Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
KFC Uerdingen 05

KFC Uerdingen 05

2
:
0

Halbzeitstand
1:0
VfR Aalen

VfR Aalen


KFC UERDINGEN 05
VFR AALEN
15.
30.
45.




60.
75.
90.







Aalen spielt lange gut mit

Beister und Kefkir sichern Uerdingen den Dreier

Der KFC Uerdingen erkämpft sich gegen mutig mitspielende Aalener drei Punkte im heimischen Stadion und klettert in der Tabelle. Beister traf beim 2:0-Erfolg sehenswert.

Uerdingens Trainer Stefan Krämer nahm gegenüber dem 2:0-Sieg bei Eintracht Braunschweig eine Änderung vor: Beister begann für Musculus.

VfR-Coach Argirios Giannikis wechselte im Vergleich zum 1:1-Unentschieden gegen Osnabrück zweimal: Ristl und Schnellbacher rückten für Lämmel und Morys ins Team.

Nach einer verhaltenen Anfangsphase ohne Torchancen ließ beim KFC Beister aufhorchen. Kefkir brachte eine Flanke von links in den Aalener Strafraum, wo Beister den Ball sehenswert mit links annahm und volley im Tor unterbrachte (6.). Die plötzliche Führung schockte den VfR aber kaum, denn die Gäste spielten munter nach vorne. KFC-Keeper Vollath verhinderte vor Schnellbacher den Ausgleich (13.). Es ging hin und her und Beister verpasste aus kurzer Distanz nach einem abgefälschten Kefkir-Schuss das 2:0 (17.). Beide Teams gestalteten die Partie offen, wobei Aalen nun gefährlicher war: Funk aus 18 Metern (33.) und Schnellbacher (38.) scheiterten an Vollath, Ristl zielte knapp daneben (40.).

Früh im zweiten Durchgang machte vor allem Uerdingens Kefkir klar, dass er das Spiel entscheiden will. Sein erster Schuss wurde jedoch abgefälscht und ging am VfR-Kasten vorbei (46.). Beim zweiten Versuch klappte es dann besser: Eine Großkreutz-Flanke im Sechzehner prallte vom Gegenspieler zu Kefkir, der direkt abzog und dem Torwart keine Chance ließ (56.). Mit der Zwei-Tore-Führung im Rücken tat sich Uerdingen leichter, doch Aalen machte Druck auf den Anschlusstreffer. Die Chancen aber hatte der KFC, der aber erst durch Krempicki an Keeper Bernhardt scheiterte (70.), ehe Beisters Drehschuss vor der Linie geklärt wurde (82.).

Es blieb beim 2:0-Erfolg für Uerdingen, das vorerst auf Rang zwei kletterte. Aalen steckt weiter tief im Keller fest.

Für den KFC geht es am kommenden Samstag (14 Uhr) in Cottbus weiter. Aalen gastiert im Parallelspiel bei Eintracht Braunschweig.

Tabellenrechner 3.Liga
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

KFC Uerdingen 05
Aufstellung:
Vollath (1,5) - 
K. Großkreutz (2,5) , 
Maroh (2,5) , 
Schorch (2,5)    
Dorda (2,5) - 
T. Öztürk (3)        
Krempicki (3) - 
Beister (1,5)    
Ibrahimaj    
Kefkir (1,5)        
S. Aigner (2,5)    

Einwechslungen:
24. Dörfler (3) für Ibrahimaj
46. Konrad (3) für T. Öztürk
75. Pflücke für Kefkir

Trainer:
Krämer
VfR Aalen
Aufstellung:
Bernhardt (3)    
Fennell (3,5) , 
Rehfeldt (4) , 
Geyer (3,5) - 
Traut (3,5) , 
Schorr (4)    
P. Funk (4)    
Ristl (4)    
Sessa (3,5) - 
Bär (4)    

Einwechslungen:
57. Trianni (3,5) für Ristl
61. Büyüksakarya für Schorr
72. Lämmel für P. Funk

Trainer:
Giannikis

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Beister (6., Linksschuss, Kefkir)
2:0
Kefkir (56., Rechtsschuss, K. Großkreutz)
Gelbe Karten
Uerdingen:
T. Öztürk
(9. Gelbe Karte)
,
S. Aigner
(5.)
Aalen:
Bär
(2. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
24.11.2018 14:00 Uhr
Zuschauer:
2704
Schiedsrichter:
Henry Müller (Cottbus)   Note 2,5

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine