Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
VfR Aalen

VfR Aalen

3
:
0

Halbzeitstand
0:0
Stuttgarter Kickers

Stuttgarter Kickers


VFR AALEN
STUTTGARTER KICKERS
15.
30.
45.


60.
75.
90.











Stuttgarter Tiefschlaf: Drei Gegentore in elf Minuten

Morys' Treffer ebnet den Sieg gegen die Kickers

In einem vor allem in der zweiten Halbzeit ereignisreichen und spielerisch ansehnlichen "Ländleduell" beendeten die Aalener ihre Negativserie von acht Partien ohne Sieg. Die Kickers hingegen müssen seit mittlerweile 15 Begegnungen auf ein Erfolgsergebnis warten. Morys, Drexler und Kienle schossen den VfR innerhalb von elf Minuten zu einem deutlichen Heimsieg.

VfR Kickers
Aalen einen Schritt schneller: Schwabl (li.) kommt vor Nebihi (re.) an den Ball.
© imagoZoomansicht

Aalens Trainer Peter Vollmann baute seine Startelf im Vergleich zur 1:2-Auswärtsniederlage beim VfL Osnabrück auf zwei Positionen um. Barth, der sich im Training das Knie verdreht hatte und Edwini-Bosu (Bank) mussten für Kotzke und Ojala weichen.

Kickers-Coach Tomislav Stipic veränderte seine Mannschaft nach dem 1:1-Remis gegen Erzgebirge Aue ebenfalls auf zwei Positionen. Pachonik und Neuzugang Sliskovic rückten für Jordanov und Mvibudulu, die beide auf der Bank Platz nehmen mussten, ins Team.

Energischer Anfang ohne Torgelegenheiten

In einer energischen Anfangsphase, in der kein Team vor Zweikämpfen zurückschreckte, hatten die Gäste aus Stuttgart die erste Torannäherung zu verbuchen. Doch die Flanke von Pachonik fand keinen passenden Abnehmer und wurde von Schwabl geklärt (7.). Zwar machten die Kickers weiter Druck und drängten die Hausherren in ihre eigene Hälfte, aber Torchancen konnten die Schwaben nicht generieren.

Latte und Sattelmaier verhindern Aalener Führung

Mit zunehmender Spieldauer nahmen auch die Gastgeber etwas aktiver am Spielgeschehen teil, ohne dem Gehäuse von Sattelmaier aber gefährlich nahe zu kommen. In der 36. Minute kamen die Hausherren zu einer Doppelchance: Morys traf aus 16 Metern die Latte, beim Nachschuss scheiterte Drexler aus zwölf Metern am glänzend reagierenden Sattelmaier (36.).

Sliskovic-Treffer zählt nicht

Nach Wiederanpfiff holte der eingewechselte Edwini-Bonsu einen Freistoß an der Strafraumgrenze heraus, den Drexler allerdings knapp über das Gehäuse setzte (53.). In der 55. Minute zappelte der Ball im Netz des VfR Aalen, doch der Schiedsrichter verweigerte den Treffer aufgrund einer Abseitsposition von Sliskovic.

Aalener Doppelschlag und Kickers-Blackout

In der 72. Minute brauchte es eine feine Einzelleistung von Morys, um die Hausherren in Führung zu bringen: Der Zehner setzte sich auf dem rechten Flügel gegen Bihr durch und schlenzte die Kugel aus 16 Metern halbrechter Position mit dem linken Fuß ins lange Eck. Doch den Kickers blieb kaum Zeit, um durchzuatmen. Keine drei Minuten später leistete sich die komplette Stuttgarter Defensive einen Blackout und blieb nach einem Pass auf Drexler stehen, um Abseits zu reklamieren. Doch die Fahne blieb unten und Drexler schraubte das Ergebnis auf 2:0 hoch (75.).

Joker Kienle mit der Entscheidung

In der 80. Minute machte der kurz zuvor eingewechselte Kienle den Deckel drauf: Vom Rechtsverteidiger Schulz bedient nahm er das Spielgerät an der Strafraumkante an und jagte die Kugel aus 15 Metern humorlos ins Netz. Mit diesem Treffer war die Entscheidung gefallen und die Gäste ergaben sich ihrem Schicksal. Der VfR Aalen klettert mit diesem Sieg in der Tabelle auf den elften Rang. Die Gäste halten weiterhin die Rote Laterne der Dritten Liga.

Für den VfR Aalen geht es am kommenden Freitag um 19 Uhr mit dem Heimspiel gegen Erzgebirge Aue weiter. Die Stuttgarter Kickers treten einen Tag später um 14 Uhr zuhause gegen Hansa Rostock an.

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

VfR Aalen
Aufstellung:
Bernhardt (3) - 
T. Schulz (3,5) , 
Kotzke (3,5) , 
Neumann (3) , 
Menig (3) - 
Schwabl (2,5)    
Welzmüller (3,5) - 
M. Ojala (4,5)        
Klauß (4)    
Drexler (2,5)    
Morys (2,5)            

Einwechslungen:
46. Edwini-Bonsu (3,5) für M. Ojala
46. Kartalis (3,5) für Klauß
79. Kienle     für Morys

Trainer:
Vollmann
Stuttgarter Kickers
Aufstellung:
Sattelmaier (2,5) - 
Leutenecker (3,5)        
Bihr (5)        
Stein (4)    
Baumgärtel (4) - 
Gjasula (4)    
Braun (3,5)        
Pachonik (4) , 
Nebihi (3) , 
Berko (4,5) - 

Einwechslungen:
48. Starostzik (4) für Stein
64. G. Müller für Leutenecker
78. Abruscia für Bihr

Trainer:
Stipic

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Morys (72., Linksschuss)
2:0
Drexler (75., Linksschuss)
3:0
Kienle (83., Rechtsschuss)
Gelbe Karten
Aalen:
M. Ojala
(2. Gelbe Karte)
,
Morys
(4.)
Stuttg. Kick.:
Bihr
(5. Gelbe Karte)
,
Braun
(7.)
,
Leutenecker
(3.)
,
Gjasula
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
30.01.2016 14:00 Uhr
Stadion:
Scholz-Arena, Aalen
Zuschauer:
5176
Schiedsrichter:
Patrick Ittrich (Hamburg)   Note 2