Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
Hansa Rostock

Hansa Rostock

4
:
0

Halbzeitstand
1:0
SV Wehen Wiesbaden

SV Wehen Wiesbaden


HANSA ROSTOCK
SV WEHEN WIESBADEN
15.
30.
45.



60.
75.
90.










Rostock feiert - Die SVWW-Talfahrt geht weiter

4:0! Die große, bunte Ziemer-Show

Hansa Rostock hat seinen Aufwärtstrend beim 4:0 gegen Wehen Wiesbaden eindrucksvoll bestätigt. Der deutliche Heimerfolg, an dem ein Angreifer wesentlich beteiligt war, war der vierte Sieg in den letzten sechs Spielen. Für die Hessen, bei denen der Sportdirektor auf der Trainerbank saß, wird die Situation nach der fünften Niederlage derweil immer prekärer.

Marcel Ziemer (FC Hansa Rostock)
Machte auch bei Torjubel der Kollegen einen bärenstarken Eindruck: Rostocks Matchwinner Marcel Ziemer.
© ImagoZoomansicht

Rostocks Trainer Christian Brand tauschte im Vergleich zum herben 1:4 in Magdeburg dreimal Personal: Dorda übernahm für Gardawski (10. Gelbe Karte) links in der Abwehrkette. Andrist und Platje rutschten im Offensivbereich anstelle von Kofler und Wannenwetsch ins Team. SVWW-Sportdirektor Christian Hock, der nach dem Aus von Sven Demandt die Mannschaft an der Ostsee anleitete, wartete nach dem 0:1 gegen Aalen mit zwei Änderungen auf: Franke und Schnellbacher, der im neuen Fußballjahr erstmals von Beginn an stürmte, ersetzten Lindner und Oehrl.

Wehen Wiesbaden war es, das in Rostock den ersten Warnschuss abgab. Verantwortlich dafür zeichnete sich Kapitän Funk, dessen Schuss am Hansa-Kasten vorbeizischte (1.). Danach jedoch waren die Hausherren an der Reihe: Garbuschewski forderte SVWW-Keeper Kolke per Freistoß die erste Arbeitsprobe ab (3.). Sechs Minuten später war der Gästetorwart erneut gefordert - und zeigte sich, bei der vorangegangenen Flanke noch unsicher, bei Jänickes Abschluss wiederum auf dem Posten (9.).

Hansa war in diesem Kellerduell jetzt am Drücker und präsentierte sich - angetrieben vom auffälligen Andrist - vehement in der Vorwärtsbewegung. Mitte der ersten Hälfte belohnten sich die Ostseestädter für ihre Offensivanstrengungen: Über Kapitän Jänicke und den behauptungsstarken Dorda flitzte das Leder zu Platje - 1:0 für Rostock (22.)!

Wehen Wiesbaden wirkte nach dem Rückstand angeschlagen. Da die Brand-Schützlinge das Momentum aber nicht nutzten und die Hessen den Schock über den Gegentreffer verarbeiteten, blieb es bis zur Pause derweil bei der Minimalführung der Heimmannschaft.

Nach Wiederbeginn tat Hansa allerdings viel dafür, um aufzustocken. Andrist und Ziemer ließen erste Chancen liegen (49., 50.). Doch Zweitgenannter sollte nicht mehr lange auf einen Treffer warten müssen: Eingesetzt vom Ex-Wiesbadener Ahlschwede vollstreckte Rostocks Sturmtank zum 2:0 (55.)! Jetzt war Sendezeit für die große, bunte Ziemer-Show: Nur zwei Minuten später erhöhte der Angreifer auf 3:0, Doppelpack!

Die Messe an der Ostsee war gelesen, das Kellerduell bereits zu diesem Zeitpunkt zugunsten der Hausherren entschieden. Doch Hansa hatte noch nicht genug. Das Brand-Team hatte sich längst in einen Rausch gespielt. Einer ganz besonders: In der 82. Minute brachte Ziemer den Ball nach energischem Antritt zu Andrist und dieser das Spielgerät sehenswert im Gästekasten unter. 4:0, das Ostseestadion hatte sich da schon längst in ein Tollhaus verwandelt.

Hansa Rostock hat am kommenden Samstag (14 Uhr) das Prestigeduell bei Liga-Primus Dresden vor der Brust. Der SV Wehen Wiesbaden empfängt zeitgleich den FC Energie Cottbus.

Tabellenrechner 3.Liga
12.03.16
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Hansa Rostock
Aufstellung:
Schuhen (2,5) - 
Ahlschwede (2,5)    
Henn (2,5) , 
M. Hoffmann (2) , 
Dorda (3) - 
Erdmann (3)    
Andrist (2)    
Jänicke (4,5)        
Platje (2,5)        
Ziemer (1,5)            

Einwechslungen:
68. Lukowicz für Platje
71. Wannenwetsch für Jänicke
79. Schwertfeger für Erdmann

Trainer:
Brand
SV Wehen Wiesbaden
Aufstellung:
Kolke (5) - 
Mrowca (4,5) , 
Ruprecht (5) , 
F. Franke (5) , 
Mintzel (5)    
P. Funk (5)    
Geyer (4,5) - 
Blacha (4,5) , 
Lorenz (5)        
Book (4,5)    

Einwechslungen:
61. Pezzoni für Lorenz
67. Lindner für Book
85. Vitzthum für Mintzel


Trainer:
Hock

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Platje (23., Rechtsschuss)
2:0
Ziemer (56., Rechtsschuss)
3:0
Ziemer (57., Kopfball)
4:0
Andrist (83., Rechtsschuss)
Gelbe Karten
Rostock:
Ahlschwede
(2. Gelbe Karte)
,
Ziemer
(5.)
Wehen WI:
Lorenz
(8. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
12.03.2016 14:00 Uhr
Stadion:
Ostseestadion, Rostock
Zuschauer:
9100
Schiedsrichter:
Daniel Schlager (Rastatt)   Note 2,5