Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
VfL Osnabrück

VfL Osnabrück

1
:
1

Halbzeitstand
1:0
Werder Bremen II

Werder Bremen II


VFL OSNABRÜCK
WERDER BREMEN II
15.
30.
45.



60.
75.
90.








VfL spielt nur 1:1 gegen Absteiger Bremen II

Schmidt verlängert Osnabrücks Negativserie

Osnabrück verabschiedet sich mit einem 1:1 gegen Absteiger Bremen II von seinem Heimpublikum und ist damit seit elf Spielen sieglos. Zumindest hat der VfL die Niederlagen-Serie - drei in Folge - gestoppt.

Osnabrücks Trainer Daniel Thioune nahm nach der 1:2-Heimpleite gegen Carl Zeiss Jena zwei Umstellungen vor: Für Engel (Gelb-Rotsperre) und Renneke spielten Krasniqi und Alvarez.

Nur eine Änderung gab es bei Bremen II. Trainer Sven Hübscher schickte nach dem 3:0-Auswärtserfolg bei Mitabsteiger Rot-Weiß Erfurt Pfitzner für Kruska (Gelbsperre) auf den Platz.

Die Partie in Osnabrück lief zäh an, hätte aber dennoch nach fünf Minuten schon das erste Highlight zu bieten. Iyoha brachte im Anschluss an eine Ecke den Ball aus kurzer Distanz aber nicht im Werder-Tor unter. Iyoha blieb auffällig und zeichnete dann auch für die frühe Führung der Lila-Weißen verantwortlich. Verlaats unsauberer Klärungsversuch landete vor den Füßen des VfL-Stürmers, der aus halbrechter Strafraumposition links unten traf (9.). Werder agierte zu zaghaft, der VfL kontrollierte das Geschehen. Lediglich Pfitzner (20.) meldete die Gäste einmal an. In der 38. Minute hätte Alvarez per Kopf auf 2:0 stellen können, doch Oelschläger im Werder-Tor parierte klasse. So ging es mit einem verdienten 1:0 für Osnabrück in die Kabinen.

Werder kam nach einer deftigen Kabinenansprache nicht nur mit zwei Neuen (Young, Touré) sondern auch viel engagierter auf den Platz zurück. Der VfL schaltete zu schnell in den Verwaltungsmodus und kassierte die Quittung in der 65. Minute. Schmidt kam nach einem Klärungsversuch an den Ball, marschierte nicht energisch angegriffen in den Strafraum und traf zum 1:1. Erst in der Schlussphase wachte die Heimelf wieder etwas auf, Joker Tepe brachte frischen Wind. Der hatte auch in der 83. Minute das 2:1 auf dem Fuß, brachte den Ball aber nicht an Oelschlägel vorbei. Nachdem auch Krasniqi per Kopf aus kurzer Distanz scheiterte, blieb Osnabrück auch gegen Bremen sieglos.

Am kommenden Samstag (13.30 Uhr), 38. Spieltag, gastiert der VfL bei der SpVgg Unterhaching, Werders Zweite empfängt Meppen.

Tabellenrechner 3.Liga

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

VfL Osnabrück
Aufstellung:
L. Tigges (3) - 
Agu (3)    
C. Groß (3)    
Susac (3) , 
Wachs    
Krasniqi (4) , 
Danneberg (3,5) - 
Iyoha (2,5)    
Klaas (3,5)    
Reimerink (3) - 
Alvarez (3)        

Einwechslungen:
30. Ruschmeier (3,5) für Wachs
72. Tepe für Alvarez
74. Bickel für Klaas

Trainer:
Thioune
Werder Bremen II
Aufstellung:
Oelschlägel (2) - 
Eggersglüß (3) , 
Verlaat (4) , 
Volkmer (3) , 
Bünning (3,5)    
Jensen (3) , 
Pfitzner (2,5)    
N. Schmidt (3)    
Jacobsen (4) - 
Eilers (4,5)    
Kazior (4)        

Einwechslungen:
46. Young (2,5) für Eilers
46. Touré (3) für Bünning
69. Osabutey für Kazior

Trainer:
Hübscher

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Iyoha (9., Rechtsschuss)
1:1
N. Schmidt (66., Rechtsschuss)
Gelbe Karten
Osnabrück:
Alvarez
(5. Gelbe Karte)
,
Agu
(2.)
Bremen II:
Pfitzner
(5. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
05.05.2018 13:30 Uhr
Stadion:
Bremer Brücke, Osnabrück
Zuschauer:
6867
Schiedsrichter:
Dr. Matthias Jöllenbeck (Freiburg)   Note 2

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine