Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
1. FC Magdeburg

1. FC Magdeburg

2
:
1

Halbzeitstand
2:0
Stuttgarter Kickers

Stuttgarter Kickers


1. FC MAGDEBURG
STUTTGARTER KICKERS
15.
30.
45.



60.
75.
90.







Abruscia gelingt nur noch der Anschlusstreffer

Ernst und Chahed sichern FCM-Sieg

Dank einer starken ersten Hälfte hat der 1. FC Magdeburg den ersten Heimsieg im Jahr 2016 gefeiert. Am Ende einer intensiven und hart umkämpften Partie sicherten die Tore von Ernst (7.) und Chahed (32.) den 2:1-Sieg des FCM über die Stuttgarter Kickers. Die Schwaben zeigten sich zwar in der zweiten Halbzeit stark verbessert - mehr als der Anschlusstreffer von Abruscia (66.) wollte den Schwaben aber nicht gelingen.

Sebastian Ernst
Brachte Magdeburg früh auf die Siegerstraße: Sebastian Ernst.
© picture allianceZoomansicht

Während Magdeburgs Coach Jens Härtel dieselbe Startelf wie beim 0:2 in Osnabrück ins Rennen schickte, tauschte Kickers-Trainer Tomislav Stipic sein Personal im Vergleich zum 0:0 gegen Holstein Kiel auf drei Positionen: Für Bahn, der auf der Bank Platz nahm, und Nebihi (verletzt) rückten Berko und Jordanov zurück in die Startformation. Zudem ersetzte Abruscia Sliskovic (nicht im Kader).

Die Gastgeber erwischten einen Start nach Maß und gingen nach nicht einmal 180 Sekunden bereits mit 1:0 in Führung: Nach einer Ecke von der linken Seite war Sebastian Ernst zur Stelle und drückte den Ball aus einem unübersichtlichen Getümmel heraus über die Linie (3.). Vier Minuten später hätte Leutenecker beinahe prompt den Ausgleich erzielt, er scheiterte jedoch am rechten Pfosten (7.). Kurz darauf hatten die Gäste die nächste gute Möglichkeit zum 1:1, aber Berkos Linksschuss von der Strafraumgrenze verfehlte das Tor knapp (18.).

Stattdessen erhöhte Magdeburg wenig später auf 2:0, als Farrona Pulido von der Grundlinie auf Chahed flankte, der Baumgärtel aussteigen ließ und aus knapp zehn Metern einnetzte (32.). Sechs Minuten später hätte der FCM beinahe schon für die Vorentscheidung gesorgt - doch Hammanns Freistoß aus rund 30 Metern strich wenige Meter am Gästetor vorbei (38.). Damit blieb es in einer umkämpften und intensiven Partie zur Pause beim 2:0 für die Heimelf.

Nach Wiederanpfiff machten die Kickers mächtig Druck, verpassten es aber zunächst, ihr spielerisches Übergewicht in Chancen umzumünzen. So dauerte es bis zur 61. Minute, ehe sich die Schwaben dem Magdeburger Gehäuse zum ersten Mal in der zweiten Halbzeit gefährlich annäherten: Nach einer starken Einzelaktion bediente Abruscia Berko, der den Ball aus spitzem Winkel aber knapp neben das Tor setzte. Wenige Momente später nahm Abruscia das Heft des Handelns selbst in die Hand: Sein Freistoß wurde von der Mauer zwar noch abgefälscht, zappelte aber dennoch zum 1:2-Anschlusstreffer im Netz (66.).

Die Elf von Trainer Stipic drängte nun mit aller Macht auf den Ausgleich - doch mehr als eine Kopfball von Mvibudulu aufs Tor (87.) sprang für die Gäste nicht mehr heraus. Stattdessen hätte Magdeburg in der ersten Minute der Nachspielzeit das 3:1 erzielen müssen, aber Sattelmaier parierte den Schuss von Altiparmak glänzend. So blieb es nach 94 spannenden Minuten letztlich beim 2:1 für Magdeburg. Während die Mannschaft von Trainer Härtel dank des Heimsiegs punktemäßig (41) mit der viertplatzierten SG Sonnenhof Großaspach gleichzog, bleiben die Stuttgarter Kickers auf dem vorletzten Tabellenplatz stecken.

Der 1. FC Magdeburg spielt am Mittwoch (18.30 Uhr, LIVE! auf kicker.de) beim VfR Aalen. Die Stuttgarter Kickers müssen eine halbe Stunde später gegen Wehen Wiesbaden ran.

Tabellenrechner 3.Liga
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

1. FC Magdeburg
Aufstellung:
Glinker (3) - 
Hammann (3) , 
Handke (3,5) , 
Kinsombi (3)    
Niemeyer (3,5) - 
Sowislo (3,5) - 
T. Chahed (3)        
S. Ernst (2,5)        
Farrona Pulido (2,5)    
Beck (3,5)

Einwechslungen:
69. Altiparmak für S. Ernst
81. Razeek für Farrona Pulido
89. Bankert für T. Chahed

Trainer:
Härtel
Stuttgarter Kickers
Aufstellung:
Sattelmaier (2,5) - 
Leutenecker (3,5)    
Starostzik (3,5)    
Stein (3,5) , 
Baumgärtel (3,5) - 
Gjasula (2,5)    
Abruscia (2,5)    
Jordanov (3,5)    
Braun (3,5)    
Berko (3,5) - 
Mvibudulu (3,5)

Einwechslungen:
46. Lang (3,5) für Jordanov
76. Badiane für Braun

Trainer:
Stipic

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
S. Ernst (2., Linksschuss)
2:0
T. Chahed (32., Rechtsschuss)
2:1
Abruscia (66., direkter Freistoß, Rechtsschuss)
Gelbe Karten
Magdeburg:
Kinsombi
(1. Gelbe Karte)
Stuttg. Kick.:
Gjasula
(3. Gelbe Karte)
,
Leutenecker
(4.)
,
Starostzik
(2.)

Spielinfo

Anstoß:
28.02.2016 14:00 Uhr
Stadion:
MDCC-Arena, Magdeburg
Zuschauer:
15412
Schiedsrichter:
Sören Storks (Velen)   Note 2,5