Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Holstein Kiel

Holstein Kiel

0
:
0

Halbzeitstand
0:0
1. FC Magdeburg

1. FC Magdeburg


HOLSTEIN KIEL
1. FC MAGDEBURG
15.
30.
45.


60.
75.
90.










Magdeburg kann sich auf Glinker verlassen

Wieder 0:0 - Kiels Torflaute hält an

Wieder wurde es nichts mit dem zweiten Heimsieg von Kiel. Die Störche mussten sich gegen Magdeburg mit einem 0:0 begnügen - die vierte Nullnummer aus den letzten fünf Spielen (1/4/0). Damit bleibt Holstein im Tabellenmittelfeld stecken und auch drei Punkte hinter dem Aufsteiger.

Kiels Trainer Karsten Neitzel änderte seine Mannschaft im Vergleich zum 0:0 in Aue auf drei Positionen: Die angeschlagenen Kegel (Sprunggelenk) und Lewerenz (Knie) konnten auflaufen und ersetzten im Mittelfeld Siedschlag und Weidlich, zudem stürmte Schäffler für Sané.

Magdeburgs Coach Jens Härtel musste sein Team gegenüber dem Last-Minute-2:2 gegen Cottbus auf drei Positionen umstellen: Spielmacher Fuchs und Abwehrmann Butzen (beide Sprunggelenk) konnten nicht auflaufen, Löhmannsröben fehlte wegen einer Gelbsperre. Bankert, Kruschke und Niemeyer rückten dafür in die Startelf.

"Die Tore werden wieder fallen, das kommt von ganz allein", meinte Lewerenz vor der Partie, nachdem Kiel in den letzten vier Partien dreimal 0:0 spielte. Entsprechend engagiert legte Holstein los, fand aber gegen die sehr defensiv eingestellten Magdeburger kein probates Mittel. Vielmehr hatten die Gäste nach einer halben Stunde die Chance zur Führung, doch Pulido und Beck brachten den Ball nicht im Kieler Tor unter. Holstein meldete sich in der 36. Minute zu Wort, Schäffler setzte den Ball aber ans Außennetz.

Ohne Wechsel ging es in den zweiten Durchgang. Magdeburg hatte nun etwas mehr vom Spiel, doch der Ball wollte nicht ins Tor. Erst in der Schlussphase erhielt Kiel noch einmal Zugriff auf die Partie und drängte auf das Siegtor. Doch die Störche scheiterten zweimal am glänzend reagierenden FCM-Keeper Glinker, der die Chancen von Sané und Schäffler bravourös zunichte machte.

Kiel ist aufgrund der Länderspielpause erst wieder am 17. Oktober (14 Uhr) beim SV Wehen Wiesbaden gefordert, Magdeburg muss einen Tag danach zur gleichen Zeit in Aue ran.

Tabellenrechner 3.Liga
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Holstein Kiel
Aufstellung:
Zentner (2,5) - 
Herrmann (3,5) , 
Schmidt (3,5)    
Czichos (3) , 
Kohlmann (3) - 
Nyarko (3)    
Kegel (3,5)        
Lewerenz (4)    
Heider (3) - 
Schnellhardt (3,5) , 

Einwechslungen:
56. Weidlich (3,5) für Schmidt
66. Siedschlag für Lewerenz
82. Sané für Nyarko

Trainer:
Neitzel
1. FC Magdeburg
Aufstellung:
Glinker (2) - 
Bankert (3,5) , 
Puttkammer (3,5)    
Hainault (3) , 
Niemeyer    
Altiparmak (4)    
Sowislo (4)        
Kruschke (3,5)        
Brandt (4) , 
Farrona Pulido (3,5)    
Beck (4)

Einwechslungen:
26. T. Chahed (3) für Niemeyer
72. Razeek     für Kruschke
82. Hebisch für Farrona Pulido

Trainer:
Härtel

Tore & Karten

 
Torschützen
keine
Gelbe Karten
Kiel:
Kegel
(5. Gelbe Karte)
Magdeburg:
Puttkammer
(2. Gelbe Karte)
,
Altiparmak
(3.)
,
Kruschke
(1.)
,
Razeek
(2.)
,
Sowislo
(2.)

Spielinfo

Anstoß:
02.10.2015 19:00 Uhr
Stadion:
Holstein-Stadion, Kiel
Zuschauer:
6515
Schiedsrichter:
Patrick Alt (Heusweiler)   Note 2

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine