Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
1. FSV Mainz 05 II

1. FSV Mainz 05 II

1
:
0

Halbzeitstand
1:0
1. FC Magdeburg

1. FC Magdeburg


1. FSV MAINZ 05 II
1. FC MAGDEBURG
15.
30.
45.



60.
75.
90.









Magdeburg tritt auf der Stelle

Seydel beschert Mainz den ersten Saisonsieg

Der 1. FSV Mainz II hat den ersten Dreier dieser noch jungen Spielzeit eingefahren. Die Rheinhessen gewannen am 6. Spieltag das Kellerduell gegen den 1. FC Magdeburg mit 1:0 und konnten sich dadurch etwas Luft verschaffen. Die Wochen des Wartens auf den nächsten Dreier gehen beim FCM dagegen weiter.

Aaron Seydel
Matchwinner gegen Magdeburg: Aaron Seydel.
© imagoZoomansicht

Der Mainzer Trainer Sandro Schwarz veränderte seine junge Mannschaft im Vergleich zum knappen 0:1 in Münster auf insgesamt fünf Positionen: Rossmann, Ihrig, Moss, Halimi und Seydel kamen für Hack, Häusl, Pflücke, Klement und Lohkemper den Vorzug rein.

Magdeburgs Coach Jens Härtel vertraute dagegen denselben elf Schützlingen, die zuletzt schon ein 0:0 in Zwickau erreicht hatten.

Costly findet einen Abnehmer

Ein Sieg, ein Remis, drei Niederlagen. Der Drittliga-Start des FCM war nicht gerade nach Plan verlaufen, in Mainz aber begannen die Sachsen-Anhaltiner druckvoll und kamen durch Sowislo früh zur großen Chance aufs 1:0 (3.). Der Mittelfeldmann scheiterte aus kurzer Distanz sowie aus spitzem Winkel an einer starken Reaktion on Torwart Florian Müller. Auf der Gegenseite verpasste Farrona Pulido eine Hereingabe von Beck nur knapp (19.).

Die Rheinhessen bewiesen im ersten Abschnitt dann auch den längeren Atem und kamen Sekunden vor dem Halbzeitpfiff zum Führungstor: Costly brach über die rechte Seite durch und flankte scharf in den Fünfmeterraum, wo Seydel den Tick schneller war und humorlos zum 1:0 einnickte (45.+1).

Razeek lässt den Hochkaräter liegen

Im zweiten Abschnitt gaben zunächst die Gäste den Ton an, ohne dabei allerdings richtig gefährlich zu werden. Im weiteren Verlauf erspielten sich dann aber auch die Mainzer Spielanteile, weswegen sich ein ausgeglichenes Duell abspielte. Die erste Großchance in den zweiten 45 Minuten verbuchten allerdings die Sachsen-Anhaltiner - und zwar durch Joker Razeek, der wenige Minuten nach seiner Hereinnahme aus 15 Metern scharf abzog und an einer Glanztat von Keeper Florian Müller verzweifelte (64.). Zwei Minuten später schoss zudem Gerrit Müller nach Vorlage von Beck über das Gehäuse.

Mainzer Befreiungsschlag und FCM-Negativserie

Magdeburg war demnach dran am Ausgleich, doch Mainz hatte ebenfalls den Torschrei auf den Lippen: Glinker aber parierte glänzend (74.). Dann schoss final sogar nochmals Seydel ans Außennetz und verpasste somit seinen Doppelpack. Dem Mainzer wird's egal gewesen sein, denn am Ende blieb es beim knappen 1:0 für die Nullfünfer, die somit ihren ersten Saisondreier eintüteten. Beim FCM dagegen ist der Wurm drin - seit vier Spielen ist die Elf von Trainer Jens Härtel ohne Sieg.

Mainz II duelliert sich am kommenden Samstag (14 Uhr) mit der U 23 von Werder Bremen, ein direktes Spiel zweier Bundesliga-Zweiten also. Magdeburg ist zeitgleich in Münster zu Gast.

Tabellenrechner 3.Liga
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

1. FSV Mainz 05 II
Aufstellung:
F. Müller (2) - 
Moos (3,5) , 
Rossmann (2,5) , 
Ihrig (3) , 
Neubauer (3) - 
Steinmann (3) , 
D. Bohl (3,5)        
Costly (2,5)        
Halimi (4,5)    
Bouziane (4)    
Seydel (3)    

Einwechslungen:
75. Häusl für Halimi
87. Schorr für Bouziane
90. T. Müller für Costly

Trainer:
Schwarz
1. FC Magdeburg
Aufstellung:
Glinker (2,5) - 
Butzen (3,5) , 
Schiller (3) , 
Handke (3,5) , 
Sprenger (3,5)    
Sowislo (3)        
Brandt (4)    
G. Müller (4)    
Schwede (4)    
Beck (4)    

Einwechslungen:
61. Razeek für Schwede
69. S. Ernst für G. Müller
79. Exslager für Sprenger

Trainer:
Härtel

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Seydel (45., Kopfball, Costly)
Gelbe Karten
Mainz II:
D. Bohl
(3. Gelbe Karte)
,
Costly
(1.)
Magdeburg:
Brandt
(1. Gelbe Karte)
,
Sowislo
(1.)
,
Beck
(2.)

Spielinfo

Anstoß:
10.09.2016 14:00 Uhr
Stadion:
Bruchwegstadion, Mainz
Zuschauer:
1498
Schiedsrichter:
Sven Waschitzki (Essen)   Note 2,5

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine