Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Würzburger Kickers

Würzburger Kickers

1
:
1

Halbzeitstand
0:1
Holstein Kiel

Holstein Kiel


WÜRZBURGER KICKERS
HOLSTEIN KIEL
15.
30.
45.





60.
75.
90.









Kiel hielt gut dagegen und kassierte erst spät den Ausgleich

Würzburg sicher in der Relegation

Die Würzburger Kickers krönten ihre starke Rückrunde und haben nach dem 1:1 gegen Holstein Kiel und der gleichzeitigen Niederlage von Konkurrent Osnabrück den Relegationsrang sicher. Die Störche lieferten in Würzburg eine starke Leistung ab und ließen die Hausherren über weite Teile des Spiels nicht zur Entfaltung kommen. Nachdem die Kickers lange Zeit einem 0:1-Rückstand hinterherliefen, sorgte Haller mit einem strammen Schuss für den Ausgleich.

Marco Haller (li.) und Nejmeddin Daghfous
Sorgten für den Ausgleich: Die Würzburger Marco Haller (li.) und Nejmeddin Daghfous.
© Getty ImagesZoomansicht

Kickers-Coach Bernd Hollerbach musste nach dem 2:1-Auswärtssieg in Cottbus auf den gesperrten Nothnagel (5. Gelbe) verzichten, er wurde von Billick vertreten. Zudem rotierte Kapitän Shapourzadeh auf die Ersatzbank, nach abgesessener Rotsperre kehrte Taffertshofer in die Startelf zurück.

Holsteins Trainer Karsten Neitzel nahm nach dem 1:0-Heimerfolg gegen den VfB Stuttgart II drei Änderungen vor. Im Tor bekam Zentner den Vorzug vor Jakusch, zudem fehlten Siedschlag (Kniekehlenreizung) und Fetsch (Knieprobleme), für sie starteten Nyarko und Heider.

Von Beginn an dominierten Einsatz und Kampf diese Partie, die Gäste hielten gut dagegen und boten dem Aufstiegskandidaten aus Würzburg ordentlich Paroli. Dementsprechend schwer taten sich die Kickers im Spiel nach vorne, die Würzburger Anhänger forderten nach einem Sturz von Soriano im Strafraum Elfmeter, Schiedsrichter Tobias Welz ließ zu Recht weiterlaufen (16.). Kurz darauf hämmerte Daghfous einen Freistoß aufs Tor, Zentner fischte das Leder aus dem Eck (20.).

Die Störche standen defensiv kompakt und versuchten in der Offensive immer wieder Nadelstiche zu setzen. Mitte der ersten Hälfte fand Czichos mit einem langen Ball Heider, dessen Kopfballablage landete bei Lewerenz. Der Flügelmann ließ am rechten Strafraumrand zwei Gegenspieler stehen und versenkte das Leder mit einem trockenen Schuss im langen Eck (31.). Die Kickers kamen auch in der Folge selten vor das gegnerische Tor, in der Nachspielzeit der ersten Hälfte versuchte es Fennell mit einer Einzelleistung, sein Schuss strich jedoch knapp am Tor vorbei (45.+2).

Nur wenige Augenblicke nach dem Wiederanpfiff kamen die Unterfranken zu einer guten Chance, ein Schuss von Soriano ging hauchzart am Tordreieck vorbei (48.). Wie über weite Teile der ersten Hälfte standen die Störche aber auch im zweiten Spielabschnitt sehr sicher, Würzburg fand keine Mittel, um die kompakte Abwehr der Gäste zu knacken. Das Geschehen spielte sich somit lange Zeit zwischen den beiden Strafräumen ab, ehe Daghfous den Ball am Strafraum auf den eingewechselten Haller ablegte. Dessen stramme Direktabnahme schlug im rechten Eck zum umjubelten Ausgleich ein (81.). Die Kickers wollten nun mehr, ein Kopfball von Weil ging knapp vorbei (87.). Es sollte kein weiteres Tor mehr gelingen, die Störche verdienten sich den Punktgewinn redlich.

Würzburg gastiert zum Saisonfinale am kommenden Samstag (13.45 Uhr) in Magdeburg. Kiel empfängt zeitgleich Erfurt.

Tabellenrechner 3.Liga
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Würzburger Kickers
Aufstellung:
Wulnikowski (3)    
Billick (4)    
Schoppenhauer (3,5)    
Weil (3,5) , 
Kurzweg (4) - 
E. Taffertshofer (2,5)    
Fennell (3) - 
Daghfous (2,5) , 
Benatelli (4)        
Karsanidis (3,5)    

Einwechslungen:
46. Jabiri (2,5) für Benatelli
46. Haller (3,5)     für Billick
63. Shapourzadeh für Karsanidis

Trainer:
Hollerbach
Holstein Kiel
Aufstellung:
Zentner (2,5) - 
Herrmann (3) , 
Sigurbjörnsson (3)    
Czichos (3)    
Kohlmann (3,5)    
Nyarko (3) , 
Kegel (3)    
Schnellhardt (2,5)    
Lewerenz (2,5)        
Sané (4) , 
Heider (3,5)    

Einwechslungen:
56. Schäffler (4) für Lewerenz
67. Sicker für Kohlmann
80. Weidlich für Heider

Trainer:
Neitzel

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Lewerenz (31., Rechtsschuss, Heider)
1:1
Haller (81., Rechtsschuss, Daghfous)
Gelbe Karten
Würzburg:
Benatelli
(7. Gelbe Karte)
,
Schoppenhauer
(5.)
,
E. Taffertshofer
(3.)
Kiel:
Kegel
(9. Gelbe Karte)
,
Sigurbjörnsson
(7.)
,
Schnellhardt
(11.)

Spielinfo

Anstoß:
07.05.2016 13:30 Uhr
Stadion:
Flyeralarm-Arena, Würzburg
Zuschauer:
8776
Schiedsrichter:
Tobias Welz (Wiesbaden)   Note 2,5

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine