Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Wacker Burghausen

Wacker Burghausen

2
:
2

Halbzeitstand
0:0
1. FC Heidenheim

1. FC Heidenheim


WACKER BURGHAUSEN
1. FC HEIDENHEIM
15.
30.
45.
60.
75.
90.










Die Gäste teilen zum dritten Mal in Folge die Punkte

Agyemang rettet der Basler-Elf einen Punkt

Wacker Burghausen trennte sich vom FC Heidenheim mit einem 2:2-Unentschieden und setzte den Negativtrend fort. Seit nunmehr sieben Spielen warten die akut abstiegsgefährdeten Gastgeber auf einen "Dreier". Trotzdem macht die Basler-Elf einen Punkt auf den Mitkonkurrenten Rot-Weiß Ahlen gut. Die Gäste hingegen sind seit vier Partien ungeschlagen und im gesicherten Tabellenmittelfeld.

Wackers Trainer Mario Basler nahm nach der 0:1-Auswärtsniederlage bei Carl Zeiss Jena zwei Veränderungen an seiner Startelf vor: Schmidt und Knappmann begannen für Holz und Halfar. Auf der anderen Seite tauschte Heidenheims Coach Frank Schmidt im Vergleich zum 1:1-Unentschieden zu Hause gegen Babelsberg Meier für Heidenfelder.

Beide Teams waren in der Anfangsphase darauf bedacht, keinen Fehler zu machen. Torchancen waren Mangelware. Die Basler-Elf, die zuletzt drei Spiele in Folge torlos blieb, konnte auch im ersten Durchgang diese Negativserie nicht beenden. Auf der anderen Seite hatte Schnatterer die große Möglichkeit zur Führung, doch der Heidenheimer schoss vor Wacker-Schlussmann Vollath über das Gehäuse (35.). Gegen Ende der ersten Halbzeit nahm die Partie etwas an Tempo auf. Eberleins Kopfball parierte Sabanov zur Ecke (37.).

Wacker kam druckvoll aus der Kabine: Zunächst konnte Sabanov einen Freistoß von Schmidt nicht festhalten, doch Knappmann brachte auch den Nachschuss aus kurzer Distanz nicht im Tor unter (49.). Sechs Minuten nach dem Wiederanpfiff ging die Basler-Elf dann in Führung: Omodiagbe bezwang Sabanov per Kopf - 1:0 (54.). Die Antwort der Gäste ließ allerdings nicht lange auf sich warten: Nach einem überlegten Pass von Heidenfelder erzielte Spann den Ausgleich (67.).

Nur acht Minuten später später erzielte Bagceci nach einer zu kurzen Kopfballrückgabe von Schmidt die Gästeführung (75.).

Die Gastgeber warfen nun alles nach vorne. Zwei Minuten vor Schluss traf Wacker-Stürmer Agyemang nach einem Freistoß zum viel umjubelten Ausgleich (88.).

Burghausen muss am nächsten Samstag (13.30 Uhr) bei Dynamo Dresden antreten. Zeitgleich empfängt Heidenheim Offenbach.

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Wacker Burghausen
Aufstellung:
Vollath (3,5) - 
Brucia (4)    
Omodiagbe (2,5)    
Eberlein (3) , 
Ro. Schmidt (4) - 
Leberfinger (2,5) , 
Holzer (5) - 
Grübl (3)    
Burkhard (3,5)    
Knappmann (5)    
Agyemang (3)    

Einwechslungen:
76. Behr für Knappmann
80. M. Thiel für Burkhard
90. + 1 Pa. Wolf für Grübl

Trainer:
Basler
1. FC Heidenheim
Aufstellung:
Sabanov (3) - 
Meier (3,5) , 
Göhlert (3,5) , 
Aupperle (2) , 
Feistle (3) - 
Schittenhelm (2,5) - 
Bagceci (3,5)    
Klarer (4,5)    
Christian Sauter (4)    
Schnatterer (4,5) - 
Spann (3)    

Einwechslungen:
58. Heidenfelder (3) für Klarer
81. Beisel für Christian Sauter

Trainer:
Schmidt

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Omodiagbe (54., Kopfball)
1:1
Spann (67., Rechtsschuss)
1:2
Bagceci (75., Rechtsschuss)
2:2
Agyemang (88., Rechtsschuss)
Gelbe Karten
Burghausen:
Brucia
(8. Gelbe Karte)
Heidenheim:
-

Spielinfo

Anstoß:
30.04.2011 14:00 Uhr
Stadion:
Wacker-Arena, Burghausen
Zuschauer:
2470
Schiedsrichter:
Thomas Metzen (Mechernich)   Note 2

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine