Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
FSV Zwickau

FSV Zwickau

1
:
1

Halbzeitstand
1:0
Karlsruher SC

Karlsruher SC


FSV ZWICKAU
KARLSRUHER SC
15.
30.
45.


60.
75.
90.











       
FSV Zwickau
1
:
1

Karlsruher SC
20:50

Das Spiel ist aus! Der KSC hatte heute seine Schwierigkeiten mit den couragiert agierenden Zwickauern und fand bis auf Pouriés Postentreffer kaum Lücken in der FSV-Defensive. Die Enochs-Elf kann aus dieser Leistung Mut für die kommenden Wochen ziehen, das Team zeigte im Vergleich zu den letzten Wochen ein deutlich verändertes Gesicht - die Belohnung in Form von drei Punkten blieb aber aus.


 
Schlusspfiff

 
20:48
90.+2
Spielerwechsel: Miatke für Kartalis (FSV Zwickau)

Enochs nimmt noch einmal ein paar Sekunden von der Uhr und zieht seinen dritten und damit letzten Wechsel.


 
20:46
90.

Es gibt drei Minuten Nachspielzeit.


 
20:44
88.

Weder Karlsruhe noch der FSV geht in das letzte Risiko.


 
20:42
86.
Spielerwechsel: Groiß für A. Fink (Karlsruher SC)

Karlsruhes Trainer Schwartz scheint nun mit dem Punkt leben zu können: Für Stürmer Fink kommt mit Groiß ein defensiver Mittefeldspieler.


 
20:40
84.

Der FSV will den Sieg: Die Hausherren drücken noch einmal aufs Tempo und kämpfen sich mit ihren letzten Körnern nach vorne.


 
20:38
82.

Bonga knapp über den Querbalken! Der eingewechselte Angreifer setzt den gefährlichsten Zwickauer Abschluss des zweiten Abschnitts: Der 22-Jährige tankt sich mit großen Schritten bis zur Strafraumgrenze durch und zieht von dort ab.


 
20:36
80.

Bleibt das Hinspiel-Ergebnis von 1:1 auch im Rückspiel bestehen? Noch bleiben den Teams zehn Minuten plus die Nachspielzeit für den Siegtreffer.


 
20:35
79.
Spielerwechsel: M. Röser für M. Lorenz (Karlsruher SC)

KSC-Coach Schwartz bringt noch einmal eine frische Offensivkraft.


 
20:34
78.

Der FSV sucht in den letzten Minuten wieder vermehrt den Weg Richtung gegnerischem Strafraum - König & Co. beißen sich aber die Zähne an der Gästedefensive aus.


 
20:34
78.
Spielerwechsel: Frick für K. Hoffmann (FSV Zwickau)

Der Torschütze zum 1:0 geht runter, Frick kommt für die Schlussphase.


 
20:32
76.
Gelbe Karte: Schröter (FSV Zwickau)

 
20:31
75.

Pourié verpasst die Führung: Der Stürmer setzt sich gleich gegen mehrere Gegenspieler durch und zieht dann von der linken Strafraumkante ab - Brinkies ist noch mit den Fingerspitzen dran und lenkt zur nächsten Ecke ab.


 
20:30
74.

Der FSV wirkt mittlerweile etwas platt. Nach dem Seitenwechsel konnten die Sachsen Uphoff mit Karlsruher Tor nicht mehr in Bedrängnis bringen.


 
20:29
73.
Gelbe Karte: M. Lorenz (Karlsruher SC)

 
20:26
70.
Spielerwechsel: Bonga für Lauberbach (FSV Zwickau)

Lauberbach, lange Zeit Aktivposten im Zwickauer Spiel, muss runter, Bonga kommt für die letzten 20 Minuten.


 
20:25
69.

Dem Schuss des Zwickauer Torschützen fehlt es aber an der nötigen Wucht, Uphoff fängt den Versuch sicher ab.


 
20:25
68.

Gute Freistoßmöglichkeit für den FSV: Hoffmann wird den ruhenden Ball aus knapp 25 Metern halbrechter Position auf das Tor bringen.


 
FSV Zwickau
1
:
1

Karlsruher SC
20:22
65.
1:1 A. Fink (Handelfmeter, Rechtsschuss)

Fink besorgt den Ausgleich. Bei seinem Elfmeter hat der Torjäger Glück - Brinkies ist in der richtigen Ecke, kommt aber nicht mehr entscheidend an den Ball.


 
20:21
64.
Gelbe Karte: Lauberbach (FSV Zwickau)

Zwickaus Angreifer sieht für sein Handspiel die Gelbe Karte.


 
20:21
64.
Handelfmeter für Karlsruher SC ()

Pisot schießt aus zwölf Metern auf das Tor, doch Lauberbach blockt den Schuss mit der Hand - Schiedsrichter Wolfgang Haslberger bleibt keine andere Wahl, als auf Handelfmeter zu entscheiden.


 
20:18
62.

Die Badener sind weiter auf der Suche nach der Lücke im massiven Zwickauer Abwehrverbund - der FSV findet im zweiten Abschnitt kaum noch in der Offensive statt.


 
20:16
60.
Gelbe Karte: Kartalis (FSV Zwickau)

 
20:16
59.
Spielerwechsel: Sararer für Camoglu (Karlsruher SC)

 
20:15
59.

In den letzten Minuten ist die Begegnung etwas zerfahren. Aber der FSV lässt die Karlsruher weiter nicht richtig zur Entfaltung kommen.


 
20:13
57.

Schröter hat auf der linken Außenbahn zu viel Platz und nutzt diesen für einen scharfen Flankenball. Im Zentrum rauscht Reinhardt heran, der Mittelfeldmann erwischt aber statt dem runden Leder einen Gegenspieler. Schiedsrichter Wolfgang Haslberger entscheidet zurecht auf Freistoß für den KSC.


 
20:12
56.

Lorenz will Roßbach mit einem steilen Pass schicken, das Zuspiel gerät aber deutlich zu lang - Abstoß für Zwickau.


 
20:10
54.

Der KSC wirkt nach dem Seitenwechsel deutlich frischer und schaltet nun konsequenter in den Vorwärtsgang.


 
20:08
52.

Wanitzeks Schuss aus gut 20 Metern halbrechter Position kann Brinkies im FSV-Tor nicht weiter herausfordern.


 
20:07
51.

Der KSC sendet ein Signal! Pourié hat im Zweikampf zunächst Glück, dass ihm der verloren geglaubte Ball noch einmal vor die Füße springt, beim Abschluss dann aber Pech: Sein Schuss von Strafraumgrenze knallt gegen den Pfosten. Damit können wir den dritten Alu-Treffer des Abends verzeichnen.


 
20:03
47.

Die Standards sitzen heute noch nicht richtig bei der Schwartz-Elf, wieder ergibt sich nichts aus dem ruhenden Ball.


 
20:03
46.

Der KSC holt direkt den ersten Eckball im zweiten Abschnitt heraus.


 
20:02
46.

Weiter geht's, beide Teams kommen unverändert aus der Kabine.


 
Anpfiff 2. Halbzeit

 
19:50

Pause in Zwickau! Der FSV liefert im ersten Abschnitt einen couragierten Auftritt und scheitert zunächst zweimal am Pfosten. Kurz vor dem Halbzeitpfiff von Schiedsrichter Wolfgang Haslberger erlöst Hoffmann die Sachsen dann aber, Regensburgs Leihgabe lässt die Schwäne das erstmals seit drei Spielen wieder jubeln! Der favorisierte KSC muss sich deutlich steigern, wenn er seine Serie von zehn ungeschlagenen Partien in Folge ausbauen will.


 
Abpfiff 1. Halbzeit

 
FSV Zwickau
1
:
0

Karlsruher SC
19:45
44.
1:0 K. Hoffmann (Rechtsschuss, Schröter)

Der FSV belohnt sich! Zunächst darf sich Könnecke ohne große Gegenwehr über das halbe Feld dribbeln und dann hat Zwickaus Nummer 13 auch noch das feine Auge für Schröter, der sich am rechten Flügel frei gelaufen hat. Schröter leitet das Zuspiel direkt weiter und bedient Hoffmann, der den Ball aus knapp zehn Metern im Tor versenkt.


 
19:43
42.

Die rund 4.000 Zuschauer honorieren den couragierten Zwickauer Auftritt mit lautstarkem Beifall.


 
19:42
41.

Zwickau mit vereinten Kräften: Choi zieht aus von der Strafraumgrenze ab und der Ball nimmt eine gefährliche Flugbahn auf, doch gleich zwei FSV-Verteidiger werfen sich in den Schuss.


 
19:40
39.

Auf der Gegenseite gibt es wieder einen ruhenden Ball für Karlsruhe: Kobald springt zwar nach der Ecke am höchsten und erreicht das Leder auch, aber dem Innenverteidiger fehlt das richtige Timing.


 
19:39
38.

Zwickau ist der Führung näher, die Enochs-Elf bleibt das aktivere und zielstrebigere Team.


 
19:38
37.

Lauberbach bleibt ein Aktivposten im Zwickauer Spiel: Reinhardt löffelt das Leder von rechts in den Sechzehner und dort kommt eben Lauberbach zum Kopfball. Allerdings wird er beim Abschluss noch etwas behindert und vergibt die Chance so deutlich.


 
19:35
34.
Gelbe Karte: Roßbach (Karlsruher SC)

Der Linksverteidiger weiß sich gegen Reinhardt nur noch mit dem taktischen Foul zu helfen und sieht dafür die erste Gelbe Karte des Spiels.


 
19:31
30.

Zwickau hat wieder Pech! Lauberbach tankt sich über die linke Seite durch, zieht dann nach innen und schließt von der Strafraumlinie ab - doch erneut steht der rechte Torpfosten der FSV-Führung im Weg.


 
19:31
30.

Aus Camoglus Standard ensteht keine Gefahr.


 
19:30
29.

Fink dribbelt sich über die rechte Außenbahn in den Strafraum, bevor er abschließen kann, kommt ein Zwickauer dazwischen und klärt zur Ecke.


 
19:27
26.

Wanitzek probiert es einfach mal aus gut 25 Meter halbrechter Position, aber sein Schuss kullert am linken Pfosten vorbei. Die gefährliche KSC-Offensive (38 Treffer) bleibt bislang blass.


 
19:26
25.

Die Begegnung plätschert aktuell etwas vor sich hin, Zwickaus Anfangsdruck ist verflogen.


 
19:24
23.

Fink tankt sich über die linke Seite durch und flankt an der Grundlinie angekommen ins Zentrum. Dort kann sich Camoglu im Luftduell aber nicht gegen den deutlich größeren Gaul durchsetzen.


 
19:21
20.

Gauls Querschläger im eigenen Sechzehner bleibt unbestraft - Brinkies passt auf und fängt den Ball ab.


 
19:19
17.

Der FSV lässt den Ball in den letzten Minuten durch die eigenen Reihen zirkulieren. Karlsruhe agiert geduldig und überlässt den Sachsen das Spiel - der Tabellenzweite lauert auf seine Gelegenheit.


 
19:15
14.

Nach der temporeichen Anfangsphase pusten beide Teams erst einmal etwas durch - keiner der beiden Kontrahenten kann die Spielkontrolle aktuell an sich reißen.


 
19:13
12.

Wanitzek mit der ersten gefährlichen Torannäherung: Der Standardspezialist hat das Visier bei seinem Freistoß aus knapp 25 Metern zentraler Position aber noch nicht richtig eingestellt - der ruhende Ball rauscht am linken Pfosten vorbei.


 
19:12
11.

Wanitzek ist wieder im Spiel und wird links im Strafraum eingesetzt, sein Pass zurück auf den Elfmeterpunkt landet aber bei einem Zwickauer Verteidiger.


 
19:10
9.

Hoffmann setzt den nächsten Abschluss: Die Regensburger Leihgabe kommt am rechten Strafraumeck zum Schuss, trifft den Ball aber nicht richtig - Uphoff begräbt das Spielgerät unter seinen Armen.


 
19:08
7.

Währenddessen wird Wanitzek am Spielfeldrand behandelt. Der Ausfall des Taktgebers wäre ein schwerer, denn mit Stiefler (Gelbsperre) muss Trainer Schwartz bereits auf einen wichtigen Spieler aus der Mittelfeldzentrale verzichten.


 
19:07
6.

Karlsruhe geht noch die nötige Präzision im Passspiel ab: Roßbach versucht Pourié im Zentrum zu bedienen, doch der Stürmer kann das Zuspiel nicht verwerten.


 
19:05
4.

Zwickau beginnt mutig! Die Enochs-Elf sucht in den ersten Minuten direkt den Weg in die Offensive und drückt den Favoriten aus Baden erst einmal in deren eigene Hälfte.


 
19:03
2.

Lauberbach an den Pfosten! Hoffmann zirkelt die Kugel mit viel Schnitt ins Zentrum und dort kommt der 20-Jährige aus zehn Metern zum Kopfball, sein Versuch knallt gegen den rechten Torpfosten. Glück für den KSC!


 
19:02
1.

Lauberbach holt die erste Ecke heraus.


 
19:02
1.

Die Partie läuft! Zwickau stößt an und spielt im ersten Abschnitt von links nach rechts.


 
Anpfiff 1. Halbzeit

 
19:01

Die Hausherren spielen in den rot-weißen Heimtrikots - Karlsruhe präsentiert sich komplett in Blau.


 
19:00

Die beiden Spielführer, Wachsmuth und Pisot, stehen zur Platzwahl bereit - in wenigen Augenblicken geht es in Zwickau los!


 
18:56

Schiedsrichter der heutigen Begegnung ist Wolfgang Haslberger aus Sankt Wolfgang. Der Unparteiische leitete in dieser Saison bereits eine Partie des KSC - am 17. Spieltag beim 2:1-Sieg in Großaspach.


 
18:37

Im Vergleich zum 1:1-Unentschieden in Jena belässt es Schwartz bei den beiden notgedrungenen Wechseln: Choi und Kobald ersetzten Stiefler und Gordon.


 
18:37

Mit Innenverteidiger Daniel Gordon (sah in Jena Gelb-Rot) und und Mittelfeldmann Manuel Stiefler (fünfte Gelbe Karte) fehlen dem KSC heute zwei wichtige Säulen. KSC-Coach Schwartz nimmt die beiden Ausfälle aber gelassen hin: "Es war klar, dass so etwas irgendwann kommt."


 
18:36

Beim KSC stellt sich die Frage, ob der Tabellenzweite wieder näher an den Spitzenreiter Osnabrück heranrücken kann? Den Patzer der Niedersachsen (0:2 gegen Großaspach) nutzte Karlsruhe mit dem 1:1 in Jena nur bedingt aus. Dabei hatte die Mannschaft von Trainer Alois Schwartz gleich mehrfach Pech: Marvin Pourié traf zweimal den Pfosten, dazu vergab Marc Lorenz einen Foulelfmeter.


 
18:35

Gegenüber der 0:1-Niederlage bei Fortuna Köln rotiert Enochs mächtig durch und verändert die Anfangsformation auf fünf Positionen: Gaul, Kartalis, Hoffmann, Könnecke und Lauberbach beginnen für Antonitsch, Lange, Miatke, Frick und Bonga.


 
18:33

Hinzukommen Personalsorgen: Christian Bickel fehlt erneut wegen Knieproblemen, Orrin McKinze Gaines (Gelb-Rot) und Nico Antonitsch (Gelbsperre) sind zum Zuschauen gezwungen.


 
18:22

Vor der heutigen Begegnung liegt Zwickau nur noch einen Zähler vor dem berühmten Strich. Auch deswegen müsse Jeder mit Leidenschaft, Einsatzwillen und der Gier nach Erfolg auflaufen. "Wir können nicht alles schönreden, sondern müssen auch kritisch hinterfragen, was wir in den letzten beiden Spielen nicht gut gemacht haben", sagt Miatke.


 
18:20

Gerade der blutleere Auftritt in Köln ließ bei den Schwänen fragende Gesichter zurück. Wir haben nicht das auf den Platz gebracht, was uns stark macht. Wir haben drei Spiele kein Tor gemacht, und ohne Treffer kann man nicht gewinnen. So wird es eklig, und so reicht es am Ende nicht", ärgerte sich Nils Miatke.


 
18:17

Seit dem sammelte der FSV neun Niederlagen, sechs Remis und sechs Siege. Damit steht der Klub aktuell auf Rang 15. Die letzten drei Partien der Enochs-Elf gingen allesamt verloren (Halle: 0:2, Braunschweig: 0:1 und Fortuna: 0:1).


 
18:15

In der Vorrunden-Partie, am zweiten Spieltag, trennten sich die Sachsen 1:1 von den Badenern. Anfang August glich Karlsruhes Torjäger Anton Fink Davy Fricks Führung in letzter Minute aus.


 
18:13

Für beide Mannschaften ist es das zweite Spiel innerhalb von drei Tagen: Zwickau musste sich am Samstag im Kellerduell Fortuna Köln geschlagen geben, der KSC holte in Unterzahl beim 1:1 in Jena zumindest einen Punkt.


 
18:09

Im Nachholspiel des 21. Spieltags empfängt der FSV Zwickau den Karlsruher SC - Anpfiff ist um 19 Uhr.


 
20:48, Stadion Zwickau
Spielerwechsel (90. Min + 2)
Miatke
für Kartalis
FSV Zwickau
TABELLE
Pl. Verein Sp. Diff. Pkt.
1   23 15 47
2   23 16 44
3   23 7 41
4 23 13 39
5 23 -1 38
6   21 20 35
7 23 8 33
8 23 0 33
9 23 -3 30
10 23 -5 30
11 23 -7 29
12 23 6 28
13 23 -3 28
14 23 0 26
15 23 -17 26
16 23 -5 24
17 23 -10 24
18 22 -8 23
19   23 -16 20
20   22 -10 17
MANNSCHAFTSDATEN
FSV Zwickau
Aufstellung:
Brinkies (3) - 
Barylla (3) , 
Wachsmuth (2)    
Gaul (3) - 
Reinhardt (3) , 
Könnecke (2,5) - 
Schröter (3)    
K. Hoffmann (2,5)        
Kartalis (3,5)        
Lauberbach (2,5)        
König (3)

Einwechslungen:
70. Bonga für Lauberbach
78. Frick für K. Hoffmann
90. + 2 Miatke für Kartalis
Trainer:
Karlsruher SC
Aufstellung:
Uphoff (2,5) - 
Thiede (3) , 
Kobald (3,5) , 
Pisot (2,5)    
Roßbach (3,5)    
Wanitzek (3) - 
Camoglu (4)    
Choi (3,5) , 
M. Lorenz (3)        
Pourié (3) , 
A. Fink (3)        

Einwechslungen:
59. Sararer (4) für Camoglu
79. M. Röser für M. Lorenz
86. Groiß für A. Fink
Trainer:
SPIELINFO
Anstoß:
12.02.2019 19:00 Uhr
Zuschauer:
4013
Schiedsrichter:
 Wolfgang Haslberger (St. Wolfgang)   Note 4

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine