Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Stuttgarter Kickers

Stuttgarter Kickers

2
:
2

Halbzeitstand
1:1
VfL Osnabrück

VfL Osnabrück


STUTTGARTER KICKERS
VFL OSNABRÜCK
15.
30.
45.



60.
75.
90.









Osnabrück dreht die Partie und fängt noch den Ausgleich

Müller belohnt Kickers-Bemühungen

Die Stuttgarter Kickers legten munter los und überraschten die favorisierten Osnabrücker mit der frühen Führung. Die Niedersachsen kamen erst langsam in die Partie, glichen aber noch vor der Pause aus und drehten kurz nach Wiederanpfiff die Partie komplett. Doch das Tabellenschlusslicht gab nicht auf und wurde schließlich mit dem Ausgleich durch Müller kurz vor Schluss belohnt.

Bei den Stuttgarter Kickers nahm Trainer Tomislav Stipic gegenüber dem 1:3 bei Fortuna Köln zwei Veränderungen vor: Im Tor stand Sattelmaier anstelle von Klaus. Den verletzten Bahn (Muskelfaserriss) ersetzte Pachonik.

Beim VfL Osnabrück sah dagegen Joseph Enochs keine Veranlassung, im Vergleich zum 0:0 gegen Aue seine Startformation umzustellen.

Wer erwartet hatte, dass sich das Schlusslicht aus Stuttgart gegen die in der Spitzengruppe der Tabelle platzierten Niedersachsen verstecken würde, sah sich getäuscht: Die Kickers machten von Beginn an Druck und hatten mit Schüssen aus der zweiten Reihe von Abruscia und Mendler schnell erste Chancen. Soriano verfehlte in der vierten Minute mit einem Kopfball das Tor nur knapp.

Eine Minute später war es dann soweit: Berko zog aus 15 Metern ab und überwand damit Schwäbe im Tor der Osnabrücker zur Führung für die Schwaben. Die Osnabrücker kamen durch frühes Stören der Kickers auch in der Folge zunächst kaum ins Spiel. Bei den zaghaften Versuchen lauerten die Hausherren zudem gefährlich auf Konter. Erst in der 27. Minute erste Gefahr vor dem Tor der Stuttgarter, als Groß per Kopfball zur Stelle war. Sattelmaier hatte aber aufgepasst.

In der 31. Minute fiel dann doch der Ausgleich: Als Soriano noch verletzt am Boden lag, tankte sich Syhre durch die Stuttgarter Abwehrreihen durch und vollendete aus 18 Metern in den Torwinkel. Sattelmaier war zwar noch dran, konnte aber das 1:1 nicht verhindern. Auch das Reklamieren der Stuttgarter Spieler half nichts. Soriano musste am Spielfeldrand weiter behandelt werden, konnte aber schließlich weiterspielen.

Nun bekamen die Osnabrücker Oberwasser und Sattelmaier hatte ausreichend Gelegenheit, sich auszuzeichnen und den Rückstand zu verhindern.

Dies gelang auch bis zum Pausenpfiff. Allerdings nicht wesentlich länger: Gleich nach Wiederanpfiff hieß es: Freistoß für Osnabrück. Alvarez flankte in den Strafraum und Savran vollendete mit dem Kopf zur VfL-Führung. Das Spiel war gedreht und die Gastgeber waren nun wieder am Zug. Diese hatten mit der nun vor dem Strafraum störenden Osnabrücker Defensive jedoch ihre liebe Not.

In der 59. Minute nahm Jordanov seinen Mut zusammen und knallte den Ball von der Strafraumgrenze in Richtung Tor, verfehlte das Ziel aber knapp. Nun wurde die Partie hektischer, denn auch die Osnabrücker bemühten sich wieder mehr und suchten die Entscheidung. Die größte Chance der Schlussphase hatten jedoch die Kickers: In der 85. Minute versuchte es Soriano mit einem Volleyschuss, den VfL-Schlussmann Schwäbe gerade noch abwehren konnte und noch viel Glück hatte, dass Fischer im Nachschuss den Ball ganz knapp neben das Gehäuse setzte. Am Ende waren die Bemühungen der Stuttgarter doch von Erfolg gekrönt: Müller versuchte es erneut aus 16 Metern Entfernung - und traf ins untere rechte Eck zum 2:2 (89.).

Mit diesem kleinen Erfolgserlebnis geht das Team von Trainer Tomislav Stipic als Tabellenletzter in die Winterpause. Nach der Winterpause geht es im Jahr 2016 gegen Erzgebirge Aue (Freitag, 22. Januar, 19 Uhr) wieder los, Osnabrück trifft einen Tag später auf den VfR Aalen (14 Uhr).

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Stuttgarter Kickers
Aufstellung:
Sattelmaier (3) - 
Leutenecker (3,5) , 
Stein (3)    
Bihr (3) , 
Baumgärtel (3,5)    
Abruscia (3) - 
Pachonik (3,5)    
Jordanov (3)        
Mendler (4) , 
Berko (2,5)    
Soriano (2,5)

Einwechslungen:
70. G. Müller     für Pachonik
77. M. Fischer für Jordanov

Trainer:
Stipic
VfL Osnabrück
Aufstellung:
Schwäbe (2,5) - 
Falkenberg (3) , 
Pisot (3)    
Willers (3,5)    
Dercho (3) - 
Syhre (2)    
C. Groß (3) - 
Kandziora (4)    
Hohnstedt (3) - 
Alvarez (2,5)    
Savran (3)        

Einwechslungen:
79. Menga für Alvarez
89. Sembolo für Kandziora
90. Taskesen für Savran

Trainer:
Enochs

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Berko (5., Linksschuss, Baumgärtel)
1:1
Syhre (31., Rechtsschuss, Savran)
1:2
Savran (46., Kopfball, Alvarez)
2:2
G. Müller (89., Linksschuss, Abruscia)
Gelbe Karten
Stuttg. Kick.:
Baumgärtel
(3. Gelbe Karte)
,
Jordanov
(4.)
Osnabrück:
Pisot
(4. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
18.12.2015 19:00 Uhr
Stadion:
Gazi-Stadion auf der Waldau, Stuttgart
Zuschauer:
3415
Schiedsrichter:
Felix-Benjamin Schwermer (Magdeburg)   Note 4,5

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine