Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Preußen Münster

Preußen Münster

0
:
2

Halbzeitstand
0:1
FSV Zwickau

FSV Zwickau


PREUßEN MÜNSTER
FSV ZWICKAU
15.
30.
45.



60.
75.
90.








FSV Zwickau gewinnt mit 2:1 bei Preußen Münster

König und Wachsmuth sichern den ersten Sieg

Im siebten Anlauf hat der FSV Zwickau den ersten Saisonsieg eingefahren. Am Freitagabend gewannen die Sachsen mit 2:0 beim SC Preußen Münster. In einer Partie auf spielerisch überschaubarem Niveau und ohne viele Chancen sorgten die Treffer von König und Wachsmuth für den ersten Dreier des FSV. Münster entwickelte über 90 Minuten offensiv zu wenig Durchschlagskraft.

Nils Miatke (li.), Stephane Tritz
Kampf um den Ball: Zwickaus Nils Miatke (links) im Duell mit dem Münsteraner Stephane Tritz.
© imagoZoomansicht

Münsters Trainer Benno Möhlmann nahm im Vergleich zum 1:1 bei Hansa Rostock zwei Änderungen vor: Kittner und Wiebe kamen für Schweers und Braun (beide Bank) in die Mannschaft.

Zwickaus Coach Torsten Ziegner brachte gegenüber der 0:1-Niederlage gegen die Würzburger Kickers vier Neue: Schröter, Wachsmuth sowie die beiden Neuzugänge Antonitsch und Bahn begannen für Odabas (Kreuzbandriss), Barylla, Wagner (beide Bank) und Garbuschewski (nicht im Kader).

Mai verpasst die Führung

Beide Mannschaften suchten in der Anfangsphase den Weg nach vorne, kamen aufgrund vieler Ungenauigkeiten jedoch zunächst nicht in Tornähe. Nach etwa zehn Minuten konnte sich Münster kurzzeitig in der Hälfte der Gäste festsetzten, Mai köpfte nach einer Ecke nur knapp am FSV-Gehäuse vorbei (12.). Die Partie blieb im Anschluss weiter umkämpft, spielte sich jedoch hauptsächlich zwischen den Strafräumen ab.

König trifft aus spitzem Winkel

Die Kontrahenten schenkten sich in den Zweikämpfen nichts, beiden fehlte es im Spiel nach vorne jedoch an Genauigkeit. So bekamen die Zuschauer lange keine gefährlichen Tormöglichkeiten zu sehen. Gegen Ende der ersten Hälfte ging Zwickau etwas überraschend in Führung: Miatke bediente im Strafraum König, der mit einem Drehschuss aus spitzem Winkel zum 1:0 für die Gäste traf (38.). Bis zur Pause passierte nicht mehr viel, sodass es mit der knappen Führung für den FSV in die Kabinen ging.

Wachsmuth erhöht auf 2:0

Nach dem Seitenwechsel präsentierte sich Münster deutlich verbessert und entwickelte nun mehr Zug zum Tor. Grimaldi köpfte nach einer Hereingabe von Hoffmann nur knapp am Gehäuse der Gäste vorbei (54.). Mitten in diese Drangphase der Adlerträger schlug der FSV erneut eiskalt zu: Wachsmuth nickte nach einer Ecke von Lange zum 2:0 für Zwickau ein (57.). Nach diesem erneuten Rückschlag musste sich der SCP sammeln.

Zwickau sicher, Münster harmlos

Nach und nach versuchte Münster, wieder etwas Druck aufzubauen. Die Gäste standen hinten jedoch sicher, sodass das Tor von Körber nicht wirklich in Gefahr geriet. Die Hausherren gaben sich bis zum Schluss nicht geschlagen, konnten sich allerdings keine nennenswerte Gelegenheit mehr erspielen. So feierte Zwickau am Ende den ersten Dreier der Saison.

Münster ist nächsten Samstag (14 Uhr) beim SC Paderborn zu Gast. Zwickau, das im siebten Anlauf den ersten Dreier einfuhr, spielt am Freitag (19 Uhr) gegen Magdeburg.

Tabellenrechner 3.Liga
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Preußen Münster
Aufstellung:
N.-J. Körber (3,5) - 
Tritz (4) , 
Mai (3) , 
Kittner (3,5) , 
Menig (4,5)    
Wiebe (5) , 
Rizzi (4)    
P. Hoffmann (3,5)    
Kobylanski (5)    
Al-Hazaimeh (4) - 
Grimaldi (4,5)    

Einwechslungen:
46. Rinderknecht (4) für Kobylanski
46. Rühle (3) für Rizzi
76. Heinrich für Menig

Trainer:
Möhlmann
FSV Zwickau
Aufstellung:
Brinkies (3) - 
Schröter (3) , 
Wachsmuth (2)        
Antonitsch (3) , 
Lange (3) - 
Frick (2,5)        
Bahn (3) , 
Könnecke (2,5) , 
Miatke (3)        
R. Koch (3)    
König (2)    

Einwechslungen:
76. Barylla für Miatke
83. Tekerci für R. Koch
84. F. Wagner für Frick

Trainer:
Ziegner

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
König (38., Linksschuss, Miatke)
0:2
Wachsmuth (56., Kopfball, Lange)
Gelbe Karten
Münster:
P. Hoffmann
(1. Gelbe Karte)
Zwickau:
Frick
(4. Gelbe Karte)
,
Miatke
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
08.09.2017 19:00 Uhr
Zuschauer:
6249
Schiedsrichter:
Martin Petersen (Stuttgart)   Note 3

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun