Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Stuttgarter Kickers

Stuttgarter Kickers

2
:
1

Halbzeitstand
1:1
VfB Stuttgart II

VfB Stuttgart II


STUTTGARTER KICKERS
VFB STUTTGART II
15.
30.
45.




60.
75.
90.








Die Kickers gewinnen das Stuttgarter Stadtduell

Derbysieg! Fischer ärgert den Ex-Verein

Die Stuttgarter Kickers haben durch einen 2:1-Derbysieg gegen die VfB-Youngster ihre Aufstiegsambitionen untermauert. Auf der Waldau rannten die Blauen einem frühen Rückstand hinterher, konnten sich aber auf ihren Kapitän und das glückliche Händchen von Horst Steffen verlassen.

Daniel Didavi (VfB Stuttgart) und Hendrik Starostzik (Stuttgarter Kickers)
Trotz Daniel Didavis professioneller Unterstützung zog der "kleine" VfB im Stadtduell mit den Kickers den Kürzeren.
© imagoZoomansicht

Kickers-Trainer Horst Steffen tauschte gegenüber dem 0:1 in Rostock einmal Personal: Engelbrecht übernahm für den verletzten Calamita (Außenmenikusriss) im Offensivbereich.VfB-Coach Jürgen Kramny wartete nach dem 1:2 gegen den MSV Duisburg derweil mit vier Startelf-Änderungen auf: Rathgeb und Berko ersetzten Yalcin sowie Eisele. Lovric und Breier mussten für die Profis Leitner und Didavi weichen. Für Stuttgarts lange verletzten Kreativdirektor war es das erste Spiel seit der Nullnummer gegen Paderborn, das kurz vor Weihnachten 2014 zu notieren war.

Berko braucht nicht lange

Das Stuttgarter Stadtduell brauchte keine Anlaufzeit. Die Blauen aus der Neckar-Metropole starteten auf der heimischen Waldau energisch in die Partie, Engelbrechts Schuss sauste ans Außennetz (3.). Doch auch die Roten versteckten sich nicht in der Frühphase des Lokalvergleichs. Im Gegenteil: Keine 60 Sekunden nach Engelbrechts Chance gingen die VfB-Youngster in Front. Berko war es, der für die Kramny-Truppe auf 1:0 stellte.Die Hausherren versuchten sich in einer wütenden Antwort, Edwini-Bonsu verpasste jedoch das Leder nach Engelbrechts Vorarbeit (4.).

Nach dieser flotten Anfangsphase beruhigte sich das Geschehen in Stuttgart-Degerloch. Die Kontrahenten agierten nun geordneter im Spielaufbau, an Zug nach vorne mangelte es indes mittlerweile. Die Kramny-Truppe verbuchte durch einen Didavi-Schuss, der über den Kasten sauste, eine Torannäherung (24.), musste zehn Minuten später aber den Ausgleich schlucken: Kickers-Kapitän Marchese nutzte seinen Freiraum, um das 1:1 - das auch zur Pause Bestand haben sollte - zu bewerkstelligen.

Nach Wiederbeginn hätte der VfB sich beinahe erneut rasch ins Vordertreffen gesetzt. Tashchy tauchte vor dem Kickers-Kasten auf, zielte aber knapp neben das Gehäuse (56.). Es war eine abwechslungsreiche Partie, welche die 8.100 Zuschauer auf der Waldau serviert bekamen. Gästekeeper Vlachodimos parierte Baumgärtels Flachschuss (68.). Auf der Gegenseite machte es Müller - der Ordnungsbeauftragte im Kasten der Steffen-Schützlinge - seinem Torwartkollegen gleich, indem er den Schuss des eingewechselten Grüttners parierte (70.).

Nachdem ein Schuss von Edwini-Bonsu knapp am VfB-Kasten vorbeigerauscht war (72.), stach für die Blauen ein Joker: Fischer, der auf zwei Engagements in Bad Cannstatt zurückblicken kann, nutzte in der 84. Minute ein Zuspiel von Edwini-Bonsu, um seinem Ex-Verein das Derby zu vermiesen.

Am kommenden Samstag sind die Stuttgarter Kickers in Cottbus zu Gast. Ab 14 Uhr rollt der Ball im Stadion der Freundschaft. Die VfB-Youngster genießen tags darauf gegen die SpVgg Unterhaching Heimrecht (14 Uhr).

Tabellenrechner 3.Liga
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Stuttgarter Kickers
Aufstellung:
Ko. Müller (3) - 
Leutenecker (4) , 
Starostzik (3)    
Stein (3) , 
Baumgärtel (4) - 
Halimi (3,5) , 
Marchese (3,5)                
Bahn (3,5) - 
Edwini-Bonsu (2,5)    
Engelbrecht (3)    

Einwechslungen:
70. M. Fischer         für Engelbrecht
86. Fennell für Marchese
90. Gerster für Edwini-Bonsu


Trainer:
Steffen
VfB Stuttgart II
Aufstellung:
Vlachodimos (4,5) - 
Lang (3,5) , 
Kirchhoff (5) , 
Sama (3,5) , 
Rausch (2,5) - 
Leitner (3,5) , 
Rathgeb (3,5)        
Kiesewetter (2,5) , 
Didavi (2)    
Berko (2,5)        

Einwechslungen:
38. Breier (4) für Berko
66. Grüttner     für Didavi
86. F. Eisele für Rathgeb

Trainer:
Kramny

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Berko (3., Rechtsschuss, Kiesewetter)
1:1
Marchese (34., Rechtsschuss, G. Müller)
2:1
M. Fischer (83., Rechtsschuss, Edwini-Bonsu)
Gelbe Karten
Stuttg. Kick.:
Starostzik
(3. Gelbe Karte)
,
Marchese
(4.)
,
M. Fischer
(4.)
VfB II:
Grüttner
(3. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
18.04.2015 14:00 Uhr
Stadion:
Gazi-Stadion auf der Waldau, Stuttgart
Zuschauer:
8100
Schiedsrichter:
Guido Winkmann (Kerken)   Note 3,5

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine