Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
Holstein Kiel

Holstein Kiel

1
:
0

Halbzeitstand
1:0
VfR Aalen

VfR Aalen


HOLSTEIN KIEL
VFR AALEN
15.
30.
45.

60.
75.
90.







Kiel gewinnt enge und spannende Partie gegen Aalen

Fetsch lässt Störche jubeln

Mit einem 1:0-Heimerfolg gegen den VfR Aalen überflügelte Holstein Kiel seinen Kontrahenten in der Tabelle. In einem spielerisch durchschnittlichen, dafür aber spannenden Spiel sorgte Fetsch für das Tor des Tages. Die Störche vergrößerten dadurch den Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz auf sieben Punkte. Die Gäste warten ihrerseits damit seit neun Spielen auf einen Sieg in der Fremde und haben nun nur noch fünf Zähler Puffer auf Rang 18.

Mathias Fetsch
Der Moment der Führung: Kiels Mathias Fetsch schießt zum 1:0 ein.
© imagoZoomansicht

Holstein-Trainer Karsten Neitzel musste im Vergleich zum 0:0 bei den Stuttgarter Kickers auf den mit Oberschenkelproblemen angeschlagenen Evseev verzichten, für ihn rückte Kegel ins Team. Aalens Coach Peter Vollmann vertraute exakt der Formation, die einen 3:0-Erfolg gegen Energie Cottbus feierte.

Die Störche kamen zunächst gut in die Partie, doch meist war bei der wachen Aalener Hintermannschaft Schluss, sodass echte Chancen ausblieben. Nach und nach nahmen die Gäste das Heft des Handelns in die Hand, sie versuchten durch Umschaltaktionen schnell nach vorne zu kommen. Nach einem solchen Angriff lag der Ball dann im Tor, doch Schiedsrichter Mix verweigerte dem Treffer von Wegkamp die Anerkennung, da das Leder zuvor im Aus gewesen sein soll (24.). Trotz Aalener Übergewicht gingen dann die Hausherren in Front: Fetsch kam nach einem Kieler Ballgewinn an das Leder, der Angreifer vollendete zum 1:0 (40.).

Mit der Führung im Rücken erwischten die Hausherren den besseren Start in den zweiten Durchgang, von den Gästen kam deutlich weniger als in der ersten Hälfte. Die Begegnung plätscherte weitgehend ereignislos vor sich, in der 76. Minute wurde es dann wieder gefährlich: Fetsch kam aus kurzer Distanz zum Abschluss, doch Bernhardt hielt sein Team im Spiel. Der Keeper stand auch kurz vor Schluss wieder im Mittelpunkt, diesmal war er gegen den eingewechselten Schäffler gefordert und Bernhardt konnte erneut parieren (85.). Da danach kein Team mehr entscheidend vor das Tor kam, blieb es bei dem knappen 1:0 für Kiel.

Die 3. Liga macht nur kurz Pause, der 28. Spieltag wird in einer englischen Woche ausgetragen. Holstein Kiel spielt am Dienstag (19 Uhr, LIVE! auf kicker.de) bei Hansa Rostock. Der VfR Aalen ist einen Tag später (18.30 Uhr, LIVE! auf kicker.de) im Einsatz, das Team von der Ostalb empfängt den 1. FC Magdeburg.

Tabellenrechner 3.Liga
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Holstein Kiel
Aufstellung:
Zentner (3) - 
Herrmann (3,5) , 
Sigurbjörnsson (3)    
Czichos (3)    
Kohlmann (4) - 
Wirlmann (4,5)    
Lewerenz (3) , 
Kegel (4,5)    
Schnellhardt (4) - 
Fetsch (2,5)    
Heider (3,5)    

Einwechslungen:
46. Siedschlag (3,5) für Wirlmann
46. Schäffler (4) für Heider
89. Weidlich für Kegel

Trainer:
Neitzel
VfR Aalen
Aufstellung:
Bernhardt (3) - 
Schwabl (3,5)    
Barth (3,5)    
Neumann (4) , 
Menig (4,5) - 
Kotzke (3,5)    
Welzmüller (4)    
Kartalis (3,5) - 
Drexler (3) - 
Wegkamp (4,5) , 
Morys (4)

Einwechslungen:
71. M. Ojala für Kotzke
82. R. Müller für Barth

Trainer:
Vollmann

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Fetsch (40., Linksschuss)
Gelbe Karten
Kiel:
Sigurbjörnsson
(4. Gelbe Karte)
Aalen:
Welzmüller
(4. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
27.02.2016 14:00 Uhr
Stadion:
Holstein-Stadion, Kiel
Zuschauer:
4238
Schiedsrichter:
Steffen Mix (Abtswind)   Note 2