Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Holstein Kiel

Holstein Kiel

2
:
0

Halbzeitstand
0:0
Chemnitzer FC

Chemnitzer FC


HOLSTEIN KIEL
CHEMNITZER FC
15.
30.
45.



60.
75.
90.







Störche klettern auf Rang zwei

Duckschs Traumtor bringt Kiel auf Kurs

Holstein Kiel hat mit einer starken Leistung gegen den Chemnitzer FC Tabellenplatz zwei zurückerobert. Die Störche ließen im ersten Durchgang eine Vielzahl an Chancen aus, nach der Pause brachte Ducksch mit einem Traumtor seine Farben auf Kurs.

Dominic Peitz
Der Kieler Dominik Peitz am Ball
© imagoZoomansicht

Kiels Trainer Markus Anfang schickte die gleiche Elf aufs Feld, die zuletzt 1:1 in Erfurt gespielt hatte. Auch Kapitän Czichos, dessen Einsatz wegen Rückenproblemen fraglich war, konnte mitwirken.

Chemnitz-Coach Sven Köhler tauschte nach dem 4:2-Sieg gegen Wehen Wiesbaden dreimal: Koch, Mbende und Danneberg begannen für Cincotta (Bank), Conrad (Zerrung) und Dabanli (Knieprobleme).

Ducksch im Aluminium-Pech

Chemnitz startete zwar druckvoll, nach etwa fünf Minuten bekamen die Kieler das Spiel aber in den Griff. Schindler (7.) und Peitz (11.) setzten ersten Torannäherungen. Die beste Chance des ersten Durchgangs hatten die Störche in Person von Ducksch: Der Angreifer brach über die linke Seite durch und beförderte die Kugel an den rechten Pfosten.

Holstein spielte sehr gute erste 45 Minuten und hatte die Partie im Griff, Bieler prüfte Gästekeeper Kunz aus 16 Metern (19.). Und auch Schindler verpasste es in der 34. Minute, die Führung zu besorgen - der Offensivspieler traf nur das Außennetz. Auch der agile Ducksch blieb kurz vor dem Seitenwechsel zweimal glücklos (44.). So hätte es beinahe mit dem Pausenpfiff die kalte Dusche für die Norddeutschen gegeben, aber Kronholm holte Finks Freistoß aus dem linken Eck (45.+2).

Ducksch trifft traumhaft

Auch nach dem Seitenwechsel waren die Gastgeber die bessere Mannschaft, Czichos per Kopf (47.) und Bieler mit einer direkten Ecke (55.) konnten jedoch nicht für die Führung sorgen. Besser machte es Ducksch, der das Leder traumhaft aus der Drehung ins rechte obere Eck setzte (56.). Drei Minuten später sorgte Drexler mit seinem Volley rechts im Strafraum sogar für den Doppelschlag.

Bieler hätte beinahe den dritten Treffer binnen kurzer Zeit besorgt, sein Schlenzer war aber zu ungenau (64.). Von Chemnitz kam offensiv fast gar nichts, eher zufällig prüfte Mast meiner einer verunglückten Flanke Keeper Kronholm. Zwingender waren die Störche, Herrmann vergab aus kurzer Distanz (76.). Eine Schlussoffensive der Gäste war nicht zu sehen, die beste Chance vergab Jopek per direktem Freistoß. Somit blieb es beim 2:0 und die Kieler kehren auf Platz zwei, den sie bereits am 32. Spieltag innehatten, zurück.

Kiel gastiert am kommenden Samstag im Topspiel bei Jahn Regensburg. Chemnitz empfängt zur gleichen Zeit Rot-Weiß Erfurt.

Tabellenrechner 3.Liga
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Holstein Kiel
Aufstellung:
Kronholm (2) - 
Herrmann (3) , 
D. Schmidt (2,5) , 
Czichos (2,5)        
C. Lenz (3,5) - 
Peitz (2,5)    
Ki. Schindler (3,5)    
Drexler (2)    
Bieler (3) , 
Lewerenz (2,5) - 
Ducksch (2)        

Einwechslungen:
57. Janzer (2,5) für Ki. Schindler
72. Hoheneder für Ducksch
90. Siedschlag für Peitz

Trainer:
Anfang
Chemnitzer FC
Aufstellung:
Kunz (3) - 
Bittroff (3,5) , 
Reinhardt (4)    
Mbende (4,5)    
J. Koch (4) - 
Danneberg (4) , 
Jopek (4)    
Mast (3,5) , 
A. Fink (4)    
Grote (4,5) - 
Hansch (4,5)    

Einwechslungen:
64. Frahn für Hansch

Trainer:
Köhler

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Ducksch (56., Rechtsschuss)
2:0
Drexler (59., Rechtsschuss)
Gelbe Karten
Kiel:
Czichos
(7. Gelbe Karte)
Chemnitz:
Mbende
(3. Gelbe Karte)
,
Reinhardt
(3.)
,
Jopek
(7.)

Spielinfo

Anstoß:
22.04.2017 14:00 Uhr
Zuschauer:
5972
Schiedsrichter:
Harm Osmers (Hannover)   Note 2,5

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun