieden gegen Halle nur eine Änderung vor: Odak kehrte nach Gelbsperre zurück, Judt musste weichen.

Die Heimelf begann engagiert, die Gäste effektiv. Mit dem ersten Torabschluss lag Erfurt vorne. Kammlott drückte eine Flanke von Benamar in der 13. Minute über die Linie. Bremen erholte sich nur schwer von dem Rückstand, die Rot-Weißen hatten in der Folge etwas mehr vom Spiel. Mehr als ein gefährlicher Aydin-Freistoß sprang aber auch für RWE nicht heraus (24.).

Die Mannschaft von Alexander Nouri drängte zu Beginn der zweiten Halbzeit auf den Ausgleich, so richtig gefährlich wurde es vor dem RWE-Tor aber nicht. Die Partie blieb umkämpft. Judt blockte einen Versuch der Werderaner, ehe Aydin auf der anderen Seite eine Ecke an den Querbalken setzte (72.). Bremens Manneh hatte das 1:1 auf dem Fuß und auf dem Kopf (74.) beide Male verfehlte er sein Ziel aber um Zentimeter. In Überzahl - Bremens Rother sah Rot - brachte Erfurt den Dreier über die Zeit.

"Jetzt ist keine Schönspielerei angesagt. Fußball ist Ergebnissport, kein Zirkus", hatte Erfurts Coach Stefan Krämer vor der Partie erklärt. Seine Elf hat mit dem wichtigen Sieg die passende Antwort gegeben.

Rot-Weiß Erfurt spielt am Sonntag (14 Uhr) gegen den Chemnitzer FC. Bereits am Samstag (14 Uhr) ist Bremen II bei der Mainzer Reserve zu Gast.

Tabellenrechner 3.Liga
12.03.16
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Werder Bremen II
Aufstellung:
Oelschlägel (3) - 
Argyris (3,5) , 
Hüsing (4) , 
Verlaat (4) , 
Sternberg (4)    
von Haacke (3,5)        
Rother (5)    
Busch (4) , 
Käuper (4,5) - 
Bytyqi (4,5)    
Kazior (3,5)

Einwechslungen:
46. Manneh (4,5) für von Haacke
67. A. Dogan für Bytyqi
90. + 1 Rehfeldt für Sternberg

Trainer:
Nouri
Rot-Weiß Erfurt
Aufstellung:
Klewin (3) - 
Menz (3)    
Laurito (3,5) , 
Erb (3) , 
Odak (3,5) - 
Nikolaou (3,5) , 
Tyrala (3)    
Aydin (3)    
Brückner (3) , 
Benamar (3)        
Kammlott (2)    

Einwechslungen:
46. Pigl (3,5) für Benamar
69. Judt für Menz
90. + 1 Möckel für Aydin

Trainer:
Krämer

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Kammlott (13., Rechtsschuss)
Rote Karten
Bremen II:
Rother
(84., grobes Foulspiel, Aydin)
Erfurt:
-
Gelbe Karten
Bremen II:
von Haacke
(5. Gelbe Karte)
Erfurt:
Benamar
(4. Gelbe Karte)
,
Tyrala
(9.)

Spielinfo

Anstoß:
12.03.2016 14:00 Uhr
Stadion:
Weserstadion Platz 11, Bremen
Zuschauer:
840
Schiedsrichter:
Lasse Koslowski (Berlin)   Note 3,5