Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Fortuna Köln

Fortuna Köln

0
:
1

Halbzeitstand
0:0
Karlsruher SC

Karlsruher SC


FORTUNA KÖLN
KARLSRUHER SC
15.
30.
45.



60.
75.
90.







Zweite Heimniederlage für Fortuna Köln

Muslijas Geniestreich bringt Karlsruhe ersten Sieg

Der Karlsruher SC hat Revanche für das 0:4 im vergangenen Jahr in Köln genommen. Am Dienstag lief es für die Badener im Rheinland besser, es gab einen knappen 1:0-Erfolg. In einer über weite Strecken zähen Partie brachte ein Geniestreich von Muslija den Auswärtsdreier.

Körper rein: Karlsruhes Marco Thiede gegen Kölns Kwame Yeboah.
Körper rein: Karlsruhes Marco Thiede gegen Kölns Kwame Yeboah.
© imagoZoomansicht

Kölns Trainer Uwe Koschinat wechselte nach dem 2:1-Auswärtssieg in Halle zweimal: Koljic und Andersen begannen für Ernst und Eberwein (beide Bank).

Karlsruhes Coach Alois Schwartz tauschte im Vergleich zum 1:1 gegen Zwickau nur einmal: Lorenz rückte für Sané (Bank) in die Startelf.

Uphoff rettet gegen Hartmann

Es entwickelte sich eine ausgeglichene erste Hälfte, in der die Rheinländer etwas zwingender vor dem Tor waren. Schieks Abschluss blieb allerdings harmlos (6.). Auf der Gegenseite versuchte es Thiede mutig aus der Distanz, er zielte etwas zu hoch (11.). In der 14. Minute hatte Kegel eine gute Einschusschance, er setzte den Ball aber links am Tor vorbei (14.). Nach der munteren Anfangsphase flachte die Partie ab, beide Teams legten erst einmal Wert auf die Defensive. Kurz vor der Pause wachten die Domstädter noch einmal auf: Yeboahs Drehschuss blieb harmlos (38.) und Hartmann zwang KSC-Keeper Uphoff zu einer Glanztat (45.+1).

Uaferro rettet auf der Linie

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste besser ins Spiel - und wie: Muslija tankte sich gut über die rechte Seite durch, seinen Abschluss parierte Rehnen. Der Abpraller kam zu Röser, dessen Versuch wurde von Uaferro auf der Linie geklärt (47.). Auf der Gegenseite meldeten sich auch die Kölner im zweiten Durchgang an, Yeboah scheiterte am Außennetz (51.) und zielte wenig später zu hoch (60.).

Muslija mit feinem Fuß

Nachdem Hartmanns Kopfball zu zentral war (69.), sahen die Zuschauer im Kölner Südstadion in der 76. Minute die entscheidende Szene des Spiels: Muslija zog von der linken Seite nach innen und schlenzte den Ball aus 16 Metern wunderschön an den rechten Innenpfosten, von da aus prallte er ins Tor. Die Domstädter waren nun gefordert und warfen in der Schlussphase alles nach vorne, gefährlich für das Tor von Uphoff wurde es allerdings nicht mehr. Der eingewechselte Fink hatte für den KSC die Chance zur Entscheidung, sein Heber klatschte auf das Tornetz (90.). Am Ende reichte es nach zwei Remis für die Badener dennoch zum ersten Sieg.

Für Fortuna, das die zweite Heimniederlage der Saison hinnehmen musste, geht es am Samstagnachmittag (14 Uhr) in Zwickau weiter, Karlsruhe empfängt bereits am Freitagabend (19 Uhr) den FC Carl Zeiss Jena.

kicker-Bundesliga Sonderheft
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Fortuna Köln
Aufstellung:
Rehnen (3) - 
Schiek (4) , 
Kyere Mensah (3)    
Uaferro (3)    
Koljic (3,5) - 
Kegel (3,5)    
Scheu (4)    
Andersen (3,5)    
Yeboah (3)    

Einwechslungen:
64. Eberwein für Andersen
75. Bröker für Yeboah
84. Kurt für Uaferro

Trainer:
Koschinat
Karlsruher SC
Aufstellung:
Uphoff (2,5) - 
Thiede (3) , 
Gordon (3,5) , 
Pisot (3,5)    
Roßbach (3,5) - 
Stiefler (2,5) , 
Wanitzek (3,5) - 
Muslija (2)    
M. Lorenz (3,5)        
M. Röser (3)    
Pourié (2,5)    

Einwechslungen:
74. Sané für M. Röser
74. Choi für M. Lorenz
82. A. Fink für Pourié

Trainer:
Schwartz

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Muslija (75., Rechtsschuss, Stiefler)
Gelbe Karten
F. Köln:
Kyere Mensah
(1. Gelbe Karte)
,
Scheu
(1.)
Karlsruhe:
M. Lorenz
(1. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
07.08.2018 19:00 Uhr
Zuschauer:
3403
Schiedsrichter:
Sören Storks (Velen)   Note 3,5

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine