Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
Holstein Kiel

Holstein Kiel

0
:
1

Halbzeitstand
0:0
VfL Osnabrück

VfL Osnabrück


HOLSTEIN KIEL
VFL OSNABRÜCK
15.
30.
45.

60.
75.
90.










Kiel scheitert ein ums andere Mal an VfL-Keeper Schwäbe

Joker Menga schießt Osnabrück zum Sieg

Holstein Kiel war im Duell mit dem VfL Osnabrück lange die bessere Mannschaft, die mit den besseren Torchancen. Am Ende aber lachten die Gäste: Der eingewechselte Addy-Waku Menga schoss Osnabrück in der Nachspielzeit der Partie mit einem sehenswerten Schuss an den Innenpfosten zum knappen 1:0-Erfolg.

Addy Menga
Erzielte drei Minuten nach seiner Einwechslung den entscheidenden Treffer: Osnabrücks Addy Menga.
© imagoZoomansicht

Kiels Trainer Karsten Neitzel veränderte seine Mannschaft im Vergleich zum 3:2-Sieg bei Fortuna Köln am vergangenen Wochenende lediglich auf einer Position. Für Siedschlag, der sich in Köln einen Faserriss in der Wade zugezogen hatte und den Kielern mehrere Spiele fehlen wird, spielte im defensiven Mittelfeld Wirlmann.

VfL-Coach Joe Enochs setzte ebenfalls weitgehend auf die Elf, die am vergangenen Wochenende 0:0 gegen Cottbus gespielt hatte. Einzig Stürmer Alvarez kehrte nach abgesessener Gelbsperre zurück in die Startformation. Für ihn musste Sembolo auf die Bank.

Über weite Strecken der ersten Halbzeit mussten die Zuschauer in Kiel auf Strafraumszenen verzichten. Erst in den letzten zehn Minuten vor der Pause wurde es turbulenter, weil die Gastgeber gleich mehrfach die Möglichkeit hatten, in Führung zu gehen. Zunächst scheiterte Wirlmann nach flacher Hereingabe aus spitzem Winkel an VfL-Keeper Schwäbe (37). Auch gegen Schnellhardt (Distanzschuss, 42.) und Lewerenz (aus spitzem Winkel, 44.) war Osnabrücks Torhüter zur Stelle.

In der zweiten Minute der Nachspielzeit des ersten Durchgangs lag der Ball dann im Tor der Gäste. Allerdings erkannte der Schiedsrichter den Treffer von Heider wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung nicht an. Sekunden zuvor hatte Osnabrücks Dercho bereits Evseev im eigenen Strafraum sehr hart angegangen. Auch der mögliche Elfmeterpfiff war allerdings ausgeblieben.

Erst nach dem Seitenwechsel kamen auch die Gäste zu ihrer ersten großen Torchance: Alvarez spielte den Ball in den Lauf von Syhre, dessen erster Versuch von Kiels Wirlmann geblockt wurde. Den Nachschuss musste Syhre dann mit seinem schwächeren linken Fuß nehmen und setzte den Ball daher deutlich über das Tor von Keeper Zentner (63.). Kurze Zeit später hatte Alvarez selbst eine gute Gelegenheit, scheiterte mit seinem Schuss aus der Drehung auf das kurze Eck aber am Kieler Keeper.

Jubeln durften die Gäste dann Sekunden vor Schluss, als der gerade eingewechselte Menga den Ball von der Strafraumkante aus gegen den linken Innenpfosten des Kieler Tores schlenzte und so für den späten Siegtreffer sorgte (90.+1).

Holstein Kiel ist am kommenden Freitagabend (19 Uhr) bei den Stuttgarter Kickers zu Gast. Der VfL Osnabrück empfängt am Samstag (14 Uhr) den 1. FC Magdeburg.

13.02.16
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Holstein Kiel
Aufstellung:
Zentner (2,5) - 
Herrmann (3) , 
Sigurbjörnsson (3,5)    
Czichos (2,5)    
Kohlmann (3) - 
Wirlmann (4)    
Evseev (2,5)        
Lewerenz (3) , 
Schnellhardt (3) - 
Fetsch (3,5)    
Heider (2,5)

Einwechslungen:
71. Kegel für Wirlmann
77. Schäffler für Fetsch
87. D. Schmidt für Evseev

Trainer:
Neitzel
VfL Osnabrück
Aufstellung:
Schwäbe (1) - 
Falkenberg (4) , 
Pisot (2,5) , 
Willers (3,5)    
Dercho (3)    
Syhre (4) , 
C. Groß (3,5) - 
Ornatelli (4,5)    
Hohnstedt (3,5)    
Alvarez (3,5) , 
Savran (3,5)        

Einwechslungen:
46. St. Tigges (4) für Ornatelli
76. Sembolo für Savran
88. Menga         für Hohnstedt

Trainer:
Enochs

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Menga (90. + 1, Rechtsschuss)
Gelbe Karten
Kiel:
Evseev
(2. Gelbe Karte)
,
Sigurbjörnsson
(2.)
Osnabrück:
Dercho
(4. Gelbe Karte)
,
Savran
(7.)
,
Menga
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
13.02.2016 14:00 Uhr
Stadion:
Holstein-Stadion, Kiel
Zuschauer:
5039
Schiedsrichter:
Justus Zorn (Freiburg)   Note 4,5