Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Würzburger Kickers

Würzburger Kickers

2
:
2

Halbzeitstand
0:1
Energie Cottbus

Energie Cottbus


WÜRZBURGER KICKERS
ENERGIE COTTBUS
15.
30.
45.



60.
75.
90.








Würzburg kommt nach Rückstand zweimal zurück

Breitkreuz-Doppelpack rettet Cottbus Remis

Die Würzburger Kickers holten gegen Energie Cottbus ihr drittes Unentschieden in Serie und machten dabei gleich zweimal einen Rückstand wett. Würzburg agierte ungewohnt offensiv und war dem Siegtreffer in der Schlussphase deutlich näher. Bei Cottbus einzig Patrick Breitkreuz hervor, der beide Treffer seiner Mannschaft erzielte.

Patrick Breitkreuz
Brachte Energie Cottbus gegen Würzburg zweimal in Führung: Patrick Breitkreuz.
© imagoZoomansicht

Würzburgs Trainer Bernd Hollerbach veränderte seine Startformation im Vergleich zum 0:0 bei Hansa Rostock vor der Länderspielpause auf zwei Positionen. Kurzweg ersetzte Nothnagel als Linksverteidiger, im Mittelfeld rückte Nagy für Vocaj ins Team.

Energie-Coach Vasile Miriuta entschied sich für drei Wechsel gegenüber dem 2:2 gegen VfB Stuttgart II. Holz, der seiner Mannschaft verletzungsbedingt (Meniskusriss) bis nach der Winterpause fehlen wird, wurde von Häußler vertreten. Außerdem brachte Miriuta im Mittelfeld Kauko für Hübener, auf der Rechtsverteidiger-Position spielte Kaufmann für Mimbala.

Untypisch für Spiele mit Beteiligung der Würzburger Kickers setzten beide Mannschaften früh Akzente in der Offensive. Benatelli vergab die erste große Chance der Partie, als er eine flache Hereingabe von Daghfous im Strafraum direkt nahm, den Ball aber über das Cottbuser Tor drosch.

Die Gäste versuchten es zunächst mit langen Bällen, die Kickers-Defensive zu überwinden. Den ersten gefährlichen Cottbuser Torschuss von Sukuta Pasu konnte Würzburgs Keeper Wulnikowski mit den Fingerspitzen noch um den Pfosten lenken (17.), eine Minute später war er dann jedoch chancenlos. Wieder schlugen die Brandenburger den Ball weit in die Hälfte der Würzburger, wo Sukuta Pasu mit dem Kopf in den Lauf von Stürmer-Kollege Breitkreuz verlängerte. Im Zweikampf setzte er sich gegen Würzburgs Weil durch und schob aus kurzer Distanz an Wulnikowski vorbei ein.

Mit einem weiteren langen Ball hätten die Cottbuser ihre Führung vor der Pause beinahe noch erhöht. Die beiden Würzburger Verteidiger Weil und Thomik ließen Breitkreuz laufen. Mit Links schoss er den Ball aber knapp rechts am Tor vorbei (39.). Auf der anderen Seite hätte zuvor bereits Shapourzadeh treffen können, traf aus kurzer Distanz aber nur FCE-Keeper Renno.

Würzburg-Coach Hollerbach reagierte in der Pause auf den Rückstand und brachte zu Beginn des zweiten Durchgangs eine zweite Sturmspitze: Für Benatelli kam Jabiri ins Spiel. Schnell machte sich diese Maßnahme bemerkbar, die Kickers erhöhten ihre Schlagzahl in der Offensive deutlich. Nach einer Ecke besorgte Weil per Direktabnahme mit dem linken Fuß aus gut 25 Metern Torentfernung den Ausgleich (48.). Unhaltbar schlug der Ball rechts oben im Cottbuser Tor ein.

Energie ging später wieder in Führung. Nach Flanke von der linken Seite lauerte Kaufmann am zweiten Pfosten und legte in die Mitte auf Breitkreuz ab, der aus kürzester Distanz nur noch einschieben musste und so seinen zweiten Treffer erzielte (63.). Würzburg ließ sich allerdings auch von dem erneuten Rückstand nicht aus dem Konzept bringen. Per Flugkopfball nach Flanke von Daghfous erzielte Jabiri den erneuten Ausgleich (69.).

In der Schlussphase der Partie waren die Unterfranken dem Siegtreffer dann näher als die Gäste aus Cottbus, die ihr Tor mit neun Feldspielern verteidigten. Einzig Doppeltorschütze Breitkreuz lauerte an der Mittellinie auf Konter. Ein dritter Treffer gelang aber keinem Team mehr.

Die Kickers treffen am Samstag (14 Uhr) im hohen Norden auf Kiel, Cottbus empfängt zur gleichen Zeit Erfurt.

Tabellenrechner 3.Liga
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Würzburger Kickers
Aufstellung:
Wulnikowski (3,5) - 
Thomik (4,5)    
Weil (4)    
Schoppenhauer (3,5) , 
Kurzweg (3,5) - 
Karsanidis (2,5) , 
Fennell (3) - 
Benatelli (4,5)    
Nagy (2,5)    
Daghfous (3) - 
Shapourzadeh (4)    

Einwechslungen:
42. Haller (3) für Thomik
46. Jabiri (2,5)     für Benatelli

Trainer:
Hollerbach
Energie Cottbus
Aufstellung:
Renno (3) - 
Kaufmann (3,5) , 
Schorch (3,5) , 
Möhrle (3)    
Szarka (4)    
Zeitz (4) , 
Kauko (4) - 
Bouziane (3)    
Häußler (3,5)        
P. Breitkreuz (2)        

Einwechslungen:
58. Mimbala (4) für Häußler
90. + 1 Zickert für Bouziane

Trainer:
Miriuta

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
P. Breitkreuz (19., Rechtsschuss, Sukuta-Pasu)
1:1
Weil (48., Linksschuss)
1:2
P. Breitkreuz (63., Rechtsschuss, Kaufmann)
2:2
Jabiri (68., Kopfball, Daghfous)
Gelbe Karten
Würzburg:
Nagy
(4. Gelbe Karte)
Cottbus:
Szarka
(4. Gelbe Karte)
,
Häußler
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
21.11.2015 14:00 Uhr
Stadion:
Flyeralarm-Arena, Würzburg
Zuschauer:
4178
Schiedsrichter:
Tobias Reichel (Stuttgart)   Note 2,5

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine