Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
SG Sonnenhof Großaspach

SG Sonnenhof Großaspach

1
:
0

Halbzeitstand
0:0
1. FC Magdeburg

1. FC Magdeburg


SG SONNENHOF GROßASPACH
1. FC MAGDEBURG
15.
30.
45.


60.
75.
90.








Magdeburger Fans stürmen gen Spielfeld

Rizzi entscheidet das Verfolgerduell

Der 1. FC Magdeburg musste im Aufstiegsrennen eine herbe Pleite einstecken. Die Sachsen-Anhaltiner unterlagen in einer durchschnittlichen Begegnung bei Sonnenhof Großaspach mit 0:1 und verloren damit die Spitzengruppe ein wenig aus den Augen. Die Aspacher hingegen schoben sich durch den Dreier auf Platz zwei der Tabelle vor. Ein Nachspiel der etwas anderen Art wird die Partie aber auch noch haben, kam es doch zu einem Fehlverhalten von FCM-Fans.

Großaspachs Trainer Rüdiger Rehm warf nach dem 1:3 in Kiel, der ersten Niederlage nach zuvor neuen ungeschlagenen Spielen in Folge, die Rotationsmaschine an und schickte gleich fünf Neue aufs Feld: Gäng (Tor), Vecchione, Schröck (nach Gelb-Sperre), Renneke und Röttger spielten für Broll (Tor), Kienast, Leist, Dittgen und Binakaj.

Magdeburgs Trainer Jens Härtel hielt sich indes zurück. Im Vergleich zum 3:0 gegen Münster standen mit Hainault und Hebisch lediglich zwei Neue in der Startelf. Sie spielten für Malone (Innenbanddehnung) und Fuchs (Haariss).

Dass das Duell Sonnenhof Großaspach gegen Magdeburg am 17. Spieltag ein Topspiel werden würde, damit hatten zu Saisonbeginn wohl nur die größten Optimisten gerechnet. Dem war aber so: Dritter gegen Fünfter! Auf dem Rasen war von einem Spitzenspiel dann aber nicht viel zu sehen. Zumindest offensiv blieben beide Mannschaften viel schuldig, auch weil im Passspiel die Fehlerquote hüben wie drüben zu hoch war.

Defensiv sah die Sache anders aus: Beide Klubs waren darauf bedacht, die Räume zu verdichten und taten das durchaus ordentlich. Die Folge: Viel Quergeschiebe oder lange Bälle, die keinen Abnehmer fanden. Hinzu kam, dass die Partie auch ein wenig unter dem Motto "Gras fressen" stand, sprich: Zweikämpfe waren zahlreich zu sehen, das Geschehen fand überwiegend zwischen den Strafräumen statt. Demnach überraschte es auch nicht, dass es torlos in die Kabinen ging.

Und auch nach Wiederanpfiff machte es nicht den Anschein, als würden die Mannschaften ernsthaft etwas am 0:0 ändern wollen. Allerdings wäre das vor allem für die Aspacher unüblich, fallen doch in Spielen mit SG-Beteiligung in der Regel Tore. Lediglich am 7. Spieltag gegen Halle gab es bislang eine Nullnummer.

Mit fortschreitender Spieldauer wurde die Partie ruppiger, Schiedsrichter Florian Badstübner bekam zunehmend mehr zu tun und entschied nach 81 Minuten auf Strafstoß, nachdem Hainault Röttger gefoult hatte. Rizzi trat an und verwandelte zum 1:0 (82.). Kurz darauf folgten unschöne Szenen: Hinter dem Großaspacher Gehäuse öffnete sich ein Tribünentor und einige Magdeburger Fans drängten gen Spielfeld. Die Partie wurde kurzzeitig unterbrochen. Nachdem die Lage wieder beruhigt worden war, durfte weiter gekickt werden. Sportlich passierte jedoch trotz sechsminütiger Nachspielzeit nichts weiter, sodass es beim 1:0-Sieg von Sonnenhof Großaspach blieb.

Beide Mannschaften müssen am kommenden Samstag wieder ran: Großaspach bei Wehen Wiesbaden, Magdeburg empfängt den VfB Stuttgart II - Anpfiff ist jeweils um 14 Uhr.

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

SG Sonnenhof Großaspach
Aufstellung:
Gäng (2) - 
Schiek (3)    
Leist (2,5) , 
Gehring (2,5)    
Vecchione (2,5) - 
Rizzi (2,5)    
Schröck (3) - 
Renneke (3,5)    
Röttger (2,5)    
Breier (3,5)    
Rühle (2,5)

Einwechslungen:
61. Ngankam für Breier
67. Dittgen für Renneke
89. Binakaj für Röttger

Trainer:
Rehm
1. FC Magdeburg
Aufstellung:
Glinker (2,5) - 
Hainault (4) , 
Puttkammer (3) , 
Handke (3)        
Sowislo (2,5)    
Brandt (3)    
Altiparmak (2,5) - 
Butzen (3)    
Hebisch (3)    
Beck (2,5) , 
Farrona Pulido (3,5)        

Einwechslungen:
61. T. Chahed für Farrona Pulido
75. Razeek für Hebisch
83. Kruschke für Handke

Trainer:
Härtel

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Rizzi (82., Foulelfmeter, Rechtsschuss, Röttger)
Gelbe Karten
Großaspach:
Schiek
(5. Gelbe Karte)
Magdeburg:
Handke
(2. Gelbe Karte)
,
Farrona Pulido
(3.)
,
Butzen
(2.)
,
Brandt
(4.)

Besondere Vorkommnisse
Wegen Ausschreitungen von Magdeburger Fans musste das Spiel für sieben Minuten unterbrochen werden (83.).

Spielinfo

Anstoß:
21.11.2015 14:00 Uhr
Stadion:
Mechatronik-Arena, Aspach
Zuschauer:
2300
Schiedsrichter:
Florian Badstübner (Windsbach)   Note 3

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine