Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
VfL Osnabrück

VfL Osnabrück

2
:
1

Halbzeitstand
0:0
KFC Uerdingen 05

KFC Uerdingen 05


VFL OSNABRÜCK
KFC UERDINGEN 05
15.
30.
45.



60.
75.
90.















Osnabrück festigt Platz eins - KFC kassiert nächste Niederlage

90+3! Matchwinner Alvarez behält die Nerven

Der VfL Osnabrück hat am Montagabend einen 2:1-Sieg gegen den KFC Uerdingen eingefahren. Die Entscheidung fiel dabei in der letzten Minute der Nachspielzeit, als Alvarez vom Punkt die Nerven behielt. Uerdingen, dass rund 25 Minuten in Unterzahl spielen musste, kassierte derweil in einer ansehnlichen, robusten und von Diskussionen geprägten Partie seine dritte Schlappe in Serie.

Marcos Alvarez
Traf in der Nachspielzeit per Elfmeter zum 2:1-Endstand: Osnabrücks Marcos Alvarez (re.).
© imagoZoomansicht

Osnabrücks Trainer Daniel Thioune tauschte nach dem 4:3-Sieg bei Eintracht Braunschweig einmal Personal aus: Danneberg spielte anstelle von Taffertshofer (Muskelfaserriss).

Uerdingens Coach Stefan Krämer nahm im Vergleich zum 0:2 gegen die Sportfreunde Lotte zwei Veränderungen vor: Beister und Ibrahimai ersetzten Litka (Oberschenkel-Probleme) und Krempicki (Bank).

Munterer Start an der Bremer Brücke

Das Topspiel erfüllte in den ersten Minuten die Erwartungen. Es ging mit Tempo und Intensität in beide Richtungen, Trapp (5.) und Alvarez (13.) für Osnabrück sowie Aigner (9.) und Konrad (15.) ließen gute Möglichkeiten vor dem jeweiligen Gehäuse aus. Danach bewegte sich die Partie weiter auf Augenhöhe, verlor aber ab Mitte des ersten Durchgangs etwas an Niveau. Zahlreiche kleinere Foulspiele und Unterbrechungen würgten den Spielfluss ab.

Beide Abwehrreihen standen solide und ließen bis zur Halbzeit wenig zu, sodass sie die Partie hauptsächlich im Mittelfeld abspielte. Das Schlusswort vor dem Seitenwechsel hatte schließlich Alvarez, dessen flacher Freistoß links am Kasten vorbeiflog (45.+3).

Schorch trifft per Kopf

Nach der Pause gab Kefkir für die Gäste den ersten Warnschuss ab (51.), der VfL kam nur sporadisch gefährlich ins Angriffsdrittel. Dann ging der KFC in Führung. Eine Ecke wurde geklärt und landete bei Großkreutz, dessen Flanke Schorch per Kopf ins Tor zum 1:0 für den Aufsteiger verwertete (56.).

Danneberg gleicht aus - Beister fliegt

Thioune reagierte umgehend, brachte mit Pfeiffer einen weiteren Offensivmann ins Spiel. Das Signal wirkte: Sieben Minuten nach dem Rückstand glich der VfL aus. Ausgangspunkt war ein von Alvarez geschlagener Freistoß, den Danneberg per Direktabnahme ins linke Eck zum 1:1 lenkte (63.). Nur drei Minuten später folgte der nächste Dämpfer für die Gäste: Beister flog nach einem Stoß gegen Agu mit Gelb-Rot vom Feld (66.).

Die Verhältnisse für die Schlussminuten waren damit geklärt: Osnabrück rannte an, Uerdingen versuchte der Angriffswelle des VfL mit tiefer Staffelung zu begegnen und durch Konter für Entlastung zu sorgen. Allerdings hatte das Krämer-Team Glück, dass Rennekes abgefälschter Schuss an den linken Pfosten klatschte (74.). Wenig später verhinderten Vollath und Öztük bei einer Doppelchance der Hausherren den Rückstand (85.).

Handspiel Konrad: Alvarez trifft zum 2:1

Dann brach die Nachspielzeit an: Als alles nach einem 1:1 aussah, warf Osnabrück noch einmal alles nach vorne - und bekam einen Elfmeter. Konrad hatte den Ball an den ausgestreckten Arm bekommen, Alvarez behielt in der dritten Minute der Nachspielzeit die Nerven und versenkte den Ball zum 2:1 in den Maschen. Direkt danach pfiff Schlager das Spiel ab.

Osnabrück, das seine Tabellenführung festigte, tritt am kommenden Samstag (14 Uhr) beim VfR Aalen an. Der KFC Uerdingen, der damit dritte Niederlage infolge kassierte, gastiert zur gleichen Zeit bei Schlusslicht Eintracht Braunschweig.

Tabellenrechner 3.Liga
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

VfL Osnabrück
Aufstellung:
N.-J. Körber (2,5) - 
Renneke (2,5) , 
Susac (3) , 
Trapp (2,5) , 
Agu (3)    
Danneberg (2,5)    
Blacha (2) - 
Heider (2,5)    
Ouahim (3,5)    
Farrona Pulido (4)    
Alvarez (2)        

Einwechslungen:
56. Pfeiffer (3) für Farrona Pulido
71. Amenyido für Ouahim
88. St. Tigges für Agu

Trainer:
Thioune
KFC Uerdingen 05
Aufstellung:
Vollath (2,5) - 
Schorch (2,5)            
Maroh (3,5) , 
Dorda (3,5) - 
T. Öztürk (3)    
Konrad (3,5)    
Beister (4)    
Ibrahimaj (3)        
Kefkir (3)    
S. Aigner (3)        

Einwechslungen:
74. Holldack für Ibrahimaj
77. Chessa     für Kefkir
85. Krempicki für S. Aigner

Trainer:
Krämer

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Schorch (56., Kopfball, K. Großkreutz)
1:1
Danneberg (63., Linksschuss, Alvarez)
2:1
Alvarez (90. + 3, Handelfmeter, Rechtsschuss)
Gelb-Rote Karten
Osnabrück:
-
Uerdingen:
Beister
(66.)

Gelbe Karten
Osnabrück:
Alvarez
(3. Gelbe Karte)
Uerdingen:
T. Öztürk
(8. Gelbe Karte)
,
Ibrahimaj
(1.)
,
Schorch
(3.)
,
Chessa
(1.)
,
S. Aigner
(4.)
,
Konrad
(5.)

Spielinfo

Anstoß:
05.11.2018 19:00 Uhr
Zuschauer:
11742
Schiedsrichter:
Daniel Schlager (Hügelsheim)   Note 2

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine