Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Stuttgarter Kickers

Stuttgarter Kickers

0
:
2

Halbzeitstand
0:0
Arminia Bielefeld

Arminia Bielefeld


STUTTGARTER KICKERS
ARMINIA BIELEFELD
15.
30.
45.
60.
75.
90.













Bielefeld schlägt die Kickers trotz mäßiger erster Hälfte

Dick beseitigt alle Zweifel - 2:0 Arminia!

So haben sich die Stuttgarter Kickers die Rückkehr ins Gazi-Stadion gewiss nicht vorgestellt! Gegen Arminia Bielefeld mussten die Schwaben die erste Niederlage in diesem Jahr einstecken, die Ostwestfalen gewannen mit 2:0, entführten drei Punkte aus dem Schwabenland und halten Kurs auf die 2. Bundesliga.

Umkämpft: Kickers-Akteur Halimi setzt sich gegen Bielefelds Burmeister durch.
Umkämpft: Kickers-Akteur Halimi setzt sich gegen Bielefelds Burmeister durch.
© imagoZoomansicht

Kickers-Coach Horst Steffen reagierte auf das 1:1 gegen Chemnitz mit nur einem Tausch: Nach seinem Joker-Tor gegen die "Himmelblauen" rückte Calamita in die Startelf, Badiane musste für ihn weichen.

Auch Bielefelds Trainer Norbert Meier sah nach dem furiosen 4:0 gegen Osnabrück kaum Anlass für Änderungen: Lediglich Ulm spielte anstelle von Christian Müller.

Von der ersten Minute an ergriffen die Kickers die Initiative und gaben den Ton im erneuerten Gazi-Stadion an. Die erste Torannäherung in Person von Braun, der aus gut 25 Metern abzog, war noch ungefährlich (4.). Wenig später hätte Fischer die Schwaben aber in Führung bringen müssen: Nach einer scharfen Flanke von Baumgärtel kam er aus sechs Metern frei zum Kopfball, setzte den Ball aber knapp neben den Pfosten (8.).

Klos zieht ab, Müller hält

Bielefeld zog sich weit zurück und verlegte sich auf schnelle Gegenangriffe. Bei den wenigen Vorstößen probierte es die Arminia meist über den rechten Flügel und Hemlein, allerdings dauerte es gut eine Viertelstunde, ehe dieses Konzept aufging: Klos kam aus der zweiten Reihe unbedrängt zum Schuss, zog flach ab, doch Korbinian Müller klärte (18.). Bei der nachfolgenden Ecke zwang Junglas den Kickers-Schlussmann zu einer Glanzparade.

Die Stuttgarter ließen sich davon jedoch nicht beirren und gaben weiter den Ton an. Die Schwaben waren dem Tabellenführer überlegen und hatten in Person von Calamita die nächste aussichtsreiche Gelegenheit zum 1:0: Nach einer flachen Hereingabe kam er aber einen Schritt zu spät (29.). Kurz vor der Pause hatte die Steffen-Elf noch einmal zwei erstklassige Chancen: Erst scheiterte der aufgerückte Linksverteidiger Baumgärtel an Schwolow, bei der folgenden Ecke fand auch Marchese seinen Meister im Bielefelder Schlussmann (44.). So ging es mit einer Nullnummer in die Kabine.

Bielefeld steigert sich merklich

Gästecoach Norbert Meier war mit der Darbietung seiner Elf nicht zufrieden und reagierte zur Halbzeit: Mast kam für den bemühten, aber glücklosen Hemlein. Offenbar fand Meier in der Kabine die richtigen Worte, denn nach dem Seitenwechsel ging Bielefeld weitaus aggressiver und zielstrebiger zu Werke. Da die Kickers nicht zurückwichen, entwickelte sich eine intensive und gegenüber des ersten Abschnitts deutlich körperbetontere Partie.

Nach gut einer Stunde gingen die Ostwestfalen in Front: Nach einer Flanke von Dick flog Torwart Korbinian Müller unter dem Ball hindurch, Schütz profitierte von dem Fehler und nickte ein - 0:1 (62.). Kurz darauf schlenzte Klos den Ball knapp am Torwinkel vorbei (64.). Der Spitzenreiter war nun im Spiel angekommen.

Auch die Kickers hielten das Tempo hoch, so sahen die Fans im Gazi-Stadion ein äußerst attraktives Spiel. Baumgärtel hatte bei einem Freistoß aus 17 Metern den Ausgleich auf dem Fuß, verfehlte das Tor aber haarscharf (66.). So machte Dick mit seinem Distanzschuss den Deckel drauf (82.).

Die Stuttgarter Kickers stehen am kommenden Samstag (14 Uhr) Fortuna Köln gegenüber, Bielefeld trifft gleichzeitig auf Unterhaching.

Tabellenrechner 3.Liga
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Stuttgarter Kickers
Aufstellung:
Ko. Müller (4) - 
Leutenecker (2,5) , 
Starostzik (3,5) , 
Stein (3) , 
Baumgärtel (3) - 
Halimi (3,5) , 
Marchese (3)    
Braun (3)    
G. Müller (3,5)    
M. Fischer (3,5)    
Calamita (2,5)    

Einwechslungen:
58. Engelbrecht (4)     für M. Fischer
69. Edwini-Bonsu für Calamita
81. Badiane für G. Müller


Trainer:
Steffen
Arminia Bielefeld
Aufstellung:
Schwolow (2,5) - 
Burmeister (2,5)    
Salger (2)    
Schuppan (2) - 
Dick (2,5)    
Junglas (3) , 
Ulm (2)        
Schütz (3)    
M. Lorenz (3) - 
Klos (3)        
Hemlein (4)    

Einwechslungen:
46. Mast (3,5) für Hemlein
76. van der Biezen für Klos
88. Strifler für Ulm

Trainer:
Meier

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Schütz (61., Kopfball, Dick)
0:2
Dick (81., Rechtsschuss)
Gelbe Karten
Stuttg. Kick.:
Braun
(6. Gelbe Karte)
,
Engelbrecht
(2.)
Bielefeld:
Salger
(2. Gelbe Karte)
,
Burmeister
(4.)
,
Ulm
(3.)

Spielinfo

Anstoß:
21.02.2015 14:00 Uhr
Stadion:
Gazi-Stadion auf der Waldau, Stuttgart
Zuschauer:
8250
Schiedsrichter:
Christian Dingert (Gries)   Note 4

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine