Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Stuttgarter Kickers

Stuttgarter Kickers

0
:
0

Halbzeitstand
0:0
Rot-Weiß Erfurt

Rot-Weiß Erfurt


STUTTGARTER KICKERS
ROT-WEIß ERFURT
15.
30.
45.




60.
75.
90.








Schwaben ideenlos gegen Erfurter Mauerwerk

Kickers: Torlos in den DFB-Pokal

In einer an Höhepunkten armen Partie trennten sich die Stuttgarter Kickers und Rot-Weiß Erfurt mit 0:0. Zwar zeigten sich die Schwaben als aktiveres Team, es gelang den Stuttgartern aber nicht, gegen eng stehende Erfurter für offensive Höhepunkte zu sorgen. Die Partie blieb zwar torlos, ist für die Kickers aber bei weitem nicht bedeutungslos: Die Mannschaft sicherte sich durch den Punkt den vierten Tabellenplatz, der zur Teilnahme am DFB-Pokal berechtigt.

Vincenzo Marchese (Stuttgarter Kickers)
Kickers-Kapitän Vincenzo Marchese kann sich nach dem torlosen Remis mit seinen Teamkollegen auf den DFB-Pokal freuen.
© imagoZoomansicht

Da es für die Stuttgarter beim Kampf um Rang vier nicht nur um den Tabellenplatz, sondern auch um die Teilnahme am DFB-Pokal ging, verzichtete Kickers-Coach Horst Steffen nach dem 3:2-Sieg bei Preußen Münster auf große Umstellungen in der Startformation. Lediglich Fischer ersetzte Engelbrecht, der nach einer Zahn-OP ausfiel.

Erfurts Trainer Christian Preußer hingegen veränderte seine Elf nach der 0:2-Niederlage gegen den MSV Duisburg auf drei Positionen: Kammlott fehlte verletzungsbedingt (Probleme mit der Lendenwirbelsäule), es begann Brandstetter. Außerdem liefen Odak und Wiegel für Tyrala und Aydin auf.

Den Erfurtern war in der Anfangsphase die Verunsicherung nach zehn sieglosen Partien anzumerken. Wie schon zuletzt agierte die Preußer-Elf unsicher im Spielaufbau und ließ auch in der Defensive Lücken erkennen. Die Kickers versuchten zwar, diese zu nutzen, zunächst scheiterte Leutenecker aber an Klewin im Erfurter Tor (14.), anschließend behielt der Keeper bei einem Distanzschuss von Halimi die Oberhand (17.). Im weiteren Verlauf waren beide Teams zu frühen Wechseln gezwungen: Bei den Schwaben kam Fennell für Stein (20.), bei Erfurt ersetzte Tyrala Möhwald (28.).

Spielerisch konnte Rot-Weiß nach 23 Minuten die erste Großchance verbuchen, Brandstetter setzte den Ball aus kurzer Distanz jedoch über das Tor. Und auch die Angriffe der Kickers blieben zu ungefährlich. Zunächst geriet eine Hereingabe von Edwini-Bonsu zu ungenau, anschließend blieb Leuteneckers Schuss an den Beinen der Erfurter Abwehr hängen (26.). Bis zum Pausenpfiff gelang es den Stuttgartern, sich defensiv besser zu sortieren. Die Gäste kamen kaum noch vor das Tor von Redl und somit blieb es zur Halbzeit beim torlosen Remis.

Kickers bleiben ideenlos, Erfurt bleibt standfest

Auch im zweiten Durchgang stand die Defensive der Erfurter weiter sicher. Den Schützlingen von Horst Steffen fehlten die Ideen, den Abwehrriegel zu knacken. Auch die Einwechslung von Bahn für Braun in der Pause konnte das Mittelfeld der Gastgeber nicht beleben. Lediglich Halimi prüfte Klewin, der zur Ecke rettete (60.). Erfurt hingegen verpasste die Chance, aus der sicheren Abwehr heraus durch Konter Nadelstiche zu setzen. In der Schlussviertelstunde erhöhten die Hausherren noch einmal die Schlagzahl, hatten durch Bahn die Chance zur Führung (75.). Doch der verpasste genauso wie der inzwischen für Müller eingewechselte Ivan (86.) sowie Marchese (88.). Somit blieb es beim torlosen Remis, das den Kickers dennoch Rang vier und die damit verbundene Teilnahme am DFB-Pokal sicherte.

Die Kickers gastieren am kommenden Samstag (13.30 Uhr) zum letzten Ligaspiel 2014/15 bei Holstein Kiel. Erfurt empfängt zeitgleich die SpVgg Unterhaching.

Tabellenrechner 3.Liga
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Stuttgarter Kickers
Aufstellung:
Redl (2,5) - 
Leutenecker (3)    
Starostzik (2,5) , 
Stein    
Gerster (3) - 
Halimi (2,5) , 
Marchese (3) , 
Braun (2,5)    
Edwini-Bonsu (3) , 
M. Fischer (3,5) , 
G. Müller (4)    

Einwechslungen:
20. Fennell (3) für Stein
46. Bahn (2,5)     für Braun
83. Ivan für G. Müller

Trainer:
Steffen
Rot-Weiß Erfurt
Aufstellung:
Klewin (2) - 
Odak (3,5) , 
Laurito (3,5) , 
Kleineheismann (2,5)    
Czichos (3)    
Judt (5)        
Baumgarten (3)    
Bichler (4) , 
Möhwald    
Wiegel (4) - 

Einwechslungen:
27. Tyrala (3) für Möhwald
52. Palacios (4)     für Judt
74. Eichmeier für Kleineheismann

Trainer:
Preußer

Tore & Karten

 
Torschützen
keine
Gelbe Karten
Stuttg. Kick.:
Leutenecker
(4. Gelbe Karte)
,
Bahn
(4.)
Erfurt:
Czichos
(5. Gelbe Karte)
,
Judt
(7.)
,
Palacios
(1.)
,
Baumgarten
(3.)

Spielinfo

Anstoß:
16.05.2015 13:30 Uhr
Stadion:
Gazi-Stadion auf der Waldau, Stuttgart
Zuschauer:
4730
Schiedsrichter:
Thorsten Schriever (Wurster Nordseeküste)   Note 3

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine