Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Werder Bremen II

Werder Bremen II

4
:
0

Halbzeitstand
1:0
Erzgebirge Aue

Erzgebirge Aue


WERDER BREMEN II
ERZGEBIRGE AUE
15.
30.
45.


60.
75.
90.











Effektive Bremer feiern wichtigen Erfolg im Abstiegskampf

Kobylanski macht den Deckel drauf

Mit einem 4:0-Erfolg über den FC Erzgebirge Aue feierte Bremen II den zweiten Heimsieg hintereinander. Dank eines Doppelschlags Mitte der zweiten Hälfte schöpft das Tabellenschlusslicht neue Hoffnung im Kampf um den Klassenerhalt. Die Sachsen dagegen verpassten es, einen Schritt in Richtung Aufstiegsplätze zu machen. Aue wartet nun bereits seit fünf Partien auf einen Dreier.

Björn Rother
Bejubelt sein Tor zum zwischenzeitlichen 2:0: Der Bremer Björn Rother.
© imagoZoomansicht

Werder-Coach Alexander Nouri veränderte seine Startformation nach der 2:6-Pleite in Halle auf vier Positionen. Käuper, Hüsing, Papunashvili sowie Fröde ersetzten Rother, Rehfeldt, Hilßner und Jacobsen. Aues Trainer Pavel Dotchev nahm im Vergleich zum 0:0 gegen Magdeburg zwei Wechsel vor. Samson bekam den Vorzug vor Tiffert, daneben feierte Wegner sein Comeback nach Knie-Op, für ihn musste Nattermann auf die Bank.

Beide Teams fanden zunächst schwer in die Partie, nach 15 Minuten sorgte dann ein Akteur der Veilchen für die plötzliche Bremer Führung: Susac überwand seinen eigenen Schlussmann zum 1:0 für Werder. Die Sachsen waren um eine Antwort bemüht, doch gegen die gut organisierte Abwehrreihe der Bremer war für die Dotchev-Schützlinge kein Durchkommen. Da auch die Hausherren keine nennenswerte Chance mehr für sich verbuchen konnten, blieb es zur Pause bei der knappen Führung.

Auch im zweiten Spielabschnitt zunächst das gleiche Bild, das Nouri-Team wagte aus einer sicheren Defensive heraus vereinzelte Angriffe nach vorn, während sich die Gäste ihrerseits nicht entscheidend durchsetzen konnten. Dies bestraften die Bremer mit einem Doppelschlag: Zuerst war es Rother, der auf 2:0 erhöhte (70.), ehe Guwara nur zwei Minuten später den Vorsprung ausbaute. Die Gastgeber verwalteten das Resultat gekonnt, wenige Augenblicke vor Spielschluss erhöhte Kobylanski sogar noch auf 4:0.

Bremen hat am Sonntag, den 1. November (14 Uhr), den Chemnitzer FC zu Gast. Aue steht stattdessen eine englische Woche bevor, als einzig verbliebener Drittligist empfangen die Veilchen am Dienstag (19 Uhr) Eintracht Frankfurt in der zweiten Runde des DFB-Pokals. In der Liga geht es für die Sachsen am kommenden Freitag (19 Uhr) zuhause gegen den SV Wehen Wiesbaden weiter.

Tabellenrechner 3.Liga
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Werder Bremen II
Aufstellung:
Duffner (3) - 
Pavlovic (4)    
Hüsing (3) , 
Guwara (2,5)    
Busch (2,5) - 
Käuper (3,5)    
von Haacke (3) , 
Papunashvili (3)    
Fröde (3) - 
Kazior (3,5)        
Kobylanski (2,5)        

Einwechslungen:
64. Rother     für Papunashvili
77. Argyris für Käuper
86. Aidara für Kazior

Trainer:
Nouri
Erzgebirge Aue
Aufstellung:
Männel (4,5)        
Rizzuto (5)    
S. Breitkreuz (4)    
Susac (4)    
Riedel (5) - 
Skarlatidis (5) , 
Riese (5)    
Samson (4,5) , 
Kvesic (5)    
Adler (5)    
Wegner (4)

Einwechslungen:
59. Könnecke (4,5)     für Kvesic
59. Kluft (4,5) für Adler
74. Tiffert für Riese

Trainer:
Dotchev

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Männel (15., Eigentor, rechte Hand)
2:0
Rother (70., Linksschuss, Hüsing)
3:0
Guwara (72., Rechtsschuss, Fröde)
4:0
Kobylanski (90., indirekter Freistoß, Rechtsschuss)
Gelbe Karten
Bremen II:
Pavlovic
(2. Gelbe Karte)
,
Kobylanski
(2.)
Aue:
Rizzuto
(6. Gelbe Karte)
,
Susac
(2.)
,
Könnecke
(1.)
,
S. Breitkreuz
(3.)
,
Männel
(2.)

Spielinfo

Anstoß:
23.10.2015 19:00 Uhr
Stadion:
Weserstadion Platz 11, Bremen
Zuschauer:
850
Schiedsrichter:
Dr. Matthias Jöllenbeck (Freiburg)   Note 4

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine