Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Hallescher FC

Hallescher FC

1
:
1

Halbzeitstand
1:0
1. FC Magdeburg

1. FC Magdeburg


HALLESCHER FC
1. FC MAGDEBURG
15.
30.
45.



60.
75.
90.










HFC auch im dritten Aufeinandertreffen ohne Sieg

Magdeburg wacht in Halle zu spät auf

Das Derby zwischen dem Halleschen FC und dem 1. FC Magdeburg hatte am Samstagnachmittag keinen Sieger. Nachdem der FCM in der ersten Hälfte zu harmlos agiert hatte und in Rückstand geraten war, meldete er sich im zweiten Durchgang früh zurück, musste sich aber mit einem Remis begnügen.

Zweikampf: Halles Marvin Ajani (r.) gegen Magdeburgs Michel Niemeyer.
Zweikampf: Halles Marvin Ajani (r.) gegen Magdeburgs Michel Niemeyer.
© imagoZoomansicht

Halle-Coach Rico Schmitt veränderte sein Team nach der 2:3-Niederlage bei Mainz II gleich auf fünf Positionen. Kleineheismann, Baumgärtel, Tobias Müller, Aydemir und El-Helwe blieben draußen, stattdessen spielten Fennell, Brügmann, Ajani, Röser und Pintol.

Magdeburgs Trainer Jens Härtel stellte seine Startelf nach dem 2:1 gegen Großaspach zweimal um: Düker und Chahed blieben draußen, dafür liefen Sowislo und Schwede auf.

Der Hallesche FC machte im dritten Aufeinandertreffen beider Teams in dieser Saison von Beginn an den Eindruck, sich für die vorausgegangenen Niederlagen in der Liga und im Pokal beim Aufstiegsaspiranten aus Magdeburg revanchieren zu wollen. Bereits in der 4. Minute hatte Diring die Führung auf dem Fuß, setzte aus aussichtsreicher Position im Sechzehner aber die Kugel über den Kasten. Wenig später verpasste es Pfeffer, den Ball im Tor unterzubringen (6.).

Halle wirkte frischer und wurde für seine Bemühungen auch belohnt. Nach einer Viertelstunde rettete Pfeffer im Magdeburger Strafraum ein hohes Zuspiel vor dem Toraus und passte auf Ajani. Dieser leitete die Kugel in den Rückraum weiter zu Röser, der aus zentraler Position draufhielt. Der Ball prallte über den linken Pfosten unhaltbar für Zingerle ins Tor. Auch in der Folgezeit blieb Halle dominanter und erspielte sich einige Chancen, die beste davon hatte Ajani, dessen Schuss aus spitzem Winkel aber noch zur Ecke abgelenkt werden konnte (35.). Von Magdeburg kam bis zur Pause nicht wirklich viel, weshalb Coach Härtel früh reagierte und Schiller für Schwede brachte (35.).

Härtel schien in der Kabine die richtigen Worte gefunden zu haben, denn sofort ging die Post ab in Richtung Halle-Tor. Niemeyer lief auf den Kasten zu und schoss den Ball über Keeper Schnitzler hinweg an die Latte. Der Ball prallte zurück und Cwielong setzte sich durch und traf per Kopf zum Ausgleich (46.).

Die Partie war auf einmal wieder komplett offen, Magdeburg machte nun mehr und fuhr den einen oder anderen guten Konter. Beide Teams lieferten sich einen Schlagabtausch, der sich vor allem zwischen den beiden Strafräumen abspielte. Die beste Gelegenheit hatte auf Magdeburger Seite Sowislo, der im Sechzehner an Torhüter Schnitzler scheiterte. Anschließend landete der Ball im Netz - doch kein Tor (85.). Beim Zuspiel von Chahed war Sowislo im Abseits gestanden.

Es blieb beim 1:1. Halle verpasste somit auch im dritten Spiel gegen den FCM einen Sieg. Die Magdeburger dürften sich aber mehr ärgern. Ein Punkt könnte im engen Rennen um den Aufstieg zu wenig gewesen sein.

Bereits am Freitag (19 Uhr) ist der HFC bei Bremen II gefordert, am Tag darauf (14 Uhr) empfängt Magdeburg den FSV Frankfurt.

Tabellenrechner 3.Liga
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Hallescher FC
Aufstellung:
Schnitzler (2,5) - 
Lindenhahn (3)        
Fennell (3,5)    
Barnofsky (3)    
Fl. Brügmann (2,5) - 
Diring (3,5) , 
Gjasula (2,5)        
Ajani (3) , 
Pfeffer (2,5) , 
M. Röser (2,5)        
Pintol (4)

Einwechslungen:
59. Baumgärtel (4) für Lindenhahn
67. Kleineheismann für Gjasula
82. El-Helwe für M. Röser

Trainer:
Schmitt
1. FC Magdeburg
Aufstellung:
Zingerle (4) - 
Butzen (3) , 
Handke (3,5) , 
Hammann (3) , 
Niemeyer (3,5) - 
Löhmannsröben (3,5) , 
Laprevotte (2,5) - 
Cwielong (2)        
Sowislo (3,5)        
Schwede (4)    
Beck (4)    

Einwechslungen:
35. Schiller (3)     für Schwede
75. J. Düker für Beck
81. T. Chahed für Cwielong

Trainer:
Härtel

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
M. Röser (15., Rechtsschuss, Pfeffer)
1:1
Cwielong (46., Kopfball, Niemeyer)
Gelbe Karten
Halle:
Lindenhahn
(4. Gelbe Karte)
,
Barnofsky
(7.)
,
Fennell
(10.)
Magdeburg:
Sowislo
(6. Gelbe Karte)
,
Schiller
(6.)

Spielinfo

Anstoß:
29.04.2017 14:00 Uhr
Stadion:
Erdgas-Sportpark, Halle
Zuschauer:
8021
Schiedsrichter:
Florian Heft (Neuenkirchen)   Note 3

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine