Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
Fortuna Köln

Fortuna Köln

2
:
1

Halbzeitstand
1:0
Preußen Münster

Preußen Münster


FORTUNA KÖLN
PREUßEN MÜNSTER
15.
30.
45.



60.
75.
90.










Neunter Heimsieg für die Fortuna

Joker Oliveira Souza macht Köln glücklich

Im einzigen "NRW-Duell" der 3. Liga hatte die heimstarke Fortuna aus Köln die Gelegenheit, Kontrahent Preußen Münster auf die Pelle zu rücken. Über weite Strecken bestimmten die Domstädter auch das Geschehen auf dem Platz, kassierten in der Schlussphase aber den Ausgleich. Der SCP drängte auf den Sieg, ließ sich allerdings noch auskontern und fuhr mit leeren Händen nach Hause. Münster verpasst damit den Anschluss an die Aufstiegsränge.

Julius Biada
Markierte den ersten Treffer: Kölns Julius Biada (Mi).
© imagoZoomansicht

Fortuna Kölns Trainer Uwe Koschinat beorderte im Vergleich zum 0:4 in Dresden ein frisches Trio in die Startelf: Andersen, Hörnig und Kessel vertraten Kwame, Rahn und den gesperrten Fink (fünfte Gelbe).

Auf der Gegenseite genügte Münsters Coach Horst Steffen nach dem 3:1-Erfolg gegen Chemnitz ein Wechsel in vorderster Front: Amachaibou verdrängte Krohne.

Biadas Nummer elf

"Bei den Kölnern weiß man nie so recht, was einen erwartet. Oft fallen bis zu vier Tore. Allerdings mal für sie, mal gegen sie", blickte Steffen auf die vergangenen Begegnungen im Südstadion zurück. Mit gewohnt offenem Visier empfingen die Rheinländer auch die Preußen. Die Hausherren übernahmen früh das Zepter und drängten den SCP in deren eigene Hälfte. Dahmani hätte beinahe früh vorgelegt, scheiterte aber frei vor Keeper Lomb (5.). Uaferro setzte einen Kopfball neben den Kasten (12.). Als Münster allmählich in der Partie ankam, schlugen die Gastgeber eiskalt zu: Nach einem Fehler im Spielaufbau ging es schnell auf Biada, der seinen elften Saisontreffer markierte (20.).

Statt sich auf dem Führungstreffer auszuruhen, hielten die Domstädter den Druck weiter hoch, ohne aber mit allerletzter Konsequenz auf den zweiten Treffer zu gehen. Mit einer Ausnahme: Hörnigs Kopfball segelte knapp über den Kasten (23.). Ansonsten verdiente sich Preußen-Keeper Lomb ein Sonderlob, der Torhüter antizipierte einige lange Bälle gut und verhinderte somit weitere Großchancen. Von Münster kam kaum Gegenwehr, sodass Köln einen verdienten Vorsprung mit in die Pause nahm.

Nach Wiederanpfiff traten die Steffen-Schützlinge couragierter auf, kamen abgesehen von einer Gelegenheit durch Hoffmann, die Poggenborg vereitelte (50.), aber selten zu nennenswerten Abschlüssen. Auf der anderen Seite vergab Dahmani freistehend das 2:0.

Grimaldis Ausgleich, Oliveiras Schlusspunkt

Der Aufschwung der Preußen ebbte mit fortlaufender Dauer allerdings wieder ab, Trainer Steffen versuchte dem mit zwei frischen Offensivkräften (Grimaldi und Krohne) entgegenzuwirken. Damit bewies der Coach ein goldenes Händchen: Nach einer Tritz-Flanke netzte Joker Grimaldi durch seinen zweiten Saisontreffer zum Ausgleich ein (73.).

Das Momentum lag in der Schlussphase klar aufseiten der Münsteraner, die einen Rückstand wie schon gegen Chemnitz gänzlich umbiegen wollten. Doch die Preußen gingen zu viel Risiko ein, sodass der Schuss nach hinten losging: Die Koschinat-Schützlinge konterten, der eingewechselte Oliveira Souza drang in den Sechzehner ein und bescherte den Rheinländern den 2:1-Heimsieg (86.).

Fortuna Köln spielt am Samstag (14 Uhr, LIVE! auf kicker.de) in Großaspach. Einen Tag später empfängt um die gleich Uhrzeit Preußen Münster den VfL Osnabrück zum Derby.

Tabellenrechner 3.Liga
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Fortuna Köln
Aufstellung:
Poggenborg (3) - 
Flottmann (2,5) , 
Hörnig (2,5) , 
Uaferro (3,5) - 
Glockner (2) , 
Andersen (3)    
Bender (3,5) , 
Dahmani (2,5)    
Kessel (3) - 
Biada (2)        
Königs (3,5)        

Einwechslungen:
70. Oliveira Souza     für Dahmani
82. J. Rahn für Königs
87. Kwame für Biada

Trainer:
Koschinat
Preußen Münster
Aufstellung:
Lomb (3) - 
Kopplin (4) , 
Pischorn (3,5) , 
Heitmeier (4) , 
Tritz (3) - 
Philipps (5)        
Kara (5)    
Bischoff (4,5) - 
P. Hoffmann (4,5) , 
Amachaibou (5)    
Reichwein (4,5)    

Einwechslungen:
46. Laprevotte (4,5) für Philipps
60. Grimaldi (3)     für Reichwein
69. Krohne für Kara

Trainer:
Steffen

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Biada (19., Linksschuss)
1:1
Grimaldi (73., Kopfball)
2:1
Oliveira Souza (85., Rechtsschuss)
Gelbe Karten
F. Köln:
Königs
(5. Gelbe Karte)
,
Andersen
(6.)
Münster:
Philipps
(2. Gelbe Karte)
,
Amachaibou
(2.)

Spielinfo

Anstoß:
01.03.2016 19:00 Uhr
Stadion:
Südstadion, Köln
Zuschauer:
1960
Schiedsrichter:
Lasse Koslowski (Berlin)   Note 2