Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
VfR Aalen

VfR Aalen

1
:
2

Halbzeitstand
0:0
SV Wehen Wiesbaden

SV Wehen Wiesbaden


VFR AALEN
SV WEHEN WIESBADEN
15.
30.
45.


60.
75.
90.












Nachlässige Aalener geben Führung aus der Hand

Traumeinstand für Kyereh: Wehens Joker trifft zum Sieg

Dank einer deutlichen Leistungssteigerung im zweiten Durchgang hat der SV Wehen Wiesbaden einen Auswärtserfolg am 1. Spieltag der 3. Liga gefeiert. Beim lange Zeit spielbestimmenden VfR Aalen geriet der SVWW zunächst in Rückstand, drehte das Spiel aber noch durch zwei Kopfballtreffer. Vor allem Rüdiger Rehms Joker hatten einen entscheidenden Anteil an Wehens Auftaktsieg und vermiesten das Pflichtspieldebüt des neuen Aalen-Coachs Argirios Giannikis.

Daniel Berhnardt (li.), Daniel Kofi Kyereh
Joker-Glück: Daniel Kofi Kyereh (re.) jubelt über seinen ersten Treffer im ersten Pflichtspiel für Wehen Wiesbaden.
© imagoZoomansicht

In seinem ersten Drittligaspiel als Chefcoach setzte Giannikis auf viel Altbewährtes und brachte nur zwei Neuzugänge: Letard und Funk, der in der vergangenen Saison noch für Wehen Wiesbaden auflief.

Wehens Coach Rüdiger Rehm stellte in Shipnoski, Schönfeld und Wachs drei Sommer-Verpflichtungen in seine Startformation.

Bernhardt zweimal stark - Bär im Alu-Pech

Nach einer unspektakulären Anfangphase nahm die Partie nach einer Viertelstunde an Fahrt auf - mit erstklassigen Torchancen für beide Teams. Andrist prüfte mit einer technisch anspruchsvollen Direktabnahme Aalens Keeper Bernhardt, der mit einer mindestens genauso sehenswerten Parade das 0:1 verhinderte (15.). Im direkten Gegenzug konnte Morys alleine auf Kolke zulaufen, verfehlte das Tor aber deutlich (16.). Kurze Zeit später musste Bernhardt erneut gegen einen Distanzknaller von Mrowca sein Können aufbieten (18.).

Anschließend übernahmen die Hausherren die Kontrolle über die Partie. Die größte Möglichkeit zur Führung vergab Bär, dessen Volleyschuss Kühn am Kopf traf und von dort ans Lattenkreuz prallte (38.). Kurz darauf nickte Schnellbacher eine Ecke nur knapp an Kolkes Tor vorbei (39.).

Rehms Joker drehen auf - und das Spiel

In den zweiten Durchgang startete Wehen dann mit deutlich mehr Schwung in der Offensive, Schäffler legte eine Mrowca-Flanke aus kurzer Distanz aber über das leere Tor (51.), der eingewechselte Kyereh zielte aus der Distanz zweimal zu ungenau (55., 60.). Genau in die beste Phase der Gäste hinein gelang aber Aalen der Führungstreffer. Morys nahm einen Ball in zentraler Position an, zog an zwei Gegenspielern vorbei und traf mit einem Flachschuss von der Strafraumgrenze (61.).

Die Wiesbadener blieben aber dennoch die spielbestimmende Mannschaft - und belohnten sich für ihre starke zweite Hälfte. Reddemann verlängerte eine Freistoß-Flanke des eingewechselten Schmidt per Hinterkopf zum 1:1 ins Tor (73.). Der Siegtreffer war dann sogar eine komplette Co-Produktion von Rehms Jokern: Schwadorf konnte unbedrängt von links flanken und Neuzugang Kyereh völlig freistehend zum 2:1 einköpfen - der erste Treffer im ersten Profi-Spiel für den Einwechselspieler, der vor der Saison vom TSV Havelse zum SVWW gewechselt war (83.). Aalen fiel daraufhin nicht mehr viel ein, Wehen Wiesbaden brachte den Auswärtserfolg am Ende souverän über die Zeit.

Am kommenden Samstag (14 Uhr) gastiert Aalen in Unterhaching, Wehen empfängt derweil sonntags (13 Uhr) Aufsteiger Cottbus.

Tabellenrechner 3.Liga
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

VfR Aalen
Aufstellung:
Bernhardt (2,5)    
Rehfeldt (3,5) , 
Geyer (3) , 
Letard (3,5)    
Traut (3,5)    
Lämmel (3)        
P. Funk (2,5)    
Schorr (3) - 
Bär (4) , 
Morys (3,5)            

Einwechslungen:
63. Ristl für Morys
71. Fennell für Lämmel
84. Wegkamp für Letard

Trainer:
Giannikis
SV Wehen Wiesbaden
Aufstellung:
Kolke (2,5) - 
Kuhn (3,5) , 
Mockenhaupt (2,5) , 
Reddemann (2,5)    
Wachs (3,5) - 
Mrowca (3)        
Schönfeld (4)    
Andrist (4) , 
Shipnoski (4)    
Schäffler (4) , 
S. Brandstetter (4,5)    

Einwechslungen:
46. Kyereh (3,5)     für S. Brandstetter
66. N. Schmidt für Schönfeld
71. Schwadorf für Shipnoski

Trainer:
Rehm

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Morys (61., Rechtsschuss, Schorr)
1:1
Reddemann (73., Kopfball, N. Schmidt)
1:2
Kyereh (83., Kopfball, Schwadorf)
Gelbe Karten
Aalen:
Lämmel
(1. Gelbe Karte)
,
Morys
(1.)
,
P. Funk
(1.)
,
Traut
(1.)
Wehen:
Mrowca
(1. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
28.07.2018 14:00 Uhr
Zuschauer:
3231
Schiedsrichter:
Florian Badstübner (Windsbach)   Note 2,5

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine