Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
Hansa Rostock

Hansa Rostock

3
:
0

Halbzeitstand
1:0
VfR Aalen

VfR Aalen


HANSA ROSTOCK
VFR AALEN
15.
30.
45.



60.
75.
90.











Rostock feiert gegen Aalen den ersten Sieg im neuen Jahr

Hattrick! Ziemer zerlegt Aalen

Hansa Rostock feierte gegen den VfR Aalen einen ganz wichtigen Sieg im Kampf gegen den Abstieg. Stürmer Marcel Ziemer erzielte beim 3:0 der Norddeutschen alle drei Treffer. Aalen spielte über weite Strecken der Partie erschreckend uninspiriert und schwächte sich Mitte der zweiten Halbzeit selbst, als Thorsten Schulz nach einem unnötigen Foul die Gelb-Rote Karte sah.

Marcel Ziemer
Liegt in der ewigen Torschützenliste der 3. Liga auf dem zweiten Rang: Rostocks Marcel Ziemer.
© imagoZoomansicht

Hansa-Coach Christian Brand veränderte seine Mannschaft im Vergleich zum 0:2 bei den Stuttgarter Kickers auf drei Positionen. In der Defensive kehrten Henn und Erdmann nach jeweils abgesessener Gelbsperre zurück in die Startelf. Kofler und Esdorf mussten weichen. Winterzugang Platje feierte zudem sein Startelfdebüt an der Seite von Ziemer. Mittelfeldspieler Schwertfeger saß daher zunächst nur auf der Bank.

Aalens Trainer Peter Vollmann wechselte nach der 0:2-Heimniederlage gegen Erzgebirge Aue nur auf den beiden offensiven Außenbahnen. Auf der linken Seite spielte Klauß für Kartalis. Rechts bekam Ojala den Vorzug gegenüber Edwini-Bonsu. Die drei zuletzt angeschlagenen Leistungsträger Schwabl, Welzmüller und Neumann wurden allesamt rechtzeitig fit und standen in der Startformation.

Den ersten Durchgang dominierte Hansa Rostock beinahe nach Belieben. Vor allem Ziemer stellte die Defensive des VfR Aalen immer wieder vor große Probleme. Bereits nach zwölf Minuten erzielte der Angreifer den Führungstreffer für die Norddeutschen. Schon zwei Minuten nach seinem Tor hätte der 30-Jährige einen weiteren Treffer nachlegen können, scheiterte aber an Aalens Keeper Bernhardt. Überhaupt hatten es die Gäste neben der ausbaufähigen Chancenverwertung der Rostocker vor allem ihrem Torhüter zu verdanken, dass sie zur Pause nicht höher zurücklagen.

Mitte der zweiten Hälfte entschieden die Rostocker die Partie dann endgültig zu ihren Gunsten. In Überzahl markierte Ziemer sein zweites Tor (72.). Kurz vor dem 2:0 hatte Aalens Schulz nach einem unnötigen Foul am Mittelkreis die Gelb-Rote Karte gesehen. Mit seinem dritten Treffer krönte Ziemer kurz vor Ende der Partie schließlich seine überragende Leistung (85.). Mit nunmehr 66 Buden rangiert der Stürmer in der ewigen Torschützenliste der 3. Liga auf Rang zwei.

Hansa Rostock spielt am kommenden Samstag (14 Uhr) zuhause gegen Erzgebirge Aue. Der VfR Aalen empfängt zur selben Zeit Energie Cottbus.

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Hansa Rostock
Aufstellung:
Schuhen (2,5) - 
Ahlschwede (3) , 
Henn (2,5) , 
M. Hoffmann (3) , 
Gardawski (4) - 
Wannenwetsch (2,5) , 
Erdmann (2,5)    
Garbuschewski (3)    
Jänicke (3,5)        
Ziemer (1)                
Platje (2,5)    

Einwechslungen:
46. Andrist (2) für Garbuschewski
77. Youssef für Platje
87. Esdorf für Erdmann

Trainer:
Brand
VfR Aalen
Aufstellung:
Bernhardt (3) - 
T. Schulz (5)    
Barth (5,5) , 
Neumann (4,5) , 
Menig    
Schwabl (4,5)    
Welzmüller (4,5)    
M. Ojala (5) , 
Klauß (5)    
Morys (4,5)    
Drexler (3,5)

Einwechslungen:
29. Kotzke (3,5) für Menig
74. Kienle für Welzmüller
86. Wegkamp für Morys

Trainer:
Vollmann

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Ziemer (12., Rechtsschuss)
2:0
Ziemer (73., Kopfball)
3:0
Ziemer (85., Rechtsschuss)
Gelb-Rote Karten
Rostock:
-
Aalen:
T. Schulz
(70.)

Gelbe Karten
Rostock:
Jänicke
(9. Gelbe Karte)
,
Ziemer
(2.)
Aalen:
Klauß
(2. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
13.02.2016 14:00 Uhr
Stadion:
Ostseestadion, Rostock
Zuschauer:
7800
Schiedsrichter:
Dr. Matthias Jöllenbeck (Freiburg)   Note 3,5

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun