Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
Preußen Münster

Preußen Münster

2
:
0

Halbzeitstand
2:0
Rot-Weiß Erfurt

Rot-Weiß Erfurt


PREUßEN MÜNSTER
ROT-WEIß ERFURT
15.
30.
45.




60.
75.
90.










Preußen Münster beendet Sieglos-Serie

Krohne und Reichwein bescheren Steffen einen Traumeinstand

Für Preußen Münster war es das erste Spiel der Restsaison und zugleich die Premiere des neuen Trainers Horst Steffen. Und es sollte ein Einstand nach Maß werden. Die Gastgeber zeigten sich vorne effektiv, Erfurt ließ vor allem im ersten Durchgang einige gute Chancen liegen. So kamen die Preußen durch ein 2:0 zum ersten Sieg seit Oktober - eine Serie von sechs Spielen in der Liga ohne Dreier (0/2/4) ist damit beendet.

Torjubel gegen Erfurt: Münsters Angreifer Rogier Krohne.
Torjubel gegen Erfurt: Münsters Angreifer Rogier Krohne.
© imagoZoomansicht

Für Münsters Trainer Horst Steffen war es das erste Pflichtspiel mit seinem Neuen Verein in diesem Jahr, denn das am letzten Samstag angesetzte Spiel gegen die Würzburger Kickers war wegen schlechter Witterungsbedingungen ausgefallen.

Erfurts neuer Coach Stefan Krämer vertraute der Startformation, die letzte Woche 3:2 gegen Spitzenreiter Dresden gewonnen hatte.

Das Spiel begann perfekt für Münster und deren neuen Trainer Horst Steffen. In der 6. Minute setzte sich Hoffmann auf der rechten Seite durch und legte den Ball in den Rückraum. Dort lauerte Krohne und schob das Leder durch die Beine von Laurito zum 1:0 ins linke untere Toreck.

Reichwein nickt ein

Die Gäste waren um eine schnelle Antwort bemüht und erspielten sich auch die ein oder andere gute Chance. Ein Distanzschuss von Aydin ging allerdings am Kasten vorbei (13.). Zwei Zeigerumdrehungen später hatte Kammlott den Ausgleich auf dem Fuß, traf jedoch im Strafraum den Ball nicht richtig. So kamen die Gastgeber in der 16. Minute zum 2:0. Krohne flankte von der rechten Seite ins Zentrum, dort stieg Reichwein am höchsten und nickte den Ball zum 2:0 ein.

Kammlott verpasst den Anschluss

Doch die Gäste spielten gut mit und hätten in der 21 Minute eigentlich zum Anschluss kommen müssen. Nach einem Fehlpass von Pischorn kam Kammlott frei im Strafraum an den Ball, setzte diesen aber am Kasten vorbei. Auch Aydin konnte mit seinem direkten Freistoß das Spielgerät nicht im Tor unterbringen, er scheiterte an Münsters Keeper Lomb (29.). Kurz vor der Pause hatten die Preußen sogar die Chance auf das dritte Tor, Krohnes Schlenzer ging aber knapp rechts am Tor vorbei (40.).

Der zweite Spielabschnitt begann in Münster mit gut einer halben Stunde Verspätung. Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus konnte verletzungsbedingt nicht weitermachen. Ein Ersatz-Schiedsrichter wurde gefunden: Assisent Marcel Gasteier übernahm die Spielleitung, Florian Kaposty ging an die Linie.

Erfurt fällt nichts ein - Münster verwaltet

Auch die Spieler starteten erst mit einer kleinen Verspätung ins Spiel, denn die erste Chance gab es nach 59 Minuten - der Freistoß von Bischoff ging rechts am Kasten vorbei. Die Erfurter waren offensiv zwar bemüht, brachten aber wenig gefährliches zusammen. Die Preußen nahmen einen Gang raus und verwalteten die Führung. Die Gastgeber setzten immer wieder Nadelstiche. Bischoff wurde zunächst geblockt (67.) und setzte wenig später einen Freistoß über das Tor (75.).

So plätscherte das Spiel mit einigen Wechseln in der Schlussphase dahin. Erfurts Menz holte sich nach 83 Minuten die Ampelkarte ab. Krohne hatte kurz vor Schluss nochmal die Chance auf das 3:0, scheiterte aber an Domaschke (89.). So blieb es letztlich beim 2:0 und einem klasse Einstand für Steffen.

Am kommenden Samstag um 14 Uhr muss sich Münster das erste Mal in diesem Jahr auswärts beweisen gegen die zweite Mannschaft des 1. FSV Mainz 05. Erfurt dagegen empfängt um 14 Uhr Großaspach im Steigerwaldstadion.

Tabellenrechner 3.Liga
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Preußen Münster
Aufstellung:
Lomb (2,5) - 
Kopplin (2,5) , 
Schweers (2) , 
Pischorn (4) , 
Fe. Müller (3)    
Kara (3,5) , 
Philipps (2,5) , 
Bischoff (3)        
P. Hoffmann (3)    
Reichwein (2,5)        
Krohne (2,5)    

Einwechslungen:
77. Özkara für Reichwein
85. Amachaibou für P. Hoffmann
87. Schöneberg für Bischoff

Trainer:
Steffen
Rot-Weiß Erfurt
Aufstellung:
Domaschke (3,5) - 
Odak (3) , 
Laurito (4)    
Erb (3,5) , 
Nikolaou (3,5)    
Menz (3,5)    
Judt (3)    
Höcher (5)    
Tyrala (4) , 
Aydin (2,5)    

Einwechslungen:
46. Brückner (3) für Höcher
72. Benamar für Nikolaou
75. Szimayer für Judt

Trainer:
Krämer

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Krohne (6., Rechtsschuss)
2:0
Reichwein (16., Kopfball)
Gelb-Rote Karten
Münster:
-
Erfurt:
Menz
(87.)

Gelbe Karten
Münster:
Bischoff
(7. Gelbe Karte)
,
Fe. Müller
(6.)
Erfurt:
Aydin
(3. Gelbe Karte)
,
Laurito
(5.)

Besondere Vorkommnisse
Schiedsrichterin Steinhaus wurde nach der Pause wegen einer Verletzung von Linienrichter Gasteier ersetzt.

Spielinfo

Anstoß:
30.01.2016 14:00 Uhr
Stadion:
Preußenstadion, Münster
Zuschauer:
6338
Schiedsrichterin:
Bibiana Steinhaus (Langenhagen)   Note 3