Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
SC Paderborn 07

SC Paderborn 07

3
:
0

Halbzeitstand
3:0
SpVgg Unterhaching

SpVgg Unterhaching


SC PADERBORN 07
SPVGG UNTERHACHING
15.
30.
45.






60.
75.
90.





SCP stellt neuen Tor-Rekord in Liga drei auf

Aufstieg! Michel schießt Paderborn in Liga zwei

Der SC Paderborn ist zurück in der 2. Bundesliga! Durch den klaren 3:0-Heimsieg gegen die SpVgg Unterhaching machten die Ostwestfalen den Aufstieg in Liga zwei bereits drei Spieltage vor Schluss perfekt. Gegen die Oberbayern reichte dem SCP eine starke erste Hälfte, in der der Tabellenführer dreimal eiskalt zuschlug. Damit kehrt Paderborn nach zwei Jahren Abstinenz zurück in die 2. Bundesliga.

Sven Michel
Matchwinner: Paderborns Sven Michel traf gegen Unterhaching doppelt - und damit zum Aufstieg.
© imagoZoomansicht

SCP-Trainer Steffen Baumgart sah im Vergleich zum 5:0-Auswärtssieg beim VfL Osnabrück keinen Grund für personelle Veränderungen und schickte zum vierten Mal in Folge dieselbe Startelf aufs Feld.

Hachings Coach Claus Schromm wechselte gegenüber dem 2:1-Heimsieg gegen den FSV Zwickau viermal: Müller, Welzmüller, Kiomourtzoglou und Porath begannen für Königshofer, Winkler, Marseiler (alle Bank) und Bigalke (nicht im Kader).

Das Spiel begann wie gemalt für den Gastgeber: Eine Flanke von Collins landete am zweiten Pfosten bei Michel, dem die Kugel an die Hand sprang. Schiedsrichter Pascal Müller ließ jedoch weiterlaufen, Michel verwandelte zur frühen 1:0-Führung (3.). In einer ausgeglichenen Anfangsphase hielt Unterhaching zwar gut dagegen, blieb offensiv jedoch harmlos. Bei einem Distanzversuch von Kiomourtzoglou packte Zingerle sicher zu (15.).

Schonlau trifft vom Punkt

Mit der Führung im Rücken schaltete Paderborn nach und nach etwas zurück - und schlug doch eiskalt zu: Nach einem Foul von Taffertshofer an Ritter zeigte Referee Müller auf den Punkt. Schonlau nahm sich der Sache an und verwandelte zum 2:0 (27.). Mit diesem Treffer - dem 82. der Saison - stellten die Ostwestfalen einen neuen Tor-Rekord in Liga drei auf. Nur vier Minuten später kam es sogar noch dicker für die Gäste: Michel schraubte das Ergebnis bei einem Konter auf 3:0 in die Höhe.

Unterhaching enttäuschte allerdings keineswegs und hätte den Rückstand vor der Pause mit etwas Glück verkürzen können. Ein Kopfball von Müller landete allerdings am Pfosten (35.), kurz darauf sauste ein Versuch von Taffertshofer nur knapp am Kreuzeck vorbei (41.).

Ritter scheitert am Aluminium

Die erste Chance nach der Pause war auf Seiten der Gastgeber, Müller kratzte einen direkten Freistoß von Ritter jedoch aus dem Winkel (50.). Der SCP spielte trotz der komfortablen Führung weiter munter nach vorne und hatte Pech, als erneut Ritter nach feiner Einzelaktion nur den Außenpfosten traf (60.). Auch wenn die Begegnung bereit entschieden war, sahen die Zuschauer weiter eine unterhaltsame Partie.

Paderborn schaltete zwar etwas zurück, blieb bei Umschaltaktionen aber gefährlich. Auf der anderen Seite ließen sich die Gäste trotz des Rückstandes nicht hängen und waren um den Ehrentreffer bemüht. Weil jedoch bis zum Schluss keiner der beiden noch einmal gefährlich vors Tor kam, stand am Ende ein klarer 3:0-Erfolg für den SC Paderborn. Durch den vierten Sieg in Folge machten die Ostwestfalen den Aufstieg in die 2. Bundesliga bereits drei Spieltage vor Schluss perfekt.

Paderborn, das sich mit Magdeburg noch um Platz eins streitet, gastiert am Samstag (14 Uhr) beim Karlsruher SC. Unterhaching empfängt am Freitag (19 Uhr) den VfR Aalen.

Die Saison des SC Paderborn in Bildern
SC Paderborn: Aufsteiger, Tormaschine, Pokalschreck
Die Saison des SC Paderborn in Bildern
Aufsteiger, Tormaschine, Pokalschreck

Der SC Paderborn war in der 3. Liga in dieser Saison das Maß der Dinge - und das in nahezu jeder Hinsicht. Kaum zu glauben, dass die Ostwestfalen vor fast exakt einem Jahr sportlich eigentlich abgestiegen waren und nur durch die fehlende Lizenz für 1860 München dem Sturz in die Viertklassigkeit entgingen. Ein Jahr später feiert der SCP nun seine Rückkehr in die 2. Liga.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

SC Paderborn 07
Aufstellung:
Zingerle (3) - 
Boeder (3) , 
Schonlau (2)    
Strohdiek (3)    
Collins (3)    
Krauße (2,5)    
Klement (3) , 
Ritter (2)    
Antwi-Adjej (3,5) - 
P. Tietz (4)    
Michel (1,5)        

Einwechslungen:
32. Herzenbruch (3) für Collins
61. Wassey für Ritter
71. Zolinski für P. Tietz

Trainer:
Baumgart
SpVgg Unterhaching
Aufstellung:
Ko. Müller (3,5) - 
J. Welzmüller (4)    
Greger (4,5) , 
Dombrowka (3,5) - 
Kiomourtzoglou (3,5) , 
D. Stahl (4)        
J.-P. Müller (3)    
Porath (3) - 
S. Hain (4) , 
Schimmer (4)    

Einwechslungen:
68. L. Marseiler für Schimmer
69. M. Bauer für D. Stahl
83. Steinherr für J.-P. Müller

Trainer:
Schromm

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Michel (3., Linksschuss, Collins)
2:0
Schonlau (27., Foulelfmeter, Rechtsschuss, Ritter)
3:0
Michel (31., Linksschuss, Klement)
Gelbe Karten
Paderborn:
Krauße
(12. Gelbe Karte)
Haching:
D. Stahl
(3. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
21.04.2018 14:00 Uhr
Stadion:
Benteler-Arena, Paderborn
Zuschauer:
14011
Schiedsrichter:
Pascal Müller (Löchgau)   Note 3

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine