Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
FSV Zwickau

FSV Zwickau

0
:
3

Halbzeitstand
0:0
SV Wehen Wiesbaden

SV Wehen Wiesbaden


FSV ZWICKAU
SV WEHEN WIESBADEN
15.
30.
45.


60.
75.
90.















Wehen gewinnt kurzweilige und spannende Begegnung

Eiskalte Wehener bestrafen unglücklichen FSV

Mit einem 3:0-Auswärtssieg beim FSV Zwickau feierte Wehen Wiesbaden einen perfekten Abschluss der englischen Woche. Dabei zeigten sich die Hessen treffsicherer als ihre Kontrahenten, der FSV scheiterte in dieser Begegnung insgesamt dreimal am Aluminium. Nach torloser erster Hälfte sorgten Müller und Pezzoni für einen komfortablen Zwei-Tore-Vorsprung, ehe Andrich in der Schlussphase alles klar machte.

Das 2:0 durch Kevin Pezzoni
Der Ball zappelt im Zwickauer Netz: Das 2:0 durch Kevin Pezzoni.
© imagoZoomansicht

Zwickaus Trainer Torsten Ziegner schmiss zum Abschluss der englischen Woche die Rotationsmaschine an, er nahm gegenüber dem 3:1-Sieg bei Werder Bremen II fünf Änderungen vor. Neuzugang Gebers feierte sein Debüt, daneben durften Schlicht, Könnecke, Christoph Göbel sowie Zimmermann von Beginn an ran. Für sie mussten Sorge, Lange, Frick, Miatke und Nietfeld auf die Ersatzbank weichen.

Wehen-Coach Torsten Fröhling sah sich nach dem deutlichen 3:0-Heimerfolg über Fortuna Köln zu keinen Umstellungen gezwungen, er schenkte der gleichen Startformation sein Vertrauen.

Munterer Auftakt in Dresden

Die Partie, die wegen der noch nicht abgeschlossenen Bauarbeiten am Zwickauer Stadion im knapp 120 Kilometer entfernten Dresden ausgetragen wurde, startete zunächst mit einer Abtastphase. Doch nach zehn Minuten wurde es erstmals gefährlich - und dann gleich doppelt: Zunächst klärte Wehens Kapitän Funk einen Kopfball von König gerade noch rechtzeitig vor der Linie, den Nachschuss setzte Könnecke knapp neben das Tor. Anschließend entwickelte sich ein munterer Schlagabtausch, auf beiden Seiten gab es einige Chancen zu verzeichnen. Gäste-Stürmer Schäffler wurde zweimal in höchster Not geblockt, zunächst von Paul (12.), nur eine Minute später von Berger. Wiesbadens Drangphase ging weiter, der mit aufgerückte Ruprecht verfehlte mit seinem Kopfball nur knapp die Führung (14.).

Der FSV spielte aber auch selbst munter nach vorne - und jubelte wenig später über das vermeintliche 1:0, als Zimmermann den Ball im gegnerischen Tor unterbrachte (16.). Doch Schiedsrichter Benjamin Brand verweigerte dem Treffer wegen eines Handspiels die Anerkennung. Doch die Hausherren ließen nicht locker und beinahe wäre der Ball erneut im Tor gelandet: Wachsmuth scheiterte per Kopf an der Latte (18.). Es blieb eine abwechslungsreiche Begegnung, bei der auf beiden Seiten ein Treffer in der Luft lag. Zwickau-Keeper Brinkies und Co. verhinderten bei einer doppelten Schusschance mit vereinten Kräften einen Gegentreffer (20.).

In der Folge waren wieder die Sachsen an der Reihe, Keeper Kolke verschätzte sich bei einer Ecke. Das Leder landete über Umwege am rechten Pfosten und kullerte parallel zur Torlinie, Ruprecht bereinigte die brandgefährliche Situation endgültig (26.). Fünf Minuten später bot sich König eine aussichtsreiche Schusschance, der FSV-Stürmer traf den Ball allerdings nicht richtig (31.). König war auch die letzte Aktion in der kurzweiligen ersten Hälfte vorenthalten, als er einen Kopfball zu hoch ansetzte (45.).

Wehen zeigt sich treffsicher

Der zweite Durchgang war zunächst nicht so chancenreich wie der erste, doch dafür resultierte diesmal aus der ersten Chance die Führung für die Gäste: Lorenz führte einen Eckball kurz aus, die als Flanke gedachte Hereingabe von Müller wurde immer länger und landete im langen Eck (54.). Und Wehen legte eiskalt nach - und wieder nach einem Eckball: Diesmal brachte Lorenz den Ball direkt rein, Pezzoni war zur Stelle und köpfte ein (62.).

Zwickau steckte nicht auf, der eingewechselte Bär kam im Strafraum zu Fall, Brand ließ weiterlaufen (66.). Die Hausherren waren in dieser Phase die bessere Mannschaft, sie drückten auf den Anschlusstreffer. Könnecke zog vom Strafraumrand ab, Kolke parierte (77.). Nur zwei Minuten später wurde es noch enger: Lange flankte herein, Wachsmuth scheiterte am Pfosten - das dritte Mal Aluminium an diesem Tag für den FSV!

Wie man es besser macht, zeigten die Hessen: Schäffler flankte von der rechten Seite, in der Mitte war Andrich völlig ungedeckt. Der Mittelfeldmann köpfte ein und sorgte für die Entscheidung in dieser Partie (85.).

Für Zwickau steht als nächstes die 1. Hauptrunde im DFB-Pokal an: Am Montag, den 22. August (18.30 Uhr) hat der FSV vor heimischer Kulisse den Bundesligisten Hamburger SV zu Gast. Im Ligaalltag geht es für die Sachsen am Samstag, den 27. August (14 Uhr) mit einer Auswärtspartie bei Holstein Kiel weiter. Zur gleichen Zeit hat Wehen Wiesbaden das nächste Pflichtspiel vor der Brust, am 5. Spieltag der 3. Liga schlägt Zweitligaabsteiger SC Paderborn in der Brita-Arena auf.

Tabellenrechner 3.Liga
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

FSV Zwickau
Aufstellung:
Brinkies (3,5) - 
R. Berger (4)    
Gebers (4) , 
R. Paul (3,5) - 
Wachsmuth (2,5)    
Könnecke (3,5) - 
P. Göbel (3,5)    
Schlicht (4)    
C. Göbel (4) - 
M.-P. Zimmermann (4)        
König (3,5)    

Einwechslungen:
62. Bär für R. Berger
69. Nietfeld für M.-P. Zimmermann
73. Lange     für Schlicht

Trainer:
Ziegner
SV Wehen Wiesbaden
Aufstellung:
Kolke (2,5) - 
P. Funk (3)    
Wein (3) , 
Ruprecht (3) , 
Mintzel (3)    
Pezzoni (2,5)    
P. Müller (2)        
Andrich (3)        
Blacha (3,5)    
Lorenz (3,5)        
Schäffler (3)    

Einwechslungen:
69. Ke. Schindler für Lorenz
71. Schwadorf für P. Müller
84. Schnellbacher für Blacha

Trainer:
Fröhling

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
P. Müller (54., Rechtsschuss, Lorenz)
0:2
Pezzoni (62., Kopfball, P. Müller)
0:3
Andrich (85., Kopfball, Schäffler)
Gelbe Karten
Zwickau:
M.-P. Zimmermann
(1. Gelbe Karte)
,
König
(2.)
,
Lange
(2.)
,
P. Göbel
(1.)
Wehen:
Andrich
(1. Gelbe Karte)
,
Schäffler
(1.)
,
Lorenz
(1.)
,
Mintzel
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
13.08.2016 14:00 Uhr
Stadion:
DDV-Stadion, Dresden
Zuschauer:
3194
Schiedsrichter:
Benjamin Brand (Unterspiesheim)   Note 3,5

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine