Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Werder Bremen II

Werder Bremen II

1
:
0

Halbzeitstand
1:0
SC Paderborn 07

SC Paderborn 07


WERDER BREMEN II
SC PADERBORN 07
15.
30.
45.


60.
75.
90.








Bremer Reserve schlägt Paderborn

Dank Eggestein zieht Werder II mit dem SCP gleich

Auch ohne den erkrankten Kapitän Kazior hat Werder Bremen II das Heimspiel gegen Paderborn durch einen Eggestein-Treffer gewonnen, ist in der Tabelle nun punktgleich mit dem SCP und dank der besseren Tordifferenz auch an den Ostwestfalen vorbeigezogen. Beide Teams liegen drei Punkte über dem ominösen Strich.

Eggestein jubelt
Bremens Eggestein bejubelt seinen Treffer.
© imagoZoomansicht

Bremen-Coach Florian Kohfeldt konnte nach der 1:2-Niederlage gegen den FSV Zwickau mit Profiunterstützung die Aufgabe gegen Paderborn angehen. In der Defensive begann Caldirola, ganz vorne Eilers. Beide sollen Spielpraxis sammeln, Lorenzen (Fußprellung) saß auf der Bank. Kapitän Kazior, der unter der Woche seinen Vertrag verlängert hatte, fehlte erkrankt. Afrika-Cup-Rückkehrer Yatabaré ("Er ist eine Option", so Kohfeldt) war nicht dabei.

Paderborns Trainer Stefan Emmerling musste nach dem 1:1-Unentschieden gegen den FC Magdeburg auf Innenverteidiger Strohdiek (Gelbsperre) verzichten und wirbelte sein Team auch sonst gehörig durcheinander: Vucinovic, Itter und Boeder in der Abwehr, Bickel im Mittelfeld und Riski im Sturm kamen neu ins Team, neben Strohdiek fehlten Sebastian, Zolinski, Schonlau und Michel in der Startelf.

Nach einer Abtastphase hatte Werder II die erste gute Chance des Spiels nach einem Konter durch Eilers (16.), ehe es vor dem eigenen Tor aufregend wurde. Jacobsen hatte einen Elfmeter verursacht, doch Werder-Torwart Oelschlägel blieb Sieger im Duell mit Paderborns Dedic (22.). Beide Teams hatten ihre Möglichkeiten, der SCP zweimal in Form von Riski. Während der Stürmer der Ostwestfalen kein Glück im Abschluss hatte, machte es Eggestein auf der anderen Seite besser. Per Drehschuss besorgte der Bremer Angreifer das 1:0 (39.).

Im zweiten Durchgang verstärkte Paderborn seine Bemühungen, konnte sich aber nicht entscheidend in Szene setzen. Am Ende behielt Werder II gegen das Team von Stefan Emmerling mit 1:0 die Oberhand und zieht nach Punkten mit Paderborn gleich.

Die Bremer Reserve erwartet am kommenden Spieltag mit dem VfL Osnabrück auswärts eine echte Herausforderung (Freitag, 19 Uhr). Paderborn trifft zur selben Zeit auf Kellerkind SV Wehen Wiesbaden.

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Werder Bremen II
Aufstellung:
Oelschlägel (2) - 
Volkmer (3) , 
Caldirola (3) , 
Verlaat (2,5) - 
Zander (3) , 
Jacobsen (4) - 
N. Schmidt (3,5)    
Rother (3,5) , 
Käuper (3)    
J. Eggestein (2,5)        
Eilers (3)    

Einwechslungen:
60. Jensen (3) für N. Schmidt
78. Lorenzen für J. Eggestein
89. Bytyqi für Eilers

Trainer:
Kohfeldt
SC Paderborn 07
Aufstellung:
L. Kruse (3,5) - 
Itter (4)    
Vucinovic (3,5) , 
Boeder (4) , 
Herzenbruch (4) - 
Kruska (3,5)    
Krauße (4)    
Bickel (4)    
Piossek (3,5) - 
Dedic (4,5) , 

Einwechslungen:
71. Mannek für Itter
81. Karimani für Krauße
81. Soyak für Bickel

Trainer:
Emmerling

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
J. Eggestein (39., Linksschuss, Zander)
Gelbe Karten
Bremen II:
Käuper
(1. Gelbe Karte)
Paderborn:
Kruska
(6. Gelbe Karte)

Besondere Vorkommnisse
Oelschlägel hält Foulelfmeter von Dedic (22.)

Spielinfo

Anstoß:
18.02.2017 14:00 Uhr
Stadion:
Weserstadion Platz 11, Bremen
Zuschauer:
742
Schiedsrichter:
Henry Müller (Cottbus)   Note 3,5

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine